BR.de Homepage

Download & Podcast: Zeit für Bayern - Bayern 2 © Daniel Michelis; Montage: BR
Podcast suchen:

Get the Flash Player to see this player.

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. Akustische Reisen zu Interessantem und Unbekanntem, zu Neuentdecktem und Altbewährtem. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Für Bayern - und alle, die es werden wollen.
"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!

Infos zum Podcast:

Radiosendung:
Bayern 2 - Zeit für Bayern | Zur Sendung
Sendezeit im Radio:
Sonntags und feiertags, 12.05 bis 13.00 Uhr
Podcast-Aktualisierung:
Sonntags, mehrmals monatlich

Die Urteile - Echos des ersten Kriegsverbrecherprozesses in Nürnberg - 25.09.2016
"Wir sprechen zu Ihnen aus der Sendekabine über dem Nürnberger Gerichtssaal." Von November 1945 bis Oktober 1946 meldete sich der Rundfunk live aus dem Saal 600. 22 NS-Hauptkriegsverbrecher waren angeklagt. 12 von ihnen wurden zum Tode verurteilt, sieben zu Haftstrafen. Drei Angeklagte sprach das Gericht frei. Ein Hörbild des Prozesses - 70 Jahre nach den Urteilen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.09.2016
Länge: 00:54:04
Größe: 49.50 MB
Nicht zu verwechseln. Eine Hymne auf die Originale - 18.09.2016
Originale scheuen die Öffentlichkeit. Joseph Berlinger war für sein Zeit-für-Bayern-Feature unterwegs in Bayern, weit draußen an den Rändern genauso wie tief drin. Dort, wo man mit viel Glück noch Originale findet - auf dem Land und mitten in der Metropole.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.09.2016
Länge: 00:53:32
Größe: 49.03 MB
Comoedia Mundi - Bayerns einziges Zelttheater - 11.09.2016
Comoedia Mundi - so heißt Bayerns einziges Zelttheater. In dieser Saison bringen vier Darsteller Shakespeares Hamlet auf die mobile Bühne. Aber vorher heißt es aufbauen: das Zelt, das Café, den Küchenwagen und sechs Wohnwagen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.09.2016
Länge: 00:24:17
Größe: 22.24 MB
Die Kampenwand Felsen, Flip-Flops, Fleckvieh - 11.09.2016
Die Kampenwand kennt jeder. Die Kampenwand - ein spectaculo virtuoso zwischen bizarren Felsen, blühenden Almwiesen, unerschrockenen Bergwachtlern und Liftstüberl-Stammtischlern. Ein Feature von Regina Fanderl.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.09.2016
Länge: 00:24:19
Größe: 22.27 MB
Bayern genießen: Suchen - 04.09.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Suchen.
Oberbayern: Auf der Suche nach der besten Bayerischen Küche. Die Auszeichnung Bayerische Küche wird alle zwei Jahre vergeben (Hannelore Fisgus)
Niederbayern: Perlensuchen in der Ilz (Thomas Muggenthaler)
Oberpfalz: Der Birnensucher. Josef Wittmann aus Beratzhausen (Birgit Fürst)
Oberfranken: Goldsuche in Goldkronach (Anja Bischof)
Mittelfranken: Der Schatz des Kurfürsten - eine Geo-Caching-Schatzsuche rund um die Cadolzburg (Matthias Rüd)
Unterfranken: Das Labyrinth im Park Schönbusch (Anke Gundelach)
Schwaben: Der Wildkräuterspezialist und herausragende Schwammerlkenner Gunther le Maire (Viktoria Wagensommer)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2016
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
Er ist und bleibt ein Zugereister - Wenn Städter auf das Land umsiedeln - 28.08.2016
Die großen Städte wachsen. Trotzdem wandern Jahr für Jahr Tausende aus den Ballungsräumen ab, um sich irgendwo auf dem Land niederzulassen. Sie müssen manchmal nach Jahren noch hören: "Er ist und bleibt ein Zugereister".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.08.2016
Länge: 00:53:16
Größe: 48.78 MB
Von Rosen besessen - 21.08.2016
Gartentage und Pflanzenmessen haben Konjunktur. Eine ganz besondere Stellung nimmt dabei die Rose ein. Sie fasziniert seit Tausenden von Jahren mit unglaublicher Vielfalt an Form, Farbe und Duft.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.08.2016
Länge: 00:53:18
Größe: 48.80 MB
Wenn alle Brünnlein fließen. Über Pracht, Anspruch und Nutzen innerstädtischer Wasserspender - 15.08.2016
Brunnen repräsentieren Geschichte, Stadtgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Herrschaftsgeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte. Einige Brunnen sind vielbeachtet. Andere scheinen verwunschen und wollen wohl wach geküsst werden.
Monika Köstlin hat dem Plätschern nachgelauscht und wahre Brunnenpersönlichkeiten entdeckt, große und kleine.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.08.2016
Länge: 00:53:18
Größe: 48.80 MB
Leben einer Bäuerin - Die neue Vielfalt auf dem Bauernhof - 14.08.2016
Sie ist fleißig, fromm, hält "s Sach zsamm", holt mit abgearbeiteten, schwieligen Händen Milch aus Eutern glücklicher Kühe oder Kartoffeln aus der dunklen Erde des Ackers - so stellen sich viele heute noch die Bäuerin vor.
Doch mit solcher Agrarromantik hat eine moderne Bäuerin wenig zu tun. In der Sendung erzählen Christine Gaupp Bäuerinnen aus ihrem Leben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.08.2016
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Tüftler, Konsul und Wirtschaftsboss - Max Grundig - 07.08.2016
Seit diesem Frühjahr steht fest: Das letzte Kapitel der Grundig-Geschichte in Franken geht zu Ende. Wir schauen aus diesem Anlass auf den Anfang zurück: Auf das Leben des Firmengründers Max Grundig, dessen Karriere 1930 begann.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.08.2016
Länge: 00:53:16
Größe: 48.77 MB
Olympia made in Bavaria - Was aus Bayern zu den Olympischen Spielen in Brasilien kommt - 31.07.2016
Dass die deutschen Sportlerinnen und Sportler in Kleidung von adidas ihre Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewinnen werden, ist offensichtlich.
Aber was kommt sonst noch aus Bayern zu den Olympischen Spielen in Brasilien? Birgit Fürst hat für ihr Feature zahlreiche Menschen in Bayern interviewt, die zum Gelingen der Olympischen Spiele in Südamerika beitragen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.07.2016
Länge: 00:25:15
Größe: 23.12 MB
Das Porzellanimperium der Rosenthals - 31.07.2016
Philip Rosenthal junior blickte buchstäblich über den Tellerrand. Er machte die Porzellan-Firma seines Vaters zur weltweit bekannten Marke und revolutionierte die deutschen Wohnzimmer. Heuer wäre er 100 Jahre alt geworden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.07.2016
Länge: 00:23:59
Größe: 21.97 MB
Dauernd unter Strom - der Münchner Isarkanal - 24.07.2016
Der Aderlass beginnt kurz vor den südlichen Toren Münchens. Bei Wolfratshausen, wo Isar und Loisach zusammenfließen, wird die Isar für ihren Münchner Bypass angezapft.
Andreas Höfig beschreibt in seinem Feature die über 100jährige Geschichte des Münchner Isarkanals und die Symbiose zwischen Naturnutz und Naturschutz.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.07.2016
Länge: 00:24:21
Größe: 22.30 MB
Schwimmende Hotels - auf Kreuzfahrt quer durch Bayern - 24.07.2016
Auf Bayerns Flüssen rührt sich was. Immer mehr internationale Gäste gönnen sich den Luxus, auf Hotelschiffen den Freistaat zu erkunden. Und 2016 könnte ein neues Rekordjahr werden, sehr zur Freude der Profiteure. Doch es gibt auch kritische Stimmen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.07.2016
Länge: 00:24:09
Größe: 22.12 MB
Isetta, Goggo Spatz und Kabinenroller - 17.07.2016
Der Messerschmitt-Kabinenroller steht wie die Isetta, das Goggomobil oder der Spatz für die Kleinstwagen, die nach dem Krieg den Grundstein der bayerischen Autoindustrie gelegt haben.
Mit der Währungsreform 1948 kommt die D-Mark und mit der D-Mark kommt das Wirtschaftswunder. Die Menschen können sich wieder etwas kaufen und sie machen mobil. Gefragt sind erschwingliche Kleinstautos. Die ersten Modelle haben zwar nur drei Räder, aber immerhin ein Dach über dem Kopf.
Thomas Muggenthaler erinnert an die Zeit der bayerischen Kleinstwagen und lässt passionierte Fans dieser heutigen Kultautos zu Wort kommen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.07.2016
Länge: 00:24:34
Größe: 22.50 MB
Frankenwein, Musik und Militär - Die vielen Gesichter Hammelburgs - 17.07.2016
Hammelburg feiert heuer 1.300 Jahre Stadtgeschichte. Dabei präsentiert sich das Städtchen mit allem, was es zu bieten hat. Also mit Frankenwein, Musik und Militär. Doch das macht Hammelburg nur von außen betrachtet aus.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.07.2016
Länge: 00:24:24
Größe: 22.35 MB
Ökokatastrophen, Räuber und grüne Zukunft - Das altbayerische Donaumoos - 10.07.2016
Das Donaumoos zwischen Ingolstadt, Neuburg an der Donau und Pöttmes ist das größte zusammenhängende Niedermoor Süddeutschlands.
Was sich heute als beschauliche Landschaft präsentiert, war bis vor etwa 200 Jahren ein unzugängliches Sumpfgebiet, dessen Irrlichter die Fantasie der Menschen in der Umgebung anregten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.07.2016
Länge: 00:24:03
Größe: 22.03 MB
Wie die Donau nach Franken kam - 30 Jahre Fränkisches Seenland - 10.07.2016
Es ist das größte Wasserbau-Projekt des 20. Jahrhunderts im Freistaat. Vor 30 Jahren wurde das Fränkische Seenland seiner Bestimmung übergeben - es hat für einen tiefgreifenden Strukturwandel in der Region gesorgt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.07.2016
Länge: 00:23:41
Größe: 21.69 MB
Bayern genießen: Ferien - 03.07.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Ferien.
Oberbayern: "Endlich Ferien!" Die neue alte Sommerfrische (Christine Gaupp)
Niederbayern: Ferienakademie "Bildwerk in Frauenau" (Renate Roßberger)
Oberpfalz: Sonnenhüte einst und jetzt (Angelika Schüdel)
Oberfranken: Einfach raus! In Oberfrankens Wildnis (Carlo Schindhelm)
Mittelfranken: Hundstage. Ferien mit Hund im fränkischen Seenland (Petra Nacke)
Unterfranken: Fünf Minuten zur Autobahn: Der internationale Campingplatz im Weinort Sommerach (Jürgen Gläser)
Schwaben: Bad Wörishofen: Spannende Ferien in Omas Kurpark (Richard Schlosser)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2016
Länge: 00:53:27
Größe: 48.94 MB
Sehnsucht nach der alten Zeit - 26.06.2016
Das Rokoko erlebt eine Renaissance in Franken. Kaum ein Schlossfest ohne Rokoko-Gewänder. Perückenmacher und Schuster, die sich auf das Zeitalter spezialisiert haben, sind wieder gefragt. Woher kommt diese Sehnsucht nach der alten Zeit?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.06.2016
Länge: 00:22:58
Größe: 21.04 MB
Ein Stück Böhmen in Bayern: 70 Jahre Neugablonz - Porträt eines Stadtteils - 26.06.2016
1946 - vor 70 Jahren - kamen die ersten von insgesamt 10.000 vertriebenen Sudetendeutschen aus dem Landkreis Gablonz an der Neiße im heutigen Tschechien in Kaufbeuren an.
Sie siedelten sich auf dem Gelände einer ehemaligen Munitionsfabrik im Wald oberhalb der Allgäuer Stadt an. In den Baracken eines früheren Lagers für Zwangsarbeiter, zwischen alten Bunkern und Stacheldraht, entstand die größte geschlossene Vertriebenensiedlung Europas: "Neugablonz".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.06.2016
Länge: 00:25:47
Größe: 23.61 MB
Kunst und Kohle - von Mäzenaten, Förderern und Sammlern - 19.06.2016
Es gibt sie noch, die Kunst. Doch ihre Wahrnehmung und ihre gesellschaftliche Bedeutung wandeln sich. Welche Rolle spielen dabei Sammler und Mäzenen? Und welche Motivation steckt hinter deren "Liebe" zur Kunst? Beispiele aus Franken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.06.2016
Länge: 00:24:33
Größe: 22.48 MB
Mit anderen Augen - Wie sich Heimatführungen verändert haben - 19.06.2016
Kirchen, Schlösser, Bürgerhäuser - früher hat man in Heimat- oder Fremdenführungen vor allem auf die (kultur-)historischen Schätze hingewiesen. Neben Klischee- und Hochglanzbildern rückt auch Anderes mehr und mehr in den Blickpunkt. Es gibt mehr Interesse für Nischen, für Besonder- und Eigenheiten einer Stadt, eines Dorfes, einer Landschaft.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.06.2016
Länge: 00:24:35
Größe: 22.51 MB
Weiß-blaue Sommerfrische - die Urform des Urlaubs - 12.06.2016
Schon die alten Römer haben die heißen Sommer in der Frische der Berge verbracht: Sommerfrische oder wie sie es nannten "villeggiatura".
Im 19. Jahrhundert wurde die Sommerfrische in Bayern immer beliebter. Die Gäste kamen aus Berlin oder aus dem Ruhrgebiet und blieben oft mehrere Wochen - von den Einheimischen argwöhnisch beäugt, aber auch geschätzt als Einnahmequelle. Der Sommerfrischler praktizierte das, wonach sich viele Menschen heute sehnen: Entschleunigung.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.06.2016
Länge: 00:26:03
Größe: 23.86 MB
Neues Leben auf der Ruine Altenstein - 12.06.2016
Die Burgruine Altenstein hoch über dem Weisachtal im Landkreis Haßberge ist das Schmuckstück des Deutschen Burgenwinkels. Dort können Besucher erfahren, wie das mittelalterliche Leben ausgesehen hat.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.06.2016
Länge: 00:22:14
Größe: 20.36 MB
Bayern genießen: Bahn - 05.06.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Bahn.
Oberbayern: Die Eibsee-Seilbahn. Höchste Baustelle Deutschlands. (Elmar Voltz)
Niederbayern: Bayerns einziger Bahnhof ohne Gleisanschluss in Wittibreut (Harald Mitterer)
Oberpfalz: Auf den Spuren des historischen Eisenbahnunglücks bei Regensburg - eine literarische Wanderung (Thomas Muggenthaler)
Oberfranken: Die Skiroller- und Inlinerbahn im Luftkurort Fichtelberg. (Anja Bischof)
Mittelfranken: Speisewagen einst und jetzt. Ein Besuch im DB Museum Nürnberg. (Hannelore Fisgus)
Unterfranken: Die Wiedergeburt des "Säuferbähnle" nach Volkach. (Jürgen Gläser)
Schwaben: Sonnenuntergangs- und Vollmondfahrten: Die nostalgische Hochgratbahn. (Viktoria Wagensommer)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2016
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
Der Busen der Mutter Gottes - Der Osser - 26.05.2016
Er ist nicht so bekannt wie der Arber und wird nicht so viel fotografiert wie der Lusen. Aber er ist unbestritten der schönste unter den Bergen des Bayerischen Waldes: der Osser.
Der Autor Joseph Berlinger ist am Fuße dieses Ossers geboren und aufgewachsen. "Hingeschmiegt" an diesen Berg hat er die ersten zwanzig Jahre seines Lebens verbracht. Und allerhand dabei erlebt. Aufgrund seiner anmutigen Form, mit den zwei markanten Gipfeln, heißt er bei den Einheimischen auch "der Busen der Mutter Gottes".
Kein Wunder, dass diese Einheimischen auf die Barrikaden gingen, als sie erfuhren, dass auf dem Osser ein Pumpspeicherwerk gebaut werden sollte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.05.2016
Länge: 00:53:38
Größe: 49.11 MB
Fährmann hol über - die Zukunft der Mainfähren - 22.05.2016
Sie verbinden Menschen von hüben und drüben, können aber auch Familien und ganze Dörfer entzweien. Sie werden Gegenstand von Bürgerentscheiden und Opfer der Bürokratie. Und man kann auf ihnen sogar Ja sagen: auf den Fähren am Main.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.05.2016
Länge: 00:23:32
Größe: 21.55 MB
Auf da Alm, da gibt's koa Hütt'n - Almwirtschaft auf dem Kotzen bei Lenggries - 22.05.2016
Unmarkiert und anstrengend ist der Weg hinauf zum Kotzen, dem Gipfel über dem Sylvensteinsee. Ein prächtiges Panorama belohnt die Mühen schon an der Niederalm auf 1360 Meter.
Bis in die 1960er Jahre standen hier oben zwei große Hütten. Die Senner machten jeden Tag Butter und Käse. Doch an die Almwirtschaft erinnern nur noch Ruinen. Heute möchte ein Nachkomme des Almbauern die Gebäude dort oben wieder aufbauen. Doch es gilt viele Hindernisse zu überwinden, bis dieser Lebenstraum vielleicht eines Tages in Erfüllung geht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.05.2016
Länge: 00:24:21
Größe: 22.30 MB
Wie Kräuter fett werden - 16.05.2016
Lange Zeit waren Kräuter hierzulande reduziert auf Petersilie, Dill und Schnittlauch. Das hat sich geändert. Das Interesse an der Geschmacksvielfalt ist wieder angeschwollen - und der Kräuteranbau wieder rentabel geworden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.05.2016
Länge: 00:53:34
Größe: 49.05 MB
Wassermacht und Wasserpracht - Augsburg auf dem Weg zum Weltkulturerbe - 15.05.2016
Augsburg hat Großes vor. Die älteste Stadt in Bayern will Weltkulturerbe werden. Dabei geht sie mit ihrem einzigartigen Ensemble der Wasserkunst ins Rennen. Die Augsburger Wassertechnologie gilt als ausgeklügeltes Meisterwerk.
Augsburg rechnet sich mit seiner Bewerbung zum UNESCO-Weltkulturerbe gute Chancen aus. Die Denkmäler von "Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst" belegen nach Ansicht der Stadt die komplexe Entwicklung der Technik und Nutzung.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.05.2016
Länge: 00:25:07
Größe: 23.00 MB
Entlang der Goldenen Straße - 15.05.2016
Zu Zeiten Karls IV. blühte der Handel zwischen Nürnberg und Prag. Auf der Goldenen Straße wanderten Gewürze, Waffen und Vieh hin und her. In diesem Jahr wäre Karl IV. 700 Jahre alt geworden - Zeit, die uralte Route neu zu entdecken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.05.2016
Länge: 00:24:16
Größe: 22.22 MB
Ringelblume, Radi und Schneck - Lust und Frust beim Garteln - 08.05.2016
Wenn der Frühling beginnt, sind die Gartler nicht mehr zu halten. Die Arbeit im Garten entspannt, bringt die Menschen auf andere Gedanken und lädt zum Philosophieren ein. Lust und Frust liegen im Garten eng beieinander. Zeit für Bayern lädt ein zu einer vergnüglichen und spannenden Entdeckungsreise in bayerische Gärten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.05.2016
Länge: 00:53:14
Größe: 48.74 MB
Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen - 05.05.2016
Zwischen Nürnberg und Prag wanderten zu Zeiten Karls IV. auf der Goldenen Straße Gewürze, Waffen und Vieh hin und her - aber kein Bier. Es verdarb einfach zu schnell. Eine fränkisch-böhmische Bierbeziehung konnte deshalb erst später entstehen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.05.2016
Länge: 00:24:46
Größe: 22.68 MB
Niederbayerische Biergeschichten - 05.05.2016
Vom Aufstieg und Fall der Bierkultur in Niederbayern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.05.2016
Länge: 00:24:41
Größe: 22.61 MB
Bayern genießen: Romantik - 01.05.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Romantik.
Oberbayern: Die Romantische Straße - Deutschlands älteste Ferienstraße (Christine Gaupp)
Niederbayern: Liebesromantik rund um Agnes-Bernauer-Turm und Agnes-Bernauer-Garten in Straubing (Birgit Fürst)
Oberpfalz: Die Klosterruine Gnadenberg (Thomas Muggenthaler)
Oberfranken: Das Wandern als Leitmotiv der Romantik (Tobias Föhrenbach)
Mittelfranken: Aufgetischt im Park - Picknick in der Großstadt (Matthias Rüd)
Unterfranken: Internationaler Sternenpark. Romantik in der Rhön unter dem funkelnden Sternenhimmel (Anke Gundelach)
