Sie befinden sich hier:
Unternavigation:
Hauptinhalt

Pluto - der Zwergplanet

Nahufnahme von Pluto
Vergrößerung des Bildes

Zwergplanet Pluto

Pluto, früher der äußerste Planet des Sonnensystems, ist eine echte Herausforderung für Sterngucker. Denn Pluto ist nicht nur sehr weit weg, sondern auch kleiner als alle Planeten: Er hat einen Durchmesser von nur etwa 2.300 Kilometern - weniger als unser Mond. Auf seiner elliptischen Bahn kreist er weit außen um die Sonne - 30- bis 50-mal weiter von ihr entfernt als die Erde. Die Sonne ist auf Pluto nur noch ein heller Stern unter all den anderen. Selbst bei seiner größten Annäherung ist er 4,3 Milliarden Kilometer von uns weg - über hundertmal weiter als die Venus. Dadurch ist Plutos scheinbare Größe am Firmament verschwindend gering - buchstäblich: Er misst gerade mal eine Zehntel Bogensekunde (0,1''). Neptun ist 23-mal größer. Und der nur doppelt so große Merkur, unser innerster Planet, erscheint am Firmament 150-mal größer als Pluto, denn er ist nur 75 Millionen Kilometer von uns entfernt. Die geringe Größe wurde Pluto in den letzten Jahren zunehmend zum Verhängnis - zahlreiche Kleinplaneten wurden entdeckt, die seinen Status als Planet allmählich in Frage stellten. Nach der neuesten Definition gilt Pluto nun nicht mehr als Planet: Eine neue Kategorie der Zwergplaneten wurde eingeführt, die Pluto nun als Prototyp anführt.

Zappenduster

Hubble-Aufnahme von Pluto und seinem Mond Charon
Vergrößerung des Bildes

Pluto und sein Mond Charon

So weit draußen im Sonnensystem erreicht Pluto sehr wenig Sonnenlicht. Und obwohl er eine recht hohe Albedo von 0,6 hat, also 60 Prozent des einfallenden Sonnenlichts reflektiert, ist davon bei uns wenig zu sehen: Pluto hat eine sehr geringe scheinbare Helligkeit von maximal 14,3 mag - er erscheint höchstens wie ein Stern 15. Größenklasse. Damit ist er weit außerhalb des Bereichs der Sterne, die mit bloßem Auge gesehen werden können (bis zur 6. Größenklasse).

Wollen Sie also den Zwergplaneten weit draußen im Sonnensystem selbst sehen, brauchen Sie ein Teleskop mit mindestens 30 Zentimetern Öffnung. Doch selbst dann sehen Sie Pluto nur als schwaches Sternchen. Seinen Mond Charon werden Sie gar nicht entdecken. Aber trösten Sie sich: Bis 1930 hatte überhaupt niemand Pluto entdeckt.

Positionen Plutos am Firmament
Vergrößerung des Bildes

Pluto am Firmament

Gemächlicher Wanderer

Haben Sie Pluto jedoch einmal im Teleskop gefunden, macht er es Ihnen leicht: Jahr für Jahr werden Sie ihn um dieselbe Zeit fast am gleichen Ort wiederfinden. Denn Pluto hat eine lange Umlaufzeit: Er braucht über 248 Jahre, um die Sonne einmal zu umrunden. Daher ist seine Eigenbewegung am Firmament sehr gering - nicht einmal anderthalb Grad im Jahr. In den nächsten Jahren finden Sie ihn im Sternbild Schütze. Dort ist er schwer zu entdecken: In dieser Richtung blicken wir aufs Zentrum unserer Galaxie und damit auf viele Sterne, Nebel und andere Objekte.

Eine lange, kleine Schleife

Ferner Zwerg Pluto ganz nah

 
Sterngucker

Im Juli 2015 kam New Horizons als erste Sonde Pluto ganz nahe - und hat unser Bild von dem Zwergplaneten verändert - durch neues Wissen & neue Fotos!

 

Pluto zieht die typische Oppositionsschleife über den Himmel, auch wenn sie - entsprechend seiner geringen Eigenbewegung - sehr klein ist. Dafür dauert sie rund ein halbes Jahr: Von September bis April zieht Pluto ganz normal ostwärts übers Firmament, durchläuft dabei im Januar seine Konjunktion und ist dann für uns nicht zu sehen, da er hinter der Sonne verschwunden ist. Im April kehrt er um und läuft für das nächste halbe Jahr "rückläufig" durch die Oppsitionschleife in Richtung Westen.

Der Zeitpunkt seiner Opposition ändert sich dabei kaum: Nur um rund zwei Tage pro Jahr. Die beste Zeit zur Beobachtung ist die nächsten Jahre im Juli. Dann erreicht Pluto um Mitternacht (ein Uhr in MESZ) seine höchste Position am südlichen Himmel. In diesen Stunden ist es dann auch im Sommer dunkel genug, um ihn zu finden.

Wichtigste Daten der Plutobahn
Stillstand Konjunktion Stillstand Opposition
26.09.16 07.01.17 20.04.17 10.07.17
28.09.17 09.01.18 23.04.18 12.07.18
30.09.18 11.01.19 25.04.19 14.07.19
02.10.19 13.01.20 26.04.20 15.07.20