Sie befinden sich hier:
Unternavigation:
Hauptinhalt
Sonnenschein

Die Erde ... und sie dreht sich doch

Jeden Morgen geht die Sonne auf, zieht über den Himmel und geht abends wieder unter. In jeder Nacht strahlen die Sterne am Firmament. Doch wer genau hinschaut, merkt bald: Der Himmel über uns sieht jeden Tag ein wenig anders aus. Die Sonne geht täglich etwas weiter im Osten oder Westen auf, zieht mittags ein Stück höher oder tiefer über den Horizont und geht früher oder später unter als am Vorabend.

Wanderung der Sterne

Jahreszeiten am Sternenhimmel
Vergrößerung des Bildes

Die Jahreszeiten am Firmament

Auch die Sterne stehen jeden Abend etwas anders am Himmel. Selbst wer nur ein Sternbild kennt, kann zwei Bewegungen am Firmament beobachten: Das Sternbild scheint im Lauf einer Nacht von Osten nach Westen zu wandern. Zugleich steht es jeden Abend um die gleiche Zeit etwas weiter im Westen als am Vorabend. Denn die Sterne ziehen über unseren Himmel - so weit, dass der Nachthimmel im Frühjahr völlig anders aussieht als im Herbst. Aber warum?

Weil sich unser eigener Planet selbst bewegt - das "Raumschiff Erde".