Schwaben: Massenromantik: Die "romantische" Massenhochzeit für chinesische Paare in Füssen (Rupert Waldmüller)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2016
Länge: 00:53:32
Größe: 49.01 MB
Mir san Bier - Bayern und sein Elixier - 24.04.2016
Das Bayerische Reinheitsgebot hat viele Vorläufer und viele "Erfinder". Eine Erfolgsgeschichte, die zu großer Bier-Vielfalt geführt hat. In manch bayerischer Wirtschaft ist die Bierkarte länger als die Speisekarte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.04.2016
Länge: 00:30:29
Größe: 27.92 MB
Bayerisches Reinheitsgebot und seine Erfinder - 24.04.2016
Das Bayerische Reinheitsgebot von 1516 wird gerne als das älteste Lebensmittelgesetz der Welt bezeichnet. Aber was ist mit dem Regensburger Reinheitsgebot von 1469? Landshut 1493? Bamberg 1489? Wir schenken Ihnen reines Bier ein.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.04.2016
Länge: 00:15:21
Größe: 14.05 MB
Auf und nieder! München und seine Hochhäuser - 17.04.2016
Alle (paar) Jahre wieder hängt er schief, der Münchner (Hoch-)Haussegen. Dann wird wieder eifrig darüber debattiert, ob die Stadt hohe Häuser braucht und wie sie sich ins historische Bild Münchens fügen.
Hochhäuser sind immer schon umstritten, auch anderswo in Bayern und auf der Welt. Aber an der Isar scheint die Debatte eine besondere Brisanz zu haben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.04.2016
Länge: 00:24:07
Größe: 22.09 MB
Der "Lange Johann" - Leben im Mikrokosmos Hochhaus - 17.04.2016
Der "Lange Johann" in Erlangen gilt als Bayerns größtes Wohnhochhaus - mit 27 Stockwerken, 24.000 Quadratmetern Nutzfläche und fast 400 Wohnungen. Wer lebt dort - und warum? Ein Einblick in den Mikrokosmos Hochhaus.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.04.2016
Länge: 00:24:36
Größe: 22.52 MB
1816 - Das Jahr ohne Sommer - 10.04.2016
Vor 200 Jahren, im Sommer 1816 regnet es fast ununterbrochen. Gewitterstürme mit Hagelschlag vernichten große Teile der Ernte.
Die Sonne steht, wenn überhaupt, nur fahl und verschleiert am Himmel. Schon im Spätsommer, am 14. September, gibt es den ersten Frost. Die Bauern fahren nur ein Drittel der üblichen Ernte ein. Die Folge ist eine furchtbare Hungersnot. Erst 100 Jahre später stellt sich heraus, dass die Ursache der Ausbruch des Vulkans Tambora ein Jahr zuvor in Indonesien war. Seine Asche legte um große Teile der Welt einen Mantel aus Dreck.
Regina Fanderl erläutert in ihrem Feature die damalige Situation und die Konsequenzen aus dem "Jahr ohne Sommer".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.04.2016
Länge: 00:24:03
Größe: 22.03 MB
Die neue Lust auf Fleisch - 10.04.2016
Die fleischlose Ernährung liegt nach wie vor im Trend. Gleichzeitig entwickelt sich eine Gegenbewegung, die ungehemmt der Fleischeslust frönt. Besonders beliebt ist nachhaltig gewachsenes Fleisch von edlen Rinderrassen und Schweinen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.04.2016
Länge: 00:25:08
Größe: 23.02 MB
Bayern genießen: Markt(frisch) - 03.04.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Markt(frisch).
Oberbayern: Der Großmarkt in München. Geschichten und Gefahren rund um den Bauch Bayerns (Hannelore Fisgus)
Niederbayern: Grüner Markt vor historischen Fassaden in Straubing. Geschichte und Geschichten (Birgit Fürst)
Oberpfalz: Fischers Fritz fischt. Oberpfälzer Fischer und Fischwirte (Thomas Muggenthaler)
Oberfranken: Genussbotschafter Oberfranken (Ilona Hörath)
Mittelfranken: Klassisch kühl. Eine frische Geschichte über das Kühlen (Thomas Senne)
Unterfranken: "Die Gosche vom Würzburger Mark": Marktfrau Hermine Gernert (Jochen Wobser)
Schwaben: Der Essenstauschplatz, der sogenannte "Fairteiler" (Viktoria Wagensommer)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2016
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
Kulinarisches Käse-ABC - Von Allgäuer Bergkäs bis Ziebeleskäs - 28.03.2016
Bayern einer der größten Käseproduzenten und -exporteure der Welt. Abseits der Massenproduktion haben aber auch kleine handwerkliche Molkereien und Käsereien in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Hannelore Fisgus beantwortet zahlreiche Genießerfragen und lädt ein zu einer kulinarischen Reise durch das Käseland Bayern - von der Allgäuer Alp bis nach Oberfranken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.03.2016
Länge: 00:53:30
Größe: 49.00 MB
Schlagengel, Verkündigungsautomat und Mondgesicht - Ein Feuilleton zur Füssener Zeit-Geschichte - 27.03.2016
In Füssen gehen die Uhren - nicht unbedingt anders als in anderen Städten, aber sie ticken doch ein wenig spezieller als anderswo. In der kleinen Stadt am Lech wurde 1574 die Uhrmacherzunft etabliert. Impulsgeber war das Benediktinerkloster St. Mang.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.03.2016
Länge: 00:23:01
Größe: 21.09 MB
Zeitzeiger - Bayerische Uhrengeschichten - 27.03.2016
Ob Taschenuhren, tragbare Sonnenuhren oder Turmuhren - Bayern hat einige Schätze der Uhrengeschichte vorzuweisen. Zwischen Nürnberg und München lässt sich eine Uhrentradition voll von Erfindungsreichtum und Leidenschaft entdecken. Von Ilona Hörath
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.03.2016
Länge: 00:24:49
Größe: 22.73 MB
Die Karfreitagsprozession in Lohr am Main - 25.03.2016
Seit mehr als 400 Jahren ist es Tradition: Am Karfreitag zieht in Lohr am Main eine Prozession durch die Straßen und Gassen der Altstadt. Die Lohrer Karfreitagsprozession ist eine der letzten und größten ihrer Art in Deutschland.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.03.2016
Länge: 00:50:59
Größe: 46.69 MB
Alles Swing - Zum Tod von Hugo Strasser - 20.03.2016
Er war für alle ganz einfach der "Klarinetten-Hugo": der Swing-Musiker, Komponist und Band-Leader Hugo Strasser. Im Alter von 93 Jahren ist er nach längerer Krankheit gestorben - die Zeit für Bayern erinnert an die Swing-Legende.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.03.2016
Länge: 00:54:48
Größe: 50.18 MB
Shisha und Weihrauchfassl - 13.03.2016
Der Spruch von Laptop und Lederhose ist längst out. Doch der dahinter stehende Konflikt zwischen Heimatverbundenheit und Globalisierung ist für junge Leute in Bayern immer noch Thema. Um jeden Preis Traditionen bewahren oder augenzwinkernd damit spielen? Rockband oder Blaskapelle? Weihrauchfassl oder Shisha? Oder beides? Birgit Fürst geht diesem Spannungsfeld in ihrem Feature nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.03.2016
Länge: 00:24:55
Größe: 22.82 MB
Inklusive Kunst in Würzburg - 13.03.2016
Im Jahr 1996 begann die Kunstwerkstatt der Würzburger Gemeinschaft Sant'Egidio als Projekt einiger Idealisten. 20 Jahre später hat sich der inklusive Treff zu einem wichtigen Freiraum des Kulturlebens entwickelt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.03.2016
Länge: 00:24:47
Größe: 22.69 MB
Bayern genießen: Saat - 06.03.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Saat. Samen, Keime, Sprösslinge und Blüten versinnbildlichen den Neubeginn des Lebens nach der Winterstarre. Oberbayern: Erbsen, Linsen und Bohnen - das "Arme-Leute-Essen" erlebt eine Renaissance (Christine Gaupp)
Niederbayern: Was haben die Fußball-EM-Stadien in Frankreich mit Bayern zu tun? Saatgut aus Steinach bei Straubing (Birgit Fürst)
Oberpfalz: Magic Garden Seeds. Alte, neue und verrückte Samen (Thomas Muggenthaler)
Oberfranken: Wenn die Saat aufgegangen ist: ein Besuch im oberfränkischen Bäckerei-, Brauerei- und Gewürzmuseum in Kulmbach (Ilona Hörath)
Mittelfranken: Rund um die Walnuss: Die "Genossenschaft Manufaktur Gelbe Bürg" im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (Claudia Mrosek)
Unterfranken: Die Hüter der Samen-Vielfalt in Mainfranken (Jürgen Gläser)
Schwaben: Gin aus dem Ries (Joseph Weidl)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2016
Länge: 00:53:27
Größe: 48.95 MB
500 Jahre Ölbergandachten in Berching - 28.02.2016
Seit 500 Jahren findet in Berching in der Oberpfalz die sogenannte "Ölbergandacht" statt: ein volkstümlicher, religiöser Brauch, der an den Donnerstagen der Fastenzeit an die Todesangst von Jesus Christus auf dem Ölberg erinnert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.02.2016
Länge: 00:24:29
Größe: 22.42 MB
Der Jucherzer - ein Nachruf - 28.02.2016
Der Jucherzer ist fast ausgestorben. Dieser Ausruf purer Lebenslust, dieser Schrei der Begeisterung, dieses Bekenntnis der Freude. Wer den Jucherzer hören ließ, hatte soeben einen Berggipfel bestiegen, von seiner Angebeteten den ersten Kuss bekommen oder zumindest einen jungen, knackigen Steinpilz gefunden.
Nicht, dass früher alles besser war. Aber zumindest der Freudenschrei hatte mehr Niveau. Für Joseph Berlinger ein Grund, dem Jucherzer ein wenig nachzutrauern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.02.2016
Länge: 00:25:17
Größe: 23.15 MB
Der dritte Dom - St. Kilian in Würzburg - 21.02.2016
Eine Bischofsstadt ohne Kathedrale - undenkbar. Deshalb bauten die Würzburger nach jeder Katastrophe ihren Dom von Neuem auf. Seit mehr als 950 Jahren steht der St. Kilians Dom nun an seinem heutigen Platz.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.02.2016
Länge: 00:24:08
Größe: 22.10 MB
Bayerische Chinoiserien - Als "Made in China" noch Kunst war - 21.02.2016
Im 17. Jahrhundert war der China-Style schon mal groß in Mode. Der Adel in Bayern war ganz verrückt nach Chinoiserien, nach Porzellan, Seidenstoffen und fernöstlicher Kunst jeglicher Art. Ein Feature von Ulrich Zwack in der Zeit für Bayern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.02.2016
Länge: 00:24:46
Größe: 22.68 MB
Neues Leben in alten Gemäuern - Wie Denkmalpflege verödete Dörfer wiederbelebt - 14.02.2016
Abseits der Metropolen sind viele Ortskerne in Bayern von Verödung bedroht - leere Geschäfte, leere Wirtschaftsgebäude, aufgegebene Wohnhäuser. Das Landesamt für Denkmalpflege will mit seinem neuen so genannten "Kommunalen Denkmalkonzept" zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Wertvollen Baubestand bewahren, und ihn wieder einer sinnvollen Nutzung zuführen.
Ein Pilotprojekt ist im oberpfälzischen Waldthurn bereits angelaufen. Dort soll das alte Ortszentrum barrierefrei umgebaut und für seniorengerechte Wohnungen genutzt werden. Die TU München begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.02.2016
Länge: 00:24:27
Größe: 22.39 MB
Fränkischer Weltpoet Friedrich Rückert - 14.02.2016
Der Dichter Friedrich Rückert ist aktuell, auch wenn er schon seit 150 Jahren tot ist. Er war ein Weltpoet, aber auch in seiner fränkischen Heimat verwurzelt. Eberhard Schellenberger erwandert zum Gedenkjahr den Lebensweg des Dichters.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.02.2016
Länge: 00:24:04
Größe: 22.05 MB
Bayern genießen im Februar: Kapriolen - 07.02.2016
Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal mit Faschingsthemen, wenn auch meistens solche auf den zweiten Blick. Es geht um Kapriolen, tierische genauso wie menschliche ... : Oberbayern: Drunter und Drüber. Holztransport mit dem Hornschlitten! (Andreas Estner)
Niederbayern: Bocksprünge seit 500 Jahren. Geißen und andere Viecherl im Landshuter Hofgarten (Andreas Mack)
Oberpfalz: Bock und Geiß haben's gut. Die Rehe und der warme Winter (Thomas Muggenthaler)
Oberfranken: Genuss fürs Auge. Die Kapriole in der Pferdedressur ist: Besuch bei der Dressurreiterin Corinna Denndörfer (Claudia Stern)
Mittelfranken: Auf dem Sprung. Urban-Ninjas machen Nürnberg unsicher (Tobias Föhrenbach)
Unterfranken: Der Frankenwein und die Wetterkapriolen. Kein Eiswein heuer (Jürgen Gläser)
Schwaben: Geißenmilch, Geißenkäse, Geißenpeter (Georg Bayerle)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.02.2016
Länge: 00:53:17
Größe: 48.79 MB
Kosmos Hotel - Geschichte und Geschichten um den Bayerischen Hof - 31.01.2016
"Gute Hotels haben eine Geschichte - sehr gute Hotels schreiben Geschichte"
Wenn dieser Satz auf ein Hotel zutrifft, dann auf den Bayerischen Hof, Münchens erstes Haus am Platz. Seine Geschichte geht bis auf das Jahr 1839 zurück. Auf Wunsch seiner Majestät König Ludwig I. wird damals die Nobelherberge für vornehme Reisende errichtet und der König selbst zählt bald zu den Gästen. Es folgen viele illustre Gäste: Von Kaiserin Sissi über Königin Elisabeth von England bis Angela Merkel und Hillary Clinton, von Franz Kafka über Albert Einstein bis Michael Jackson.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.01.2016
Länge: 00:24:34
Größe: 22.51 MB
Lernen um zu dienen - 31.01.2016
Sie sind die guten Geister, die ihren Herrschaften das Leben so angenehm wie möglich machen - und das, ohne selbst wirklich in Erscheinung zu treten: Butler, Kellner und Haushälterinnen. Doch als Diener wird man nicht geboren.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.01.2016
Länge: 00:24:24
Größe: 22.35 MB
Gechlorte Hühner, heimatverbundene Bayern und TTIP - 24.01.2016
Das TTIP-Freihandelsabkommen mit den USA soll im Frühjahr 2016 abgeschlossen werden - möglichst noch vor den US-Präsidentschaftswahlen. Doch vielen ist dabei unwohl, die Opposition ist groß. Woher kommt diese Angst vor einem Handelsbündnis? Bayern und Amerikaner führen schon länger eine interessante Beziehung. So klärt Regina Kirschner unter anderem auch Fragen wie, wer das Lemon-Radler erfunden hat und warum kleine Kuchen mit Zuckerguss bei uns Amerikaner heißen. Am Ende des Zeit-für Bayern-Features steht die beinahe schon philosophische Frage: Wieviel Handelsfreiheit verträgt die bayerische Lebensart?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.01.2016
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Die wollen nur spielen - 17.01.2016
Ob Paintball, Lasertag oder Schwarzlicht-Minigolf - neue Spielformen in aufwändig gebauten Themenwelten liegen im Trend. Was macht den Reiz daran aus? Und was sind das für Menschen, die in solchen Extremsituationen spielen?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.01.2016
Länge: 00:24:42
Größe: 22.62 MB
Scheibt se nix?! - Bayerische Kegelgeschichten - 17.01.2016
"Scheibt se was? Oder scheibt se nix?" Das Kegelscheiben, wie es mancherorts in Bayern heißt, kommt ursprünglich vom Wort schieben. Schon die alten Ägypter sollen am Kegelspiel ihren Spaß gehabt haben. Die Urform des heutigen Kegelns geht auf germanische Stämme im Mittelalter zurück, die mit Steinen auf Knochen geworfen haben. Und obwohl als Gotteslästerung verpönt, wurde auch in Klöstern gern gekegelt. Im Lauf der Jahrhunderte hat sich das volkstümliche Vergnügungsspiel zum Breiten- und zum Leistungssport entwickelt - mit einem komplizierten Regelwerk.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.01.2016
Länge: 00:24:12
Größe: 22.16 MB
Die ewigen Verlierer - Lust und Frust der Opposition in Bayern - 10.01.2016
Sie schreiben Jahr für Jahr Hunderte Anträge, arbeiten Gesetzentwürfe aus, entwickeln einen alternativen Haushalt, halten Reden im Parlament, beantragen Untersuchungsausschüsse und führen Wahlkämpfe. Nur eines werden die 79 Abgeordneten der Opposition im Bayerischen Landtag nie tun: Regieren.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.01.2016
Länge: 00:53:05
Größe: 48.61 MB
Neidhardswinden - Ein Noch-Dorf auf der Frankenhöhe - 06.01.2016
Ohne Wirtshaus und ohne einen einzigen Vollerwerbsbauern - das sei doch kein echtes Dorf mehr, behauptete jemand. Godehard Schramm tritt den Gegenbeweis an: Neidhardswinden ist beispielhaft ein Noch-Dorf auf der Frankenhöhe.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.01.2016
Länge: 00:51:44
Größe: 47.37 MB
Bayern genießen im Januar: Brücken 3.1.2016 - 03.01.2016
Der Januar hat seinen Namen vom doppelgesichtigen römischen Gott Janus. Er blickt zurück ins alte und voraus ins neue Jahr, als große Brücke der Zeit. Darum passt das Brückenthema so gut zum Januar. Hier unsere Genussthemen. Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns entlang der Brücken:
Im Welterbe: Die Steinerne Brücke in Regensburg (Thomas Muggenthaler)Über die Ammer Die Echelsbacher Brücke (Christine Gaupp)
In die Natur: Der Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald (Sarah Khosh-Amoz)Über Grenzen: Die Brücke Neu-Ulm - Ulm (Jenny Schack)
Aus dem Herzen: Das Brückenbauprojekt Theater in Fürth (Barbara Bogen)Aus Geschmack: Die Brückenallianz Bayern-Böhmen (Peter Braun)
Am Main: Würzburg und seine Brückengeschichten (Jochen Wobser)
Das ist „Bayern genießen im Januar - Brücken
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.01.2016
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
Das bayerische Jahr 2015 - die Silvesterrevue der Bayernredaktion - 31.12.2015
Ausblick auf Jubiläen und Jahrestage 2016 500 Jahre - Reinheitsgebot für Bier
Vor 100 Jahren - Gründung von BMW
Vor 40 Jahre - Gold-Rosi in Innsbruck
Vor 40 Jahren - Oetker Entführung
Vor 50 Jahren - Beatles in München
und verschiedene andere Jubiläen
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.12.2015
Länge: 00:53:37
Größe: 49.10 MB
Bücher haben ihre Schicksale - Bibliotheken und Bibliophile - 27.12.2015
Es sind Wohnungen, Dachböden, Keller - wahre Bücherfreunde und leidenschaftliche Sammler nutzen jeden Platz, zur Aufbewahrung ihrer Schätze. Birgit Fürst hat sie besucht und sie war in den Prachtbibliotheken Bayerns für dieses Feature.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.12.2015
Länge: 00:53:41
Größe: 49.15 MB
Der Botschafter und die schöne Gräfin - Die Geschichte der Burg Falkenberg - 26.12.2015
Die Burg Falkenberg im Landkreis Tirschenreuth war eine Ruine, als Friedrich Werner Graf von der Schulenburg sie kaufte. Er hat sie saniert und mit der wunderschönen Gräfin Ala Duberg bewohnt - bis beide ermordet wurden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2015
Länge: 00:23:18
Größe: 21.34 MB
Besuch aus Amerika - Auf den Spuren des fränkischen Landjudentums - 26.12.2015
Hunderte Jahre lang haben Juden das Landleben in Franken mitgeprägt - bis der Naziterror kam. Was erwartet Emigranten von damals, wenn sie heute in ihre alte Heimat reisen? Das Beispiel der Familie Guggenheim aus Amerika.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2015
Länge: 00:22:56
Größe: 21.01 MB
Mein Weihnachtsabend - 24.12.2015
Dem einen wird blümerant zumute, wenn er an Heiligabend denkt, dem anderen wird ganz warm ums Herz - Zeit für Bayern hat sich auf Spurensuche begeben und die Weihnachtserfahrungen unterschiedlichster Menschen gesammelt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.12.2015
Länge: 00:52:44
Größe: 48.28 MB
Advent in den Bergen - ein vorweihnachtliches Stimmungsbild - 20.12.2015
Die Advents- und Vorweihnachtstage sind immer schon etwas Besonderes gewesen und scheinen es auch heute noch zu sein - ganz besonders in den Bergen. Adventszeit in Bayern | Bild: picture-alliance/dpa

"Advent in den Bergen" ist ein von vielen Tourismuskatalogen nach wie vor bemühtes Schlagwort für ein weit verbreitetes Sehnsuchtsklischee, das in vielen Köpfen geistert. Unser Gemüt wärmt sich am Schneesturm draußen und an der milden Lampe drinnen - ruht im Abglanz vergangener, verklärter Kinderzeit.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.12.2015
Länge: 00:53:31
Größe: 49.00 MB
Bayerische Fabelwesen - Tatzelwurm, Wolpertinger und Wilder Mann - 13.12.2015
Der Tatzelwurm haust hinter dem Wasserfall bei Oberaudorf. Er frisst am liebsten saftige Sennerinnen. Die wilden Männle in Oberstdorf tanzen ihren Tanz mit Huldigungen an Sonne, Mond und Feuer. Bayern ist voll von grausigen Fabeltieren und Fabelwesen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.12.2015
Länge: 00:53:53
Größe: 49.34 MB
Holz - 06.12.2015
Holz ist nicht nur praktisch - es war immer schon auch Mittel zum Genuss. "Bayern genießen", das Zeit-für-Bayern-Magazin mit Beiträgen aus den sechs bayerischen Regionalstudios, bietet im Dezember vielfältige hölzerne und holzige Genussaspekte aus und in Bayern. Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in Bayern rund um Baum und Holz

Bastelholz: Das neue Steigerwaldzentrum bei Schweinfurt
Wunderholz: Die Holzbibliothek Candid Hubers in Ebersberg
Wurzelholz: Borsten und Bürsten aus Bechhofen in Mittelfranken
Kultholz: Die Bierfässer in der Kneitinger Brauerei in Regensburg
Wappenholz: Die Augsburger Zirbelnuss
Weihnachtsholz: Alle Jahre wieder: Der richtige Christbaum

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.12.2015
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
Bayern singt - Einstimmiges und Mehrstimmiges aus dem Freistaat - 29.11.2015
Vom Himmel hoch - ja daher kommt sie mit Sicherheit, die Musik. Das schönste, wichtigste und perfekteste Instrument der Welt, das ist die menschliche Stimme. Und es wird viel gesungen im Freistaat, trotz Widrigkeiten. Bayern singt. Das ist Einstimmiges und Mehrstimmiges aus dem Freistaat – ein Zeit für Bayern-Magazin. Mit Gerald Huber, einem Feature von Angelika Schneiderat und Beiträgen von Laura Goudkamp (sprich: Chaudkamp) Matthias Rüd und Florian Hartmann. Ton und Technik Roland Böhm.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.11.2015
Länge: 00:29:00
Größe: 26.56 MB
Das Agrarlandmärchen Bayern - 22.11.2015
Das Märchen vom "Agrarland Bayern" lebt immer noch, die Legende hält sich hartnäckig. Dabei ist der  angebliche Bauernstaat schon Mitte des 19. Jahrhunderts auf den industriellen Zug aufgesprungen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.11.2015
Länge: 00:22:43
Größe: 20.81 MB
Die Textilwirtschaft in Oberfranken boomt - 22.11.2015
Wer heute von der Textilregion Oberfranken spricht, erntet meist fragende Blicke: Textilwirtschaft in Oberfranken? Gibt es die überhaupt noch? Dabei brummen die Betriebe gerade so, als gäbe es keine Billigkonkurrenz aus China.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.11.2015
Länge: 00:21:52
Größe: 20.03 MB
Moderne Boandlkramereien - Knochengeschichten aus Bayern - 15.11.2015
Mit einem "Kerschgeist" sind die "Boandlkramer" von heute, die Archäologen, Anthropologen und Kriminalermittler nicht zu überlisten. Sie bedienen sich modernster Verfahren, um die Gebeine im bayerischen Untergrund zu erforschen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.11.2015
Länge: 00:53:13
Größe: 48.73 MB
Kunst versus Verödung: Kreative Bollwerke gegen die Landflucht - 08.11.2015
Weiten Gebieten Oberfrankens und der Oberpfalz gehen die Bewohner aus. Doch in den leeren Hallen und Häusern regt sich neues Leben: Künstler kommen und wirken der Verödung entgegen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.11.2015
Länge: 00:50:22
Größe: 46.13 MB
Bayern genießen im November: Nebel und Dunst - 01.11.2015
Es gibt sie, die sonnigen Allerheiligentage, meist aber zeigt sich der November grau in grau und hüllt uns in dichten Nebel. Auch wir haben ein neblig-dunstiges, aber durchaus genussvolles Themenpaket für Sie geschnürt. Untertauchen: Niederbayern und der Nebel
Aufreißen: Was tun gegen Winterdepression?
Einstauben: Spätzle, Strudel, Zopf – wofür man Dunst-Mehl braucht
Aufgehen: Dampfnudeln aus dem Allgäu
Abhängen: Fischräuchern in der fränkischen Schweiz
Dampfgaren: Die Rückkehr der Keramik in die Küche.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.11.2015
Länge: 00:50:39
Größe: 46.38 MB
Bayerische Biotope: Bayern in Berlin und China in Franken - 25.10.2015
Wie viel Bayern steckt in Berlin und wie viel China steckt in Franken? Zeit für Bayern widmet sich den kulturellen Verbindungen zwischen Bayern und Berlin sowie geht auf die Suche nach chinesischen Spuren in Franken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.10.2015
Länge: 00:48:06
Größe: 44.05 MB
Cool Bavaria - eine Reise durch Bayerns junge Kulturszene - 18.10.2015
Plötzlich war es da, das neue bayerische Lebensgefühl: jung, anders, schräg, selbstbewusst und weit weg vom lederbehosten "Mia-san-mia" - in Musik, Sprache und Mode. Ein Road-Trip durch das neue Land der Bayern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.10.2015
Länge: 00:52:34
Größe: 48.13 MB
Bayern genießen im Oktober: Laut und leise - 04.10.2015
"Jeder spinnt auf seine Weise - der Eine laut, der Andere leise", hat Joachim Ringelnatz einmal gedichtet. Eine Sendung über leise Lauten, laute Weisen, über Ruhe und Krach und allerlei genüssliche Geräusche aus dem Freistaat. Leise Lauten: Lauten aus Oberbayern
Laute Weisen: Niederbayerische Wirtshauslieder
Leise sprechen. Im Stadttheater Fürth
Lauter Krach: Der Würzburger Lärmspaziergang
Leise Ruhe: Eine schwäbische Autobahnkirche
Lautes Schmatzen: Geräusche beim Essen
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.10.2015
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Schätze aus dem bayerischen Untergrund - 27.09.2015
Bayern ist angeblich arm an Bodenschätzen. Doch die Wirklichkeit ist eine andere. Lößboden, Feuerstein, seltene Tonerden und sogar der in der öffentlichen Wahrnehmung oft unterschätzte Sand sind beliebt - und teils unverzichtbar.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.09.2015
Länge: 00:47:44
Größe: 43.71 MB
Im Hintergrund der Hendlhacker - Innenansichten des Oktoberfests - 20.09.2015
Von der Bedienung bis zum Hendlhacker, vom Schankkellner bis zum Musiker: 16 Tage durchhalten heißt es für alle, die auf der Wiesn arbeiten. Als langjährige Wiesn-Kellnerin gewährt die Autorin einen Blick hinter die Kulissen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.09.2015
Länge: 00:53:27
Größe: 48.95 MB
Unort Euroindustriepark - Ein Münchner Gewerbegebiet voller Geschichten - 13.09.2015
"Trist, öde und seelenlos", sagen die einen, "cool, kultig und irgendwie gemütlich", sagen überraschend andere. Was immer man mit dem Gewerbeareal im Norden Münchens verbindet - eines ist sicher: es ist ein Ort voller Geschichten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.09.2015
Länge: 00:53:16
Größe: 48.77 MB
Quo Vadis - Leben am Limes - 13.09.2015
Der Limes quert Bayern von Passau bis Aschaffenburg. Entlang des einstigen Grenzwalls stehen Kastelle, Wehrtürme und Museen. Doch wie leben die Anwohner heute damit? Ist der Limes Ärgernis oder lukratives Erbe?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.09.2015
Länge: 00:52:31
Größe: 48.09 MB
Bayern genießen im September: Früchte - 06.09.2015
"Nur wenn sie reif ist, fällt des Schicksals Frucht" heißt es in Schillers "Jungfrau von Orleans". Auch bei uns ist die Zeit reif für einen akustischen Fruchtkorb aus den unterschiedlichen Regionen Bayerns. Vergessene Früchte: Ribbecks Birnen aus dem niederbayerischen Haberskirchen;
Saftige Früchte: Eine mobile Kelter in Mainfranken;
Harte Früchte: Mittelfränkische Haselnüsse;
Seltene Früchte: In der Augsburger Hofapotheke;
Exotische Früchte: Auf dem Münchner Viktualienmarkt;
Verbotene Früchte: Die Kunst des Fensterlns.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.09.2015
Länge: 00:53:13
Größe: 48.72 MB
God Bless Bavaria - Trachtler in Amerika - 30.08.2015
Bekannt ist die amerikanische Vorliebe für alles Bayerische. Manche Amerikaner pflegen sogar bayerisches Brauchtum und organisieren sich in Trachtenvereinen. Und: Sie nehmen ihre Sache ernst.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 30.08.2015
Länge: 00:53:16
Größe: 48.78 MB
Zukunft, Werte, Visionen: Vordenker in Bayern - 30.08.2015
Wer macht sich in Bayern Gedanken über die Zukunft? Welche Werte, welche Philosophie liegt diesen Entwürfen zugrunde und gibt es Utopien für unser Leben in den nächsten fünfzig Jahren? Ein Feature über Zukunft, Werte und Visionen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 30.08.2015
Länge: 00:51:49
Größe: 47.45 MB
Nachbarschaft Bayern- Tirol - 200 Jahre Freiheitskämpfe - 23.08.2015
Andreas Hofer wird nach 200 Jahren wieder benutzt als politische Ikone für die Freiheit Südtirols und die Loslösung von Italien obwohl er doch eigentlich einmal gegen Bayern und Franzosen gekämpft hat. Vor mehr als 200 Jahren kämpfte Andreas Hofer mit einer Volksarmee aus einfachen Bauern und Schützen um das Land Tirol von den bayerischen Besatzern zu befreien. Bei den legendenumkränzten Schlachten am Berg Isel bei Innsbruck und drum herum haben die Tiroler mit einfachen Schießprügeln und Steinlawinen zehntausende bayerischer, französischer und sächsischer Soldaten spektakulär und blutig in die Flucht geschlagen. Tirol befreite sich vom „bayerisch-napoleonischen“ Joch. Allerdings nur für ein gutes halbes Jahr. Denn der siegreiche Napoleon konnte sich diese Blöße nicht geben. Ein Großaufgebot französischer und bayerischer Truppen hat das ausgezehrte Tiroler Bauernheer im Oktober 1809 letztlich dann doch vernichtend geschlagen
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 23.08.2015
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
Irgendwie und Sowieso - Eine bayerische Kultserie - 15.08.2015
Bogner gelang ein einzigartiges Abbild mit der Serie Irgendwie und Sowieso. Sie beschreibt die Zeit des gesellschaftlichen Aufbruchs der so genannten 68er-Generation auf dem Land. Dort lief der Umbruch anders ab als in der Stadt, Im kleinen Velden an der Vils und vielen anderen Orten zwischen München und Landshut wird 1985 die Zeit um 17 Jahre zurückgedreht. Hier dreht Regisseur Franz Xaver Bogner „Irgendwie und Sowieso". Die Drehorte sind inzwischen fast so etwas wie Pilgerstätten für die zahlreichen Fans geworden. In Velden wird jedes Jahr eine große „Irgendwie und Sowieso" - Party gefeiert. Auch junge Menschen nehmen daran teil. Denn die Mischung aus 68er-Stimmung und Oldies übt auch heute noch eine große Faszination aus.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.08.2015
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
Der Bayern neue Kleider - Selbermachen liegt im Trend - 26.07.2015
Selbernähen und Socken stricken - wie langweilig. Nur was für Omas. Das war bis vor ein paar Jahren der gängige Kommentar beim Thema Handarbeiten. Mittlerweile heißt es nicht mehr Handarbeiten, sondern neudeutsch "Crafting". Schneidern, Stricken und Spinnen galt lange Zeit als altmodisch und überholt. Heutzutage ist Handarbeiten wieder gesellschaftsfähig. Nähkurse sind ausgebucht, man trifft sich zu Strickpartys und schneidert sein Ballkleid oder Dirndlmieder selber. Die Anleitungen dazu gibt es auf Youtube im Internet. Im Unterschied zu früher heißt es aber nicht mehr Handarbeiten, sondern Crafting und die Schneiderinnen nennen sich Crafistas. Birgit Fürst erläutert in ihrer Sendung die Gründe, warum das Selbermachen wieder voll im Trend liegt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.07.2015
Länge: 00:53:14
Größe: 48.75 MB
Der Bayern neue Kleider - Selber machen liegt im Trend - 26.07.2015
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.07.2015
Länge: 00:53:14
Größe: 48.75 MB
Genial oder museal? Kunststadt München einst und heute - 19.07.2015
Bis ins 20. Jahrhundert hatte München eine florierende Künstlerszene. Vor allem Maler und Bildhauer zog es in die Residenzstadt. Heute, behaupten Kritiker, hat München keine Künstler mehr, sondern nur noch Ausstellungen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.07.2015
Länge: 00:53:26
Größe: 48.93 MB
Nordbayerns Fahrradschmieden - 19.07.2015
Deutschland ist Autoland. In Bayern sind Konzerne wie Audi oder BMW vor allem im Süden angesiedelt. Im Norden des Freistaats entwickelt sich dagegen die Zweiradbranche zum Wirtschaftsmotor.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.07.2015
Länge: 00:52:16
Größe: 47.85 MB
Wenn es Menschen ins Dunkle zieht - 12.07.2015
Von jeher übt die Dunkelheit eine besondere Faszination auf uns Menschen aus. Höhlen sind der Ort der absoluten Finsternis und Abgeschiedenheit, deren Reize immer mehr Menschen in ihren Bann ziehen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.07.2015
Länge: 00:51:25
Größe: 47.09 MB
Bayern genießen: Weide - 05.07.2015
In Bayern kann man sich auch an Sachen weidlich tun, die nicht auf der ganzen Welt zu haben sind und stellt fest, dass Bayern tatsächlich ein außerordentlich vielfältiges Weideland ist. Bayern genießen im Juli 2015 mit Beiträgen aus den bayerischen Regionen:
Hutung – Eine alte Form der Weidewirtschaft in Oberbayern
Lagerung – Ziegenkäse von oberfränkischen Weiden
Züchtung – Weidefleisch vom Mangalitza-Schwein aus Schwaben
Erholung – Eine Schäferwanderung über die Weiden der Rhön
Lockung – Münchner Augenweiden
Werbung – Weiden: Eine Stadt und ihr Name
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.07.2015
Länge: 00:53:19
Größe: 48.82 MB
Scharfe Kurven und PS - 28.06.2015
Der Norisring in Nürnberg ist geschichtsträchtig - und eine berühmte Rennstrecke. Wo einst Hitler seine Reichsparteitage abhielt, rasen heute die Rennwagen der Deutschen Tourenwagen Masters über eine Strecke mitten in der Stadt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.06.2015
Länge: 00:52:48
Größe: 48.35 MB
Der Busen der Mutter Gottes - Der Osser, mein geliebter gefährdeter Hausberg - 28.06.2015
Er ist nicht so bekannt wie der Arber und wird nicht so viel fotografiert wie der Lusen. Aber er ist unbestritten der schönste unter den Bergen des Bayerischen Waldes: der Osser. "Busen der Mutter Gottes" nennt ihn der Volksmund. An den Fuß dieses Berges hat sich der Musikant und Vater des Autors, der so hieß wie sein Sohn, ein kleines Wirtshaus gebaut. In der Hoffnung, dass die Wanderer, die auf den Osser steigen, in der „Grenzlandgaststätte“ einkehren und sich von seiner Frau stärken lassen. Der kleine Joseph hat währenddessen in den Osserwäldern Schwammerl und Heidelbeeren ge-sammelt und von Touristen mit vorgehaltener Pistole Wegezoll eingefordert. Seit der Grenzöffnung ist es ruhiger geworden. Auch um Berlingers geliebten Hausberg. Bis ihm vor ein paar Monaten ein alter Schulfreund schrieb: „Stell dir vor, auf unserem schönen Osser wollen sie ein Pumpspeicherkraftwerk bauen!“.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.06.2015
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Verlorene Heimat - Geschichten von Flucht und Vertreibung - 21.06.2015
Die Heimat zu verlieren wiegt schwer. Egal ob Zwangsvertreibung oder eine individuelle Notlage Menschen zu Flüchtlingen machen. Die Sendung betrachtet Flüchtlingsschicksale von heute und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.06.2015
Länge: 00:52:56
Größe: 48.47 MB
Weiß-blau auf vier Pfoten - Der Dackel - Lieblingshund der Bayern - 21.06.2015
Er hat für den langen Körper eigentlich viel zu kurze krumme Beine . Der Kopf ist markant, der Charakter selbstbewusst und sein Blick einzigartig. Wenn es eine Hunderasse gibt, die zu Bayern passt dann ist es der Dackel. Jahrelang hatten ihm andere Hunderassen wie Retriever, Labrador, Chihuahua, Yorkshire-Terrier oder Mops den Rang abgelaufen. Doch seit kurzem sind die bayerischesten aller bayerischen Zamperl bei Hundehaltern wieder gefragt. „Zeit für Bayern“-Autorin Christine Haberlander, selbst Dackelbesitzerin, ist überzeugt „auch wenn die Erziehung eine Herausfor-derung ist, einmal Dackel, immer Dackel“ - und sie hat bei ihren Recherchen Menschen getroffen, die sich ein Leben ohne die liebenswerten Sturköpfe nicht vorstellen können: von einer Unternehmer-Familie aus München, die mit inzwischen sechs Dackeln zusammenlebt, über eine Dackelzüchterin aus dem Landkreis Ebersberg bis zu einer Seniorin aus dem Chiemgau, der ihr Rauhhaardackel Vroni Halt in allen Lebenslagen gibt. Sie berichtet aber auch über die Entstehungsgeschichte der kleinen Hunderasse, über Jagddackel, die vorbildliche Zucht, über Dackel in der Kunst und über prominente Dackelbesitzer wie Herzog Franz von Bayern, Picasso oder Andy Warhol.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.06.2015
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Die Altmühl - ein Wasserspaziergang - 14.06.2015
Was verbindet Orte wie Herrieden, Gunzenhausen, Treuchtlingen, Pappenheim, Solnhofen, Eichstätt, Beilngries und Dietfurt? Es ist die Altmühl. Dieser Fluss rückt Gegenden ins Blickfeld, die hierzulande vielen Menschen fremd sind.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.06.2015
Länge: 00:52:15
Größe: 47.85 MB
Bayern genießen im Juni: Inseln - 07.06.2015
Inseln gibt es in Bayern mindestens so viele wie im hohen Norden, wenngleich es bei uns durchaus Süßwasser-, also See- oder Flussinseln sind, was ihrem Charakter aber mitnichten Abbruch tut. Denn Inseln haben immer was Bergendes. Wir haben in dieser Bayern-genießen-Folge wieder sechs Beispiel aus der nahezu unübersehbaren bayerischen Inselvielfalt zusammengetragen:

Seeinsel – Die Campinginsel Buchau im oberbayerischen Staffelsee
Flussinsel – Die Jahninsel in Regensburg
Sprachinsel – Die lachoudischen Relikte im mittelfränkischen Schopfloch
Gesundheitsinsel – Die Naturheilinsel in Würzburg
Stadtinsel – Die Bodenseeinsel Lindau
Inseln der Ruhe – öffentliche und private Innenhöfe in München.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.06.2015
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Bayern genießen im Juni: Inseln - 07.06.2015
Auf der Wunschliste der Erholungssuchenden stehen sie ganz oben, sie sind Sehnsuchtsorte und haben etwas Bergendes und Schützendes: Inseln. Auch in Bayern gibt es viele Inseln, nur sind sie anders als im Hohen Norden. Seeinsel – die Camping-Insel Buchau im oberbayerischen Staffelsee;
Flussinsel – die Jahn_Insel in Regensburg;
Sprachinsel – die lachoudischen Relikte im mittelfränkischen Schopfloch;
Gesundheitsinsel – die Naturheil-Insel in Würzburg;
Stadtinsel – die Bodensee-Insel Lindau;
Inseln der Ruhe – öffentliche und private Innenhöfe in München.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.06.2015
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Griechen in Bayern - 04.06.2015
Lebenswege in alten und neuen Heimaten Wie in den 60er Jahren suchen auch heute viele Griechen in Bayern wieder eine neue Existenz - heute wie damals aus wirtschaftlichen Gründen. Umgekehrt gibt es viele Spuren bayerischer Einwanderer in Griechenland. Bayern und Griechen - das war schon immer ein besonderes Verhältnis.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.06.2015
Länge: 00:53:19
Größe: 48.81 MB
Tief in Bayern. Kellergeschichten aus dem Freistaat - 31.05.2015
Wie viele Menschen ein dunkles Geheimnis haben, so haben Häuser ihre Keller: verborgen, verschlossen, dunkel, oft unheimlich. Und dennoch sind sie eine Schatzkammer, ein Lager für Vorräte, der sichere Hort für schlechte Zeiten. Wer mit uns hinuntersteigt in Bayerns dunkle Gemäuer, den erwarten sinnenfreudige, genussreiche, skurrile und manchmal auch gruselige Geschichten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.05.2015
Länge: 00:53:28
Größe: 48.95 MB
Literaturtourismus in Nordbayern - 25.05.2015
"Wer den Dichter will verstehen, muss in Dichters Land gehen." Goethes Ratschlag wäre der ideale Werbeslogan für einen Trend, der in den letzten Jahren immer mehr Anhänger findet: Literaturtourismus.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.05.2015
Länge: 00:51:08
Größe: 46.82 MB
90 Jahre rundherum - Geschichten um das älteste Riesenrad Bayerns - 25.05.2015
Die Russische Schaukel von der Dult, später umgemünzt in Riesenrad, war über Jahrzehnte das größte transportable Riesenrad Süddeutschlands. Nun dreht und dreht und dreht es sich ins 90. Jahr.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.05.2015
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Das Bürgermeisteramt auf dem Land - 24.05.2015
Die Aufgaben der Bürgermeister auf dem Lande haben sich enorm verändert - und die Zeiten kantiger Charakterköpfe neigen sich dem Ende zu. Wie sieht der Alltag der Ortsoberhäupter heute aus?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.05.2015
Länge: 00:51:34
Größe: 47.22 MB
Das Massaker von Unterdeschenried - 17.05.2015
Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges: Getrieben von SS-Leuten treten Häftlinge den Todesmarsch von Flossenbürg nach Dachau an. Viele werden erschossen. Der einzige, der das Massaker unverletzt überlebt, ist David Tennenbaum.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.05.2015
Länge: 00:51:55
Größe: 47.54 MB
Ein Tabu der Nachkriegszeit - 17.05.2015
Sexuelle Gewalttaten durch Angehörige der westlichen Alliierten in Bayern gegen Ende des Zweiten Weltkrieges und in der Zeit nach Beendigung des Krieges sind immer noch mit einem großen Tabu belegt. Vergewaltigungen durch Angehörige der Roten Armee sind, wenn auch kein vorrangig diskutiertes Thema, so doch ein Kapitel, das im Bewusstsein unserer Gesellschaft zur Nachkriegszeit dazugehört. Auch Vergewaltigungen durch Wehrmachtsangehörige werden inzwischen thematisiert. Immer noch mit einem großen Tabu belegt aber sind sexuelle Gewalttaten durch Angehörige der westlichen Alliierten. Betroffene Frauen und deren Kinder aus Südbayern berichten von ihren Erlebnissen in der amerikanischen Zone.
Offizielle Zahlen sprechen von 180 strafrechtlich verfolgten Vergewaltigungsfällen in der süddeutschen US-Zone allein im Mai 1945. Die Dunkelziffer liegt um ein vielfaches höher. In den Berichten der OMGUS, des Office of Military Government for Germany, der höchsten Verwaltungseinrichtung der amerikanischen Besatzungszone ist darüber wenig zu finden. Dagegen wurden die Autoren der Sendung, Maximiliane Saalfrank und Thies Marsen, unter anderem in kirchlichen Unterlagen aus Frühjahr und Frühsommer 1945 fündig: Hier wird sehr detailliert und umfangreich über alles berichten, was sich ereignet hat.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.05.2015
Länge: 00:53:25
Größe: 48.92 MB
Stiegenmusik - Eine Sendung vom auf und Ab - 14.05.2015
Sie werden betreten - achtlos. Gestiegen - mit Mühe und meist ungern. Allerdings, in Würzburg werden sie sogar - geschritten. Jede Treppe ist ein Individuum und trägt die Geschichte des Gebäudes, dem sie dient. Das Treppenhaus ist zudem die Visitenkarte eines Hauses. In modernen Häusern freilich sind sie unbequem zu steigen, und meist nur notwendig: DIN-genormt und zuletzt degradiert zur bloßen „Not- oder Flucht-Treppe“, wo das tägliche Auf und Ab der Aufzug besorgt.

Monika Köstlin Treppen gestiegen: Auf und ab, und auf, und wieder ab... Sie hat sich berühmte bayerische Stiegen herausgesucht, und einfache nicht verschmäht. Wobei sich manch berühmte Stiege zuletzt als ganz einfach herausgestellt hat und manch einfache als Wunderwerk .
Aber es gibt auch Treppen, die muss man gar nicht steigen, sondern spielen. Da sind wir der Stiegenmusik ganz nahe. Und machen am Ende noch Treppenwitze über sie.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.05.2015
Länge: 00:53:11
Größe: 48.70 MB
Imagewandel der Jugenherbergen - 10.05.2015
Nürnbergs Kaiserburg gehört zu den beliebtesten Jugendherbergen Deutschlands. Nach der Renovierung und Neueröffnung 2013 ist sie Bayerns modernste Jugendherberge und verkörpert geradezu das gewandelte Image der Einrichtungen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.05.2015
Länge: 00:52:48
Größe: 48.35 MB
Bayern genießen im Mai: "Elixiere" - 03.05.2015
Eine kleine Reise duch die vielfältige Elixier-Landschaft Bayerns, auf der es nicht nur um trinkbare Flüssigkeiten geht, sondern auch um andere Essenzen.
Feines Getränk: Hollersirup aus Bad Feilnbach
Altes Rezept: Die Glifftschmier aus Passau
Kühles Handwerk: Gourmet-Bier aus Bayerisch-Nizza
Heißer Punsch: Die Elixiere des Teufels in Bamberg
Flüssiges Gold: Älpler-Absinth und Lebenselixier aus dem Allgäu
Echtes Gefühl: Liebestränke und Liebeszauber in München

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.05.2015
Länge: 00:53:27
Größe: 48.95 MB
"Ewiger Friede wird uns belohnen" - Die Bayern und Napoloen - 01.05.2015
Bayern und Napoleon - das ist ein zwiespältiges Verhältnis. Einerseits hat Bayern dem Kaiser der Franzosen das bayerische Königreich zu verdanken. Andererseits litt gerade Bayern schwer unter den napoleonischen Kriegen. Zum Start der Bayerischen Landesausstellung in Ingolstadt bringt Zeit für Bayern auf unterhaltsame Weise vielfältige Geschichten und Geschichte aus der Zeit Napoleons und beschäftigt sich mit ihren Auswirkungen bis heute.
Ingolstadt, die Stadt, in der die Ausstellung stattfindet, verlor damals seine Festung und die jahrhundertealte Landesuniversität – ein schwerer Schlag, der sich auf die Stadt bis heute massiv auswirkt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2015
Länge: 00:52:20
Größe: 47.92 MB
"Achtung, Achtung, hier spricht FAB" - 26.04.2015
" Es spricht der Sender der Freiheitsaktion Bayern. Beseitigt die Funktionäre der Nationalsozialistischen Partei. Die FAB hat heute Nacht die Regierungsgewalt erstritten." In den frühen Morgenstunden des 28. April 1945 ertönte diese Durchsage mehrfach über die Rundfunksender. Die US-Army hatte zu diesem Zeitpunkt schon weite Teile Bayerns befreit. Ihre Truppen waren bis zu Lech und Donau vorgedrungen. Der Angriff auf die Metropolen Augsburg und München stand unmittelbar bevor. In dieser Situation entschlossen sich mehrere Gruppen von oppositionellen Bürgern und Soldaten zum Aufstand gegen das NS-Regime. Entsprechende Pläne waren seit Monaten geschmiedet worden. Die Anführer standen in Kontakt mit den Alliierten. Die USA hatten zudem begonnen, Agenten nach Oberbayern einzuschleusen, die von mutigen Nazi-Gegnern versteckt und unterstützt wurden.
Trotzdem wurde der Aufstand blutig niedergeschlagen. Dutzende Bürgerinnen und Bürger wurden von SS, Volkssturm und Wehrmacht ermordet. Laut neuesten Forschungen waren an der Freiheitsaktion Bayern weitaus mehr Menschen beteiligt als angenommen. Der Aufstand beschränkte sich zudem nicht nur auf München und Umgebung. Anlässlich des 70. Jahrestags der Freiheitsaktion widmet sich Bayern 2 in der Reihe "Zeit für Bayern" diesem weitgehend unbekannten Kapitel der Radiogeschichte und der Geschichte Bayerns, wobei auch zahlreiche Zeitzeugen der Ereignisse zu Wort kommen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.04.2015
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Anders leben - Alternative Lebensgemeinschaften in Bayern - 19.04.2015
Wie wollen wir leben? Diese Frage beantworten immer mehr Menschen in Bayern mit: gemeinsam statt einsam. Wohnen in Gemeinschaft boomt, es gibt viele Alternative zum trauten Heim. Was macht diese Lebensgemeinschaften so attraktiv?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.04.2015
Länge: 00:51:32
Größe: 47.19 MB
Flucht nach Süden - Die Wittelsbacher in Italien - 12.04.2015
Als die Nazis 1933 die Macht übernehmen, verweigert sich das Haus Wittelsbach dem neuen Regime. Die Familie ist bedroht und sucht Zuflucht in Ungarn und Italien. Bayerische Königstreue sehen sogar die Zeit gekommen, dass Kronprinz Rupprecht den Thron besteigt. Doch das Projekt zerschlägt sich. Die Familie ist bedroht. Albrecht von Bayern, Rupprechts Sohn aus seiner ersten Ehe, sucht in Ungarn Zuflucht, wird dort aber 1944 mit seiner Familie verhaftet und in die Konzentrationslager verschleppt. Kronprinz Rupprecht selbst nimmt, um sich Zugriff der Nazis zu entziehen, eine Einladung des italienischen Königshauses an. Mit seiner zweiten Frau Antonia von Luxemburg und den gemeinsamen Kindern lässt er sich in Rom und später in Florenz nieder. Kronprinz Rupprecht und seinem Sohn Heinrich gelingt es schließlich die Gestapospitzel abzuschütteln und sich zu den Amerikanern in das bereits befreite Italien durchzuschlagen. Antonia von Luxemburg fällt dagegen den Nazi-Schergen in die Hände, genauso ihre Töchter. Antonia ist krank und wird von den Töchtern getrennt. Die Töchter landen mit ihrer Erzieherin, Pauline Gräfin von Bellegard, im KZ Sachsenhausen. Eine der Töchter, Prinzessin Irmingard von Bayern, zeichnet später berührende Bilder ihrer Leidenszeit in den Lagern der Nazis. In der Sendung „Flucht nach Italien“ erinnert sich Herzogin Gabriele von Croy, eine Schwester von Prinzessin Irmingard, an ihr Leiden, aber auch ihr Überleben in der NS-Zeit.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.04.2015
Länge: 00:53:02
Größe: 48.57 MB
Der Sportverein - Ehrenamt oder Ich-AG? - 12.04.2015
Die Sportvereine in Bayern haben sich gewandelt - und damit auch die Arbeit und das Ehrenamt. Mitglieder haben heute einen ganz anderen Anspruch an ihren Verein. Das stellt die Ehrenamtlichen vor ganz neue Herausforderungen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.04.2015
Länge: 00:57:55
Größe: 53.03 MB
Vielfalt auf dem Land - Leben einer Bäuerin - 06.04.2015
Sie ist fleißig, fromm, hält "s Sach zsamm", holt mit abgearbeiteten, schwieligen Händen Milch aus Eutern glücklicher Kühe oder Kartoffeln aus der dunklen Erde des Ackers - so stellen sich viele heute noch die Bäuerin vor. Doch mit solcher Agrarromantik hat eine moderne Bäuerin wenig zu tun.
Sie ist häufig Unternehmerin, Gastgeberin und Vermarkterin in einem. Wer heute mit einem Hof in der Landwirtschaft überleben will, muss flexibel und kreativ sein, sich weiterentwickeln, ein zweites Standbein aufbauen.
Und da sind es meist die Bäuerinnen die das Heft in die Hand nehmen. Sie bieten „Urlaub auf dem Bauernhof“, vermarkten ihre Produkte über den eigenen Hofladen, bieten professionellen Cateringservice oder bringen Kindern und Erwachsenen Pflanzen und Tiere nahe. Oder sie bauen den ehemaligen Stall mit behindertengerechten Wohnungen aus und bieten betreutes Wohnen für Senioren an. Manche, die wie viele ihrer Berufskolleginnen Hauswirtschaften gelernt und häufig noch eine pädagogische Zusatzausbildung haben, helfen in Familien, die mit ihrem Haushalt nicht mehr allein zurechtkommen.

In der Sendung von Christine Gaupp erzählen die Bäuerinnen, dass solche Nebenverdienste weit mehr als schlicht Einkunftsmöglichkeiten sind. Viel wichtiger sind die Chance, sich selbst zu verwirklichen, mit Menschen zusammenzukommen, Kreativität zu leben und „einfach einmal etwas Neues“ auszuprobieren.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.04.2015
Länge: 00:53:23
Größe: 48.89 MB
Bayern genießen im April: Wind - 05.04.2015
Die "Urbewegung" ist die Bewegung der Luft auf unserm Planeten - der Wind. Ostern ist das Fest des Winds. Nicht umsonst haben die Künstler aller Zeiten in ihre Auferstehungsbilder gewaltige Windstöße in die Kleider hineingemalt. Wind: Bayern genießen im April - Beiträge aus unseren sechs Regionalstudios. Harald Mitterer aus dem Studio Ostbayern läßt uns den Föhnwind im Rottal spüren. Die Geschichte vom windigen Ochsenkopf im Fichtelgebirge erzählt Carlo Schindhelm vom Studio Franken. Viktoria Wagensommer aus der Schwabenredaktion eröffnet die Segelsaison auf dem Bodensee. Hans Zepter und seine Windspiralen porträtiert Jürgen Gläser aus dem Studio Mainfranken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.04.2015
Länge: 00:53:25
Größe: 48.92 MB
Diener der Herreninsel - Der kleine Kosmos im bayerischen Meer - 29.03.2015
Die Herreninsel ist ein kleiner Kosmos für sich: Bayerns kleinste dörfliche Lebensgemeinschaft, die sich im Schatten des großen Königs organisiert und für dessen Traum weiterarbeitet. Diener der Herreninsel
Der kleine Kosmos im bayerischen Meer

Wenn das letzte Schiff des Tages ablegt, dann haben die Inselbewohner die Herreninsel für ein paar Stunden für sich. Die touristische Geschäftigkeit vergeht, ihren Geschäften aber müssen die Insulaner auch jetzt noch nachgehen: Sie dürfen auf der ehrwürdigen Herreninsel ja auch nur deshalb wohnen, weil sie dem Schloss und seinem Betrieb auf ihre Weise dienen. Als Gärtner oder als Landwirt, als Spengler oder Feuerwehrmann. Die Herreninsel ist ein kleiner Kosmos für sich: Bayerns kleinste dörfliche Lebensgemeinschaft, die sich im Schatten des großen Königs organisiert und für dessen Traum weiterarbeitet. Dazu kommen noch viele andere „Diener“ der Herreninsel, die Tag für Tag zum Schloss, der Schlosswirtschaft und den anderen Anwesen pendeln – mit dem Boot. Die Kastellaninnen und Kutscher, die Taucher, die sich um freie Rohre rings um die Insel kümmern und die Kapitäne, die bei Wind und Wetter dafür sorgen, dass die Insel im bayerischen Meer angefahren werden kann. Andreas Estner und Matthias Morgenroth haben auf der Herreninsel Räume entdeckt, die der gewöhnliche Besucher nie zu Gesicht bekommt: Etwa die Destille im Keller der ehemaligen Brauerei oder die Gärtnerei, in der zigtausend Frühlings- und Sommerblumen gezogen werden, um die Anlagen der Insel zu schmücken. Sie haben die Herreninsel und ihre Diener zu Zeiten besucht, in denen nur wenige auch nur an diese Perle im Chiemsee denken – mitten im Winter, bei Frost und Matsch, abseits der Führungen, wenn geputzt und ausgebessert wird, wenn neue Speisekarten geschrieben werden und die Zeit ein wenig langsamer zu gehen scheint. Sie fragen zudem: Wem dienen heute die bayerischen Königsschlösser, welchen Dienst hat König Ludwig II. dem Tourismus erwiesen - und umgekehrt gefragt: wer darf sich heute wie ein echter König fühlen…

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.03.2015
Länge: 00:53:14
Größe: 48.74 MB
Er ist und bleibt ein Zugereister - Wenn Städter auf das Land umsiedeln - 15.03.2015
Die großen Städte wachsen. Trotzdem wandern Jahr für Jahr Tausende aus den Ballungsräumen ab, um sich irgendwo auf dem Land niederzulassen. Sie müssen manchmal nach Jahren noch hören: "Er ist und bleibt ein Zugereister".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.03.2015
Länge: 00:53:18
Größe: 48.81 MB
Regen genießen im März - 01.03.2015
Im März wird der Schneefall weniger und Regen bestimmt das Wetter. Da zählt dann die richtige Kleidung. Es gibt auch Leute, die das sogenannte schlechte Wetter für sich als ideales Wanderwetter entdeckt haben. Genussthemen aus allen bayerischen Regionen - Das Magazin Bayern genießen im März 2015 zum Thema Regen. Mit Geschichten, Wandertipps und Rezepten.
Das ist Bayern genießen im März mit Gerald Huber und Beiträgen aus den sechs BR-Regionalredaktionen. Angela Braun von der Redaktion Oberbayern zeigt uns natürliche Wetterzeichen in den Bergen.
Stadt, Land und Fluss Regen in der Oberpfalz porträtiert Renate Roßberger aus dem Studio Ostbayern.
Über den Regen in den eigenen vier Wänden berichtet Tobias Föhrenbach aus dem Studio Franken.
Viktoria Wagensommer aus unserer Schwabenredaktion ist mit Schlechtwetterwanderern unterwegs. Jürgen Gläser vom Studio Mainfranken führt uns zu den Bewässerungsanlagen in der bayerischen Sahara und Hannelore Fisgus erzählt städtische Schirmgeschichten.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.03.2015
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
Schwegel, Pauke, Dudelsack - Ungewöhnliche Bayerische Instrumentenbauer - 22.02.2015
Roland Biswurm macht sich für Zeit für Bayern auf zu ungewöhnlichen bayerischen Instrumentenbauern und ihren zum Teil ebenso ungewöhnlichen und abenteuerlichen Konstruktionen. Einer baut Schwegelpfeifen und Fideln, ein anderer Sudelsäcke, ein dritter erfindet gleich komplett neue Instrumente – „ungewöhnliche“ Instrumenetbauer, vielmehr Hersteller ungewöhnlicher Instrumente gibt es zu Hauf in Bayern. Hartmut von Voigt zum Beispiel, der im Keller seines Hauses in Grafing „Monochorde“ herstellt, mit denen er auf der Suche ist nach dem Klang schlechthin. Auch Eugen Eder aus Oberviehbach bei Dingolfing, den die Freunde liebvoll „Meister Eder“ nennen, ist ein passionierter Hersteller ungewöhnlicher Instrumente. Er hat 40 Jahre lang die Lanzen und Instrumente für das Historienspiel „Landshuter Hochzeit 1475“ gefertigt, restauriert und repariert. Gemeinsam mit Frau zieht er außerdem als Moritaten- und Bänkelsänger durchs bayerische Land. Auch Eder hat Gamben, Schwegelpfeifen und Trommeln gebaut. Seine ungewöhnlichste Großtat sind Kesselpauken aus Holz. Jetzt ist er 82 und hat sein Werk dem Musikhistorischen Museum in Basel vermacht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.02.2015
Länge: 00:53:08
Größe: 48.66 MB
Hoerburger ghoert ghoert - 15.02.2015
Er war Komponist, Wissenschaftler und Schriftsteller, Musikethnologe: Felix Hoerburger. Neben ausgedehnten Forschungsreisen, etwa nach Albanien, Afghanistan und Taiwan, erforschte er auch Volkstänze und Volksmusik in Bayern. Schnubiglputanien, dieser – vordem gänzlich unbekannten – Gegend und ihrer Sprache widmete er auch sein schmales schriftstellerisches Werk, das er ab 1975 herausgab. Hoerburger erfand eine befremdliche, verfremdete, zugleich aber auch merkwürdig vertraute Kunstsprache, die einen eigenwilligen bairischen Sog hat und an der Grenze zwischen „Senserl und „Nonsenserl“ angesiedelt ist. Lewis Caroll, Jandl, Orff, Karl Valentin, Laotse und Schmeller lassen grüßen.

Arthur Dittlmann und Schorsch Hampel haben sich auf eine Expedition ins Herz Schnubiglputaniens begeben: Und zwar in die Hauptstadt, nach Unterdinxbichl, wo durch einen glücklichen Zufall just in diesem Moment ein „Schnubimix-Festival“ – in memoriam Prof. Felix Hoerburger stattfand. Mit Musik, mit Menschen, die Felix Hoerburger noch gekannt haben, und mit vielen Ausschnitten aus Hoerburgers wunderbar vertracktem schnubiglbairischem Werk. Und – soviel sei verraten – Hoerburgers kuriöse Poesie hat auf Dittlmann und Hampel wie ein Kreativitätsbeschleuniger gewirkt. Sie haben beschlossen: Hoerburger ghoert ghoert!
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.02.2015
Länge: 00:53:27
Größe: 48.94 MB
PASSION FÜRS KREUZ - Bayerns sakrale Landschaft - Kreuzwege am Alpenrand - 08.02.2015
Bayern ist nach wie vor eine sakral geprägte Landschaft. Klöster, Kirchen und Kapellen, Marterl und Flurkreuze sowie Kalvarienberge und Kreuzwege prägen das Bild. Gerade Kreuzwege haben einen starken Symbolcharakter. Als Sinnbild der Via Dolorosa in Jerusalem gilt dies nicht nur zu Beginn der Karwoche Es gilt, das Kreuz an- und auf sich zu nehmen, das Kreuz zu tragen, auch in der modernen hektischen Zeit.
Gerade entlang des bayerischen Alpenrands gibt es eine Reihe marginaler und exemplarischer Kreuzwege. Der Kalvarienberg von Palling zählt zu den eindrucksvollsten Baudenkmälern im südostbayerischen Raum, der Höhen-Kreuzweg von Ainring ist Papst Benedikt XVI. gewidmet und zugleich ein Beispiel der berühmten Achthaler Gießereikunst. Original Achthaler Kreuzwege gibt es aber auch im Allgäu, in Roßhaupten und in Pfronten. Hier führt der erst jüngst renovierte Kreuzweg als Allee direkt durch den Friedhof von St. Nikolaus, jeweils zwei Grabstellen teilen sich eine Kreuzwegstation. Die Marktgemeinde Nesselwang kann gleich mit zwei Kreuzwegen aufwarten: mit dem historischen Kreuzweg zur Wallfahrtskirche Maria Trost am Hang der Alpspitze und mit dem neuen „Besinnungsweg“, einem, wenn man so will, Kreuzweg der Moderne. Eine Rarität ist auch der Kreuzweg im Crescentiakloster in Kaufbeuren sowie der Füssener Kalvarienberg, der als schönster in ganz Bayern gilt und eng mit dem bayerischen Königshaus und Schloss Hohenschwangau verbunden ist.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.02.2015
Länge: 00:53:21
Größe: 48.85 MB
Dick und Dünn - Bayern genießen im Februar 2015 - 01.02.2015
Suppen und Drähte, Steinzeitdiät und feine Öle, Genusstipps aus den bayerischen Regionen und vieles mehr für den Februar, zusammengestellt von Gerald Huber. Das Magazin "Bayern genießen" in der Zeit für Bayern. Der Februar ist der Reinigungsmonat. Lateinisch februare heißt reinigen. Schon im alten Rom hat man in diesem Monat die Lupercalien gefeiert. Man hat abgenommen, sich von dem Allzuviel und Allzuvoll der winterlichen Festzeit befreit, um frisch ins neue Jahr gehen zu können. Symbol dafür war die reinigende Flamme und Höhepunkt der Lupercalien war dann logischerweis ein Lichterfest, ein Fest, das wie viele in der römischen Religion das später ins christliche gedeutet worden ist: Lichtmess. Und selbst zweitausend Jahre später beginnen jetzt immer noch die ersten zaghaften Versuche den dicken Winterspeck loszuwerden, um dünner zu werden. Uns geht’s in Bayern genießen aber wie immer um wesentlich mehr und zumeist Genussvolleres:

Dicke oder dünne Suppen – die Würzburger Suppenbar Souperoir
Dicke oder dünne Gstanzl – das Lebensthema einer Niederbayerin
Dicke oder dünne Drähte – die Drahtzieher aus Roth
Dicke oder dünne Öle – der Ölmüller im schwäbischen Biburg
Dicke oder dünne Hüatamadl – das oberbayerische Schönheitsideal
Dicke oder dünne Steinzeitmenschen – die Diät unserer Vorfahren
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.02.2015
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
Wohn-Orte, Lebens-Räume - Eine Reise durch bayerische Stuben - 25.01.2015
Als oft einziger beheizbarer Raum war die Stube seit dem Mittelalter der wichtigste Aufenthaltsort der fürstlichen Bewohner. Schon bald aber hielten Kachelöfen und damit auch Stuben auch in einfachen Bauernhäusern Einzug. In der Stube wurde gegessen, gefeiert, gesponnen, gebetet, gelernt und manchmal auch geboren und gestorben. Den Bauern diente die Stube in besonders kalten Wintern auch als Hühnerstall und Badezimmer. Die „Gaststube“ wurde daneben zum wichtigsten Raum der Gastwirtschaften in Stadt und Land.

In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als Heizen das Problem nicht mehr war, dafür aber der starke Wunsch nach Erneuerung wuchs, trennte man sich vielerorts von seinen alten Stuben. Tisch, Eck-bank, Kanapee, Kasten, Vertäfelungen, auch die alten Ofenkacheln wurden fuderweise in die Abfall-gruben gekippt und durch Zentralheizung und vermeintlich schöne, moderne, glatte Einheitsmöbel aus der Fabrik ersetzt. Die wenigen Gastwirtschaften, die diesem unseligen Eingriff in eine vertraute Welt auskamen, profitieren heute von ihrem anderswo unwiederbringlichen Schatz. Als die alte Stube mit ihren Vorzügen ihrerseits plötzlich wieder gefragt war, schossen vor allem in alpinen Regionen die „Möchte-gern-Stuben“ wie Pilze aus den malträtierten Böden der Wintersportorte. Mit Balken, Bundwerk, Milch-kübeln, Zinnkrügen und was sonst noch zur Verunzierung beiträgt. Auch in solche „Etablissements der Hüttengaudi“ wird sich Regina Fanderl auf ihrer Stuben-Such-Tour begeben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.01.2015
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Sechs aus Neunundvierzig - Lottogeschichten aus Bayern - 11.01.2015
Ein neues Spiel, ein neues Glück - so lautet allwöchentlich die Devise, wenn Millionen von Glückssuchern sich die Kugel geben. Oder genauer gesagt sechs - und zwar möglichst sechs Richtige. Lotto lebt, auch wenn die Konkurrenz mit anderen Glücksspielen immer größer wird und die Zahl der Lottospieler leicht rückläufig ist. Der Gang zum Zeitungsladen mit dem gelb-roten Lottoschild, wo die Wettscheine ausliegen und die (kleinen) Gewinne abzuholen sind, gehört weiterhin zu den lieb gewonnenen Leidenschaften des deutschen Bürgers. Umfragen zufolge hat rund ein Viertel im Vorjahr mindestens einmal Lotto "6 aus 49" gespielt. Ebenso regelmäßig hört man die Warnungen vor Glücksspielsucht, die es seit jeher gibt und die bis heute nicht verstummen. Doch allen moralischen Bedenken zum Trotz - solch eine schöne Zusatzsteuer (Lästerer sagen angesichts der Gewinnaussichten auch “Dummensteuer” dazu), lässt sich der Staat nicht entgehen. Die Finanzminister freuen sich: Allein in Bayerns 3700 Annahmestellen macht der Lotto-Umsatz im Jahr 1 Milliarde Euro aus. Bayern war es auch, das als erstes deutsches Land das Lotto durch Generalmandat des Kurfürsten Karl Albrecht am 27. April 1735 einführte. Allerdings brauchte es zuvor einige Anläufe, bis das Glücksspiel aus Genua hierzulande endlich Fuß fassen konnte. Am Ende aber scheint sich der Traum vom großen Glück im kleinen Kiosk doch durchgesetzt zu haben. Kein Wunder, denn immerhin gab es in Bayern im Jahr 2013 dreizehn neue Lotto-Millionäre; den höchsten Einzelgewinn erzielte mit 13,3 Millionen Euro ein Niederbayer beim Eurojackpot. Thomas Grasberger geht in dieser Sendung dem Traum vom Reichtum und der Geschichte des Lottofiebers in Bayern nach. Und natürlich geht es dabei auch um philosophische Fragen wie: "Macht ein Lottogewinn wirklich glücklich?" Oder überfordert er sogar? Wie einst in Loriots berühmten Interview-Sketch jenen fiktiven Lottogewinner Erwin Lindemann, der zu guter Letzt schwer ins Schleudern geriet, als er sagte: „Ich eröffne mit dem Papst eine Herrenboutique in Wuppertal“.


 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.01.2015
Länge: 00:53:27
Größe: 48.94 MB
Bayern genießen im Januar - Weiß - 04.01.2015
Unter allen Farben, die der Januar haben kann, ist weiß - nun ja, sagen wir so, die wahrscheinlichste. Schnee liegt oft und das Jahr liegt unberührt da. Zeit für "weiße" Genusstehmen aus den bayerischen Regionen. Am Jahresanfang liegt das ganze Jahr noch vollkommen unberührt da. Wir schauen in die Zukunft und – wissen nichts.

Die Themen des Januarmagazins sind:

Weißer Fluss: Die Weißach am Tegernsee
Weißes Bier: Weizenbier aus Kelheim
Weißes Weiß: Malerfarben aus Franken
Weiße Schau: Weiß-Ausstellung in Würzburg
Weißer Duft: Weißlacker aus dem Allgäu
Weißer Traum: Brautkleider aus Überzeugung
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.01.2015
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Ausgeplündert und verscherbelt - Ruabgräber bedrohen das archäologische Erbe Bayerns - 01.01.2015
Raubgräber bedrohen das archäologische Erbe. Die Schatzsucher interessieren sich nur für das wertvolle Schmuckstück oder die Münze und zerstören beim Graben die Fundstätte, die so archäologisch wertlos wird. Das Landesamt für Denkmalpflege versucht inzwischen, die Sondengänger als „Hobbyarchäologen“ einzubinden, um die Schäden zu begrenzen. Große Diskussionen gibt es um die Ankaufspolitik von Museen wie der bayerischen Archäologischen Staatssammlung – wenn sie Funde unklarer Herkunft kaufen, sind die zwar für die Öffentlichkeit gesichert. Gleichzeitig fließt aber Geld in einen Antikenhandel, der von Kritikern als Hehlerei betrachtet wird. Weil es in Bayern als einem der wenigen Länder weltweit kein sogenanntes „Schatzregal“ gibt, also Bodenfunde nicht automatisch dem Staat gehören, muss der Staat zudem erhebliche Geldmittel aufwenden, um Fundgut anzukaufen. Gleichzeitig schafft die geltende Regelung den Anreiz, Fundorte zu verschleiern.
Angeboten wird ein Feature mit folgenden Elementen:
- Besuch auf ausgeräuberter Fundstelle
- Mit dem Landesdenkmalamt und den „Hobbyarchäologen“ unterwegs
- Recherchen in der Schatzsucher-Szene: Internet-Foren, Sondenverkauf, Treffen von Sondengängern evtl. mit „Schatzsuche“
- Kunstfahndung beim Landeskriminalamt und ihre Maßnahmen, Stimmen und Impressionen aus dem zwielichten Antikenhandel
- Archäologische Staatssammlung zwischen kritikwürdiger Ankaufspolitik früherer Jahre (Römerschatz von Künzing) und Versuchen zum untadeligen Neuanfang plus Kritiker, mit Exkurs in die Geschichte: Alle Sammlungen entstanden letztlich aus Raubgrabungen
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.01.2015
Länge: 00:53:30
Größe: 48.98 MB
Das Bayerische Jahr 2015 - 31.12.2014
"Das bayerische Jahr"- Denkwürdigkeiten, die sich 2015 jähren, sind Thema der großen Silvesterrevue der Bayern: Das sind der 100. Geburtstag von Franz-Joseph Strauß, 50 Jahre Staatsbesuch der Queen und das 1. Münchner Stadtderby. Lichtgestalt. Politisches Urgestein. Ikone bayerischer Lebensart. Mensch gewordene Provokation, eine Legende. Kaum ein Mann im Freistaat hat so viele Beinamen auf sich vereint wie Franz Josef Strauß. Nun jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal.
Während die Alliierten zum Ende des Zweiten Weltkrieges Deutschland Stück für Stück befreien, geht das Leben im Bayerischen Wald - fast - ganz normal weiter. Alles andere als Normalität herrschte vor 50 Jahren, als Königin Elizabeth II. auf Staatsbesuch nach München kam. Noch nie zuvor war die Schar der Reporter und Fotografen so groß, noch nie hat das britische Fernsehen in derartigem Umfang berichtet wie an diesem kühlen, aber klaren Frühlingsfreitag des Jahre 1965. Ob auch der damals 20-jährige Franz Beckenbauer unter den Massen am Straßenrand stand? Vielleicht hat er aber auch trainiert, damals schon bei den Roten. Was insofern für die Katz‘ war, da der FC Bayern wenige Monate später das erste Stadtderby der Bundesliga-Geschichte gegen den TSV 1860 verlor. Mit 0:1.
Als vor 40 Jahren im Bayerischen Fernsehen die Rate-Show „Dingsda“ zum ersten Mal auf Sendung ging, ahnte keiner, was die für ein Erfolg werden würde. Das lag aber weniger am Moderator und den prominenten Rategästen als an den Kindern, die mit großem Engagement zum Beispiel erklärten, dass man Pilze, die fliegen, nicht essen darf, weil sie giftig sind.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.12.2014
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
Zen in Bayern - 26.12.2014
Der Dalai Lama ist in Bayern bekannter als viele Kirchenheilige und vielerorts meditieren Laien unter Anleitung eines Zen-Meisters. Werden die Bayern Buddhisten?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2014
Länge: 00:52:32
Größe: 48.11 MB
Salz der Heimat - 26.12.2014
Die Heimat ist, wo die Liebe ist. Was war es, das uns Wurzeln schenkte und den sicheren Glauben, hier wo man gerade ist, sei man Zuhause, sei angekommen bei sich und seinen Nächsten? Wolf Gaudlitz hat sich in der vornehmlich Bayerischen Heimat auf die Suche nach Menschen aller Arten gemacht, die ihre Gefühle für das entscheidende Wurzelschlagen – auch in der Liebe! – mit Rückblick auf ein oft langes Leben beeindruckend zum Ausdruck bringen. Meist sind es erfüllte Sehnsüchte, die vom Wissen der Geborgenheit genährt, den folkloristischen Gedanken zweitrangig erscheinen lassen. Und selbst wer die große Liebe nicht gefunden hat, scheint doch allein vom Anblick einer sanften und allzeit vielversprechenden Landschaft unter weiten Himmeln Behütung erfahren zu haben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2014
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
Das Beste steht nicht in den Noten - Blasmusikalische Impressionen aus der bayerischen Dorfkultur - 24.12.2014
In seiner Sendung "Das Beste steht nicht in den Noten" versucht Georg Impler, sich in das Selbstverständnis der bayerischen Blaskapellen einzufühlen und ihre Bedeutung für der ländlichen Kultur Bayerns zu umreißen. Bereits im Jahre 1783 gab es, wie die Chronik berichtet, in dem heute um die 1700 Einwohner zählenden Dorf Au bei Aibling im Rosenheimer Voralpenland, eine „vollkommene Musik wie in einem Markt“. Sie wurde von einem Klausner geleitetet, einem Augustiner-Eremiten, den die größeren Bauern durchgefüttert haben, damit er nicht wieder das Weite suchte. Heute steht der Auer Blaskapelle ein junger Mann vor, der neben seiner beruflichen auch eine Dirigentenausbildung aufweisen kann und seit seinem neunten Lebensjahr in der Kapelle mitspielt. Besetzung, Instrumentierung und künstlerischer Anspruch sind in der langen Geschichte der „Auer Musi“ ständig gewachsen, eines aber ist gleich geblieben. Sie fühlt sich, genauso wie die Blaskapellen ungezählter, altbayerischer, fränkischer oder schwäbischer Dörfer, Märkte und Städte, der heimatlichen Ortskultur verpflichtet. Dorfmusikanten schmettern dem frisch gewählten Bürgermeister einen Triumphmarsch oder begrüßen den Bischof zur Firmung, begleiten Trachtenzüge, Prozessionen, Fahnenweihen, Volkstrauertag oder Maibaumaufstellen: Musikanten sind zur Stelle, wo immer sie gebraucht werden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.12.2014
Länge: 00:53:11
Größe: 48.70 MB
Wasserburg - Eine Stadt, wie ein Adventskalender - 21.12.2014
Regina Fanderl unternimmt einen Spaziergang durch die Stadt Wasserburg. Das Ergebnis ist eine Collage von Originaltönen mit klingenden Adventskalender-Fensterln. Wasserburg am Inn gehört seit vielen Jahren zu den Sehnsuchtsorten der Bayern. Eingebettet in eine Innschleife liegt die „Geliebte des Inns“, in den Gassen zwischen den prächtigen alten Handelshäusern scheint die Zeit buchstäblich stehengeblieben zu sein. In der Dezemberdämmerung von der anderen Uferseite aus betrachtet, präsentiert sich schon allein die Wasserburger Kulisse mit den hohen, schmalen mittelalterlichen Häusern der Innseite wie ein altmodischer Adventskalender.

Aber was verbirgt sich hinter den erleuchteten Fenstern? Ein weiser Alter, die Kammer, in der einst Mozart auf seiner ersten Weltreise Station gamacht hat? Ein libanesisches Lo-kal? Der Stammtisch der Handballer? Ein Wachszieher?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.12.2014
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
Orgelrausch in Ostbayern - Die Rückkehr einer entthronten Königin - 14.12.2014
Die Orgel hat speziell in Ostbayern eine ganz besondere Tradition: die größte und älteste Kirchenmusikhochschule der Welt hat in Regensburg ihren Sitz, die größte Kirchenorgel der Welt steht in Passau. Die Orgel – eigentlich wurde sie immer „Königin der Instrumente“ genannt: sie ist nicht nur mit Abstand das größte aller Musikinstrumente, sondern auch das variabelste und klanggewaltigste. Außerdem dient sie traditionell zur Verherrlichung Gottes, steht im Mittelpunkt der Kirchenmusik und hat schon darum eine absolute Sonderstellung in der Musikwelt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.12.2014
Länge: 00:53:21
Größe: 48.85 MB
Bayern genießen im Dezember - Gold - 07.12.2014
Winternacht und goldenes Funkeln gehören unbedingt zusammen. Ob es die Sterne sind, die ausschaun wie Goldstaub am Firmament oder obs die glitzernd-goldene Advents- und Weihnachtswelt ist. Genauso wie bei alten heiligen Ikonen bildet auch den Hintergrund des Monats Dezember pures Gold. Und auch wenn die Farben Bayerns Silber und Blau sind – ohne Gold wäre auch Bayern nicht denkbar. Das beweisen unsere Themen heute:

Goldene Kunst: Vergolder in Oberbayern
Goldener Rausch: Rauschgold in Nürnberg
Goldene Vögel: Fasane in Niederbayern
Goldener Wein: Medaillenregen in Würzburg
Goldener Saal: Identität in Augsburg
Goldene Stunde: Sehnsuchtszeit in Stadt und Land
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.12.2014
Länge: 00:53:31
Größe: 49.00 MB
Dorf der Zukunft - Was wird aus dem Identitätskern Bayerns? - 16.11.2014
Georg Bayerle fragt nach der Zukunft des bayerischen Dorfes. Was ist das Dorf, wenn es seine einstige landwirtschaftliche Fassade nur noch wie potemkinsche Kulissen trägt? Was heißt das für ein Flächenland wie Bayern, wo die Dörfer das ausmachen, was „Heimat“ genannt wird? Braucht es überhaupt noch Dörfer. wenn sie ohne Kern, ohne Treffpunkte, ohne die quasi natürlichen Verknüpfungspunkte unter den Bewohnern sind? Hat sich die uralte Struktur des ländlichen Raums überlebt?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.11.2014
Länge: 00:53:19
Größe: 48.83 MB
Aus Feuer und Erde - Keramikland Niederbayern - 09.11.2014
Bayerns beste Keramik kam jahrhundertelang aus dem Kröning, einem bewaldeten Höhenzug zwischen Landshut, Vilsbiburg und Dinolfing. Exzellente Tonvorkommen lieferten den Kröninger Hafnern das Material für besonders feine Produkte. Sie wurden die auf Märkten im gesamten süddeutschen Raum zwischen Würzburg und Bozen gehandelt. Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts brach allerdings der Markt für handwerklich gemachtes Gebrauchsgeschirr zusammen – die industrielle Konkurrenz war zu groß geworden. Trotzdem ist Niederbayern ein Keramikland geblieben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.11.2014
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Magie und Maggi - Bayern genießen im November - 02.11.2014
Auch in unseren aufgeklärten Zeiten freuen wir uns über die Wunder der Natur und die zauberisch anmutenden gleichsam magischen Künste mancher Mitmenschen. Und dann wäre da noch die Maggiflasche, das Gewürz aus Lohr am Main. Also Genußthemen zuhauf. Magie. Das ist Bayern genießen im November mit Gerald Huber und Beiträgen aus den sechs Regionalstudios des Bayerischen Rundfunks. Annette Kugler aus der Redaktion Oberbayern berichtet über den magischen Meteoriten aus Machtenstein bei Dachau. Die Reportage über den wachsenden Felsen im niederbayerischen Usterling macht Harald Mitterer aus dem Studio Ostbayern. In den Magischen Zirkel aus Nürnberg führt uns Tobias Föhrenbach aus dem Studio Franken. Uli Kiesewetter aus unserer Schwabenredaktion porträtiert den Ballonzauberer Tobi van Deisner aus Offingen. Wie Magie und Maggi zusammengehen, das zeigte uns Jochen Wobser aus dem Studio Mainfranken und Hannelore Fisgus erzählte uns, was Maggi ist und wie man es trefflich ersetzen kann. Musikauswahl Angela Breier, Redaktion Gerald Huber.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.11.2014
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
Wolken fliehen wie weiße Reiher - 26.10.2014
Schon vor Wochen haben die Amseln ihren Gesang eingestellt. Ein paar Silberreiher, die im Spätsommer in den Schilfgürteln entlang der Altwässer an der Donau Rast eingelegt haben, machen sich auf den Weg zurück nach Südosteuropa. Am Morgen rauben Nebelschwaden die Sicht hinaus in die Ebene. Die Welt zeigt, wie viel Geborgenheit die Enge für jeden bereit hält. Die Schiberge juckt es unterdessen schon in den Gipfeln. Der Pröller erwartet den ersten Schnee. Die Tourismusfachleute versuchen Wanderer mit dem Schlagwort „Indian Summer“ anzulocken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.10.2014
Länge: 00:53:11
Größe: 48.69 MB
Vilsthaler Weißapfel und Rotpichlbirne - 19.10.2014
Weltweit sind vor allem süsse Apfelsorten gefragt. Nur in Haus- und Bauerngärten kann man noch alte Sorten wie den Vilsthaler Weißapfel, die Wachsrenette von Benediktbeuren oder die Rotpichlbirne finden. Die alten Sorten, die im Handel keine Chance haben, finden wieder Liebhaber und werden von spezialisierten Baumschulen gezüchtet. Im Allgäu und im Bodenseeraum läuft ein Projekt zur Erfassung, Erhaltung und Nutzung alter Kernobstsorten wie dem Allgäuer Kalvill und der Bayerischen Weinbirne. In der Versuchsstation für Obstbau in Schlachters bei Lindau, einer Einrichtung der Staatlichen Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan entsteht ein Sortengarten mit regionaltypischen Sorten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.10.2014
Länge: 00:53:19
Größe: 48.83 MB
Willy Michl: Mein München, mein Bayern - 12.10.2014
Willy Michl. Münchner Bluespoet und Bluesprophet. Er ist einer der ersten Bayern, die Rhythmen und Melodien der Welt mit der Sprache der Heimat verwoben haben. Bernt Lusteck wandert mit Michl durch seine Heimatstadt München. An Plätze, Stellen und Orte, die ihm wichtig waren oder vielleicht erst jetzt besonders wichtig sind. Denn für Willy Michl hat jeder Ort seinen eigenen „Spirit“. Einen eigenen Geist und einen eigene Bedeutung, egal ob der Ort besonders schön oder hässlich ist. Frei nach Willy Michls Indianerphilosophie: „An der Oberfläche bleibt das vordergründige Bild des flüchtigen Auges. Den Geist fühlen wir mit dem Herzen!“
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.10.2014
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Der Bocksbeutel - 12.10.2014
Unverwechselbar ist er und eines der beliebtesten Mitbringsel aus Franken: der Bocksbeutel. Kein anderes Gefäß ist so tief in der fränkischen Kultur verwurzelt wie dieses typische Behältnis, mit durchaus anzüglicher Geschichte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.10.2014
Länge: 00:52:11
Größe: 47.79 MB
Porcast: Bayern genießen: Brot - 05.10.2014
Das Bier und das Brot stehen ganz am Anfang der menschlichen Kultur. Schon allein deswegen ist Brot nicht irgendein Lebensmittel, Brot ist der Anfang von allem. Und es lohnt, sich das immer wieder ins Bewusstsein zu rufen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.10.2014
Länge: 00:53:29
Größe: 48.97 MB
Starke stücke, starke Kinder - Das Kinder- und Jugendtheater "Eukitea" - 28.09.2014
Mobbing in der Klasse, Gewalt auf dem Schulhof - solche Erfahrungen machen heute oft schon Grundschulkinder. Wie es anders geht, zeigt das Kinder- und Jugendtheater "Eukitea" aus Diedorf bei Augsburg Kindern in seinen Stücken.
Angefangen hat alles im Jahr 1984 mit der Idee von sechs jungen, theaterbegeisterten Men-schen, die Theater aufs Land bringen wollten. Sie träumten wie viele in dieser Zeit von einem alternativen Leben auf dem Land, bei dem Arbeit und Leben Hand in Hand gehen. Schon nach dem ersten Auftritt in einer Schule steht das Telefon nicht mehr still – alle wollen die Theatermacher zu sich einladen.

Aus der Idee von damals ist heute eine hochprofessionelle Bühne geworden, mit einem eigenen Theaterhaus in Diedorf bei Augsburg und einer Dependance in Berlin. Von dort aus fahren die Schauspieler zu ihrem jungen Publikum und vertiefen den Inhalt ihrer Stücke anschließend in eigenen Workshops mit den Kindern. Angelika Schneiderat hat die Theatermacher dabei begleitet und berichtet von den Mühen und den Erfolgen eines freien Kinder- und Jugendtheaters.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.09.2014
Länge: 00:53:29
Größe: 48.97 MB
Starke Stücke, starke Kinder - 28.09.2014
Das Kinder- und Jugendtheater "Eukitea" aus Diedorf bei Augsburg ist mit seinen Stücken Pioniere des Präventionstheaters und in ganz Deutschland unterwegs. Angefangen hat alles im Jahr 1984 mit der Idee von sechs jungen, theaterbegeisterten Men-schen, die Theater aufs Land bringen wollten. Sie träumten wie viele in dieser Zeit von einem alternativen Leben auf dem Land, bei dem Arbeit und Leben Hand in Hand gehen. Schon nach dem ersten Auftritt in einer Schule steht das Telefon nicht mehr still – alle wollen die Theatermacher zu sich einladen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.09.2014
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
Hoerburger ghoert ghoert - ein kapitaler plembemperer live aus unterdinxbichl - 21.09.2014
Er war Komponist, Wissenschaftler und Schriftsteller: Felix Hoerburger (*1916 in München, +1997 Regensburg), Musikethnologe, der jahrzehntelang in Regensburg gelehrt und geforscht hat. Neben ausgedehnten Forschungsreisen, etwa nach Albanien, Afghanistan und Taiwan, erforschte er auch Volkstänze und Volksmusik in Bayern und vor allem in Schnubiglputanien. Dieser – vordem gänzlich unbekannten – Gegend und ihrer Sprache widmete er auch sein schmales schriftstellerisches Werk, das er ab 1975 herausgab. Hoerburger erfand eine befremdliche, verfremdete, zugleich aber auch merkwürdig vertraute Kunstsprache, die einen eigenwilligen bairischen Sog hat und an der Grenze zwischen „Senserl und „Nonsenserl“ angesiedelt ist. Lewis Caroll, Jandl, Orff, Karl Valentin, Laotse und Schmeller lassen grüßen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.09.2014
Länge: 00:53:27
Größe: 48.94 MB
Neunzig Jahre rundherum - 14.09.2014
Die Russische Schaukel von der Dult, später umgemünzt in Riesenrad, war über Jahrzehnte das größte transportable Riesenrad Süddeutschlands. Nun dreht und dreht und dreht es sich ins neunzigste Jahr. Angefangen haben die Geschichten um das Riesenrad mit dem Schwabinger Schuhmacher-meister Josef Esterl 1924, im Jahr nach der Währungsreform. Weil die Leute damals kaum Geld hatten, um ihre Schuhe flicken zu lassen und folglich der Schuhmachermeister auch keines mehr, um seine Familie zu ernähren, blieb der Schuster nicht mehr bei seinem Leisten und wechselte risikofreudig und reiselustig ins Schaustellergewerbe. Er nahm Kredite auf und bestellte eine „besonders schön ausgeschmückte Russische Schaukel“ bei einer Thüringer Karussellfabrik.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.09.2014
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Freiheit auf zwei Rädern - Radlergeschichten aus Bayern - 31.08.2014
Statistiker muss man wirklich nicht bemühen, um festzustellen, dass Radfahren zu den beliebtesten Beschäftigungen der Bayern gehört. Zumindest in der milden Jahreszeit reicht ein Blick auf die Straßen und Radwege in Stadt und Land, um die Popularität des selbstbetriebenen Zweirad-Vergnügens vor Augen zu haben. Die einen machen´s zur Erhaltung ihrer Gesundheit, die anderen als ökologische Variante moderner Mobilität. Wieder andere stürzen sich ins Training und suchen die Herausforderung im sportlichen Wettkampf, bis hin zum Leistungssport. Obwohl das Objekt der Begierde seit 120 Jahren technisch grundsätzlich unverändert ist, gibt es alljährlich zahlreiche Hightech-Neuerungen in den Fahrradläden, die für alle Geschmäcker, Bedürfnisse und Geldbeutel das hoffentlich Richtige bereit halten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.08.2014
Länge: 00:53:27
Größe: 48.95 MB
Allzeit bereit - Pfadfinder im 20.bayerischen Jahrhundert - 17.08.2014
Am 25. September 1909 wurde die erste deutsche Pfadfindergruppe gegründet: In München von Schülern des "Alten Realgymnasiums", die zuvor das von Alexander Lion herausgegebene "Pfadfinderbuch" gelesen hatten. In den folgenden Jahren erlebte die Pfadfinderbewegung auch in Bayern eine Blütezeit, zahlreiche Gruppen und Verbände entstanden, bündische ebenso wie konfessionelle. Im Ersten Weltkrieg waren Pfadfinder im Kriegshilfsdienst eingesetzt, nach 1933 wurden zunächst alle nichtkonfessionellen Pfadfinderverbände aufgelöst, ihre Mitglieder streiften, manches Mal unter Zwang, oftmals aber auch freiwillig, das Braunhemd der Hitler-Jugend über. Die konfessionellen Verbände konnten sich unter starker Einschränkung ihrer Arbeit länger halten, wurden später jedoch ebenfalls verboten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.08.2014
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
Mundart ist Eigenart - Renaissance der Volksschauspieler - 03.08.2014
2001 schlug die Bayerische Theaterakademie in München Alarm: die bayerischen Volksschauspieler sterben aus. Dialektsprecher schienen längst nicht mehr gefragt. Die Theaterakademie hat 2001 einen Sommerstudiengang für bairisches Volksschauspiel eingerichtet. Sie stand damit am Anfang eines Umdenkungsprozesses. Ein gutes Jahrzehnt später hat sich die Lage grundlegend gewandelt. Schauspielschulen versuchen Dialektsprechern ihre Mundart nicht mehr auszutreiben; eine Welle neuer Heimatfilme von Marcus H. Rosenmüllers „Wer früher stirbt ist länger tot“ bis zu Markus Golllers „Eine ganz heiße Nummer“ rollt durch die Kinos, ohne dass ein Ende absehbar wäre.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.08.2014
Länge: 00:53:38
Größe: 49.11 MB
Ringelblume, Radi und Schneck - 20.07.2014
Lust und Frust liegen im Garten eng beieinander. Trotzdem gehört Gärtnern zunehmend wieder zu den Lieblingsbeschäftigungen in unserer schnelllebigen Zeit. In Nachbars Garten blühen die Madonnenlilien in schönster Pracht, im eigenen Garten hat eine akrobatisch begabte Schnecke die Blütenknospe ratzeputz abgefressen.

Gärtnern lehrt Geduld und regt an zum Beobachten und Philosophieren, aber auch zum Graben, Schneiden und Sägen, zu Kopf- und Handarbeit.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.07.2014
Länge: 00:53:10
Größe: 48.69 MB
Laubfrosch, Luchs und Lilien - Artenschutz in Bayern - 13.07.2014
Fast tausend Tier- und Pflanzenarten sind in Bayern vom Aussterben mehr oder weniger stark bedroht. Vor allem Insekten und Amphibien gehen in Anzahl und Artenvielfalt zurück. Derzeit wird die Rote Liste für Bayern überarbeitet und soll heuer neu herausgegeben werden. Wer aber entscheidet, welche Arten erhaltenswert sind? Landwirte, Jäger, Naturliebhaber und Erholungssuchende haben völlig unterschiedliche Vorstellungen davon, ob Rehe, Wölfe oder Stechmücken erhaltenswert sind.
Welches sind die richtigen Wege, die Artenvielfalt in Bayern zu schützen? Ist es sinnvoll eine einzelne Art wie zum Beispiel die Wiesenweihe bei Würzburg zu „retten“?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.07.2014
Länge: 00:53:09
Größe: 48.67 MB
Bayern genießen: Wasser - 06.07.2014
"Wasser ist der Ursprung von allem, das Prinzip aller Dinge; aus ihm ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück", formulierte schon Thales von Milet um 600 vor Christus. Bayern ist ganz besonders reich an Wasser. Wasser -Das ist Bayern genießen im Juni – mit Gerald Huber und Beiträgen aus den sechs BR-Regionalstudios. Thomas Muggenthaler aus dem Studio Ostbayern stellte das bayerische Mineralwasser schlechthin, das Kondrauer vor. Peter Braun aus dem Studio Nürnberg führte uns in die Tropfsteinhöhlen der fränkischen Schweiz. Die unterfränkische Wasserschatzkiste stellte uns Irina Hanft vom Studio Mainfranken vor. Der Beitrag über das Weihenstephaner Korbiniansbrünnlein kam von Birgit Grundner aus unserer Redaktion Oberbayern, Uli Kieswetter von der Schwabenredaktion erzählte von der historischen Wasserwirtschaft in Augsburg und Hannelore Fisgus hat Mineralwasser und Leitungswasser miteinander verglichen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.07.2014
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
Fußball ist unser Leben - Bayerische Ballgeschichten - 29.06.2014
Fußball in Bayern im Jahr der WM 2014, das ist mehr als FC Bayern. Auch mehr als der Nürnberger Club oder der FC Augsburg, mehr als pure Leidenschaft, Identifikation und Lebensphilosophie. Fußball in Bayern ist Spiegelbild des Lebens, Leidenschaft, Lebensphilosophie, manchmal gar Religion.

Christoph Krix‘ und Hermann Scherms Feature „Fußball ist unser Leben“ macht sich auf die Reise durch das Fußballland Bayern. Die Autoren besuchen ein Fußballinternat vor den Toren Münchens, sprechen mit Schülern, Eltern, Betreuern und Lehrern. Im niederbayerischen Adlkofen untersuchen sie Lebenswelten des bayerischen Fußballs in den untersten Spielklassen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.06.2014
Länge: 00:53:09
Größe: 48.68 MB
Auch den "Himmel" gibt es nicht umsonst - Geschichten rund um Fronleichnam - 19.06.2014
Fronleichnam galt in früheren Jahrhunderten als "Kampffest" der Katholiken gegen die "ketzerischen" Lutheraner. Alte Quellen berichten, dass es an diesem Tag nicht selten zu handfesten Übergriffen und Schlägereien gekommen ist. Heute ist Fronleichnam ein farbenfröhliches, buntes Fest mitten im Frühling, bei dem es um viel Folklore und Brauchtum geht und nicht mehr um die Abgrenzung gegenüber den evangelischen Christen. Zum Beispiel im niederbayerischen Ortenburg. In dem Ort leben aus historischen Gründen überwiegend evangelische Christen. Der katholische Ortspfarrer nimmt bei der Fronleichnamsprozession darauf Rücksicht, indem er nicht über den protestantisch geprägten Marktplatz zieht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.06.2014
Länge: 00:53:32
Größe: 49.01 MB
Das "Ghosthunterteam Bayern" - Dem Spuk auf der Spur - 09.06.2014
Herr A. fühlt sich in seiner Wohnung nicht mehr wohl. Er hört unerklärliche Geräusche. Frau B. kommt sich beobachtet vor, obwohl niemand in der Nähe ist. Herr A. und Frau B. suchen Rat beim "Ghosthunterteam Bayern". Die „Geisterjäger“ versprechen zu helfen. Der gemeinnützige Verein aus Kummersbrück bei Amberg will parapsychologischen Phänomenen auf den Grund gehen. Und zwar auf technisch-wissenschaftlicher Basis. Personen, die Probleme mit nicht erklärbaren Erscheinungen haben, finden Gehör und erhalten Unterstützung.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.06.2014
Länge: 00:53:17
Größe: 48.79 MB
Blutende Wasser - Der geheimnisvolle Alatsee - 08.06.2014
Oberhalb von Füssen, am Ende des Faulenbacher Tals auf 868 Meter Höhe, liegt ein kleiner Gebirgssee: der sagenumwobene und mythenumrankte Alatsee. Der nur knapp 500 Meter lange und 300 Meter breite, aber 38 Meter tiefe Dolinensee birgt viele Geheimnisse geologischer, biologischer und mythologischer Art. So hat er den höchsten Schwefelwasserstoffgehalt aller Seen in Mitteleuropa und in rund fünf Meter Tiefe eine auch für Taucher undurchdringliche Schicht aus blutroten Schwefelpurpurbakterien, weshalb er auch der „blutende See“ genannt wird.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.06.2014
Länge: 00:53:15
Größe: 48.76 MB
Bayern genießen - Aus der) Luft genießen im Juni 2014 - 01.06.2014
Der Juni ist die Zeit Zephirs, des angenehm fächelnden milden Winds. Für uns ist die milde Juniluft der Grund für ein Bayern-genießen-Magazin, in dem frühsommerliche Leichtigkeit zusammen mit barocker Vielfalt regiert.

Ausstellen. Das Luftmuseum in Amberg.
Auslüften. Das Ballonmuseum Gersthofen.
Anduften. Parfums aus Mainfranken.
Abheben. In die Luft gehen mit Nürnberger Raketen.
Auffliegen. Gebratene Tauben als Delikatesse.
Abnehmen. Hochgebirgsluft macht schlank.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.06.2014
Länge: 00:53:17
Größe: 48.80 MB
Land unter im Unterland - Ein Jahr nach dem großen Hochwasser - 29.05.2014
Land unter im bayerischen Unterland: Nur noch Dächer einer Kleingartenanlage bei Deggendorf ragen aus braunen Wassermassen. Diese Luftaufnahme, zum bayerischen Pressefoto 2013 gekürt, symbolisiert die Hochwasserkatastrophe. Ein Jahr nach dem großen Hochwasser wappnet sich Bayern gegen eine neue Jahrhundertflut. „Bayern wasserdicht“ zu machen, ist das erklärte Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Bis 2020 will der Freistaat 3,4 Milliarden Euro in den landesweiten Hochwasserschutz stecken.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.05.2014
Länge: 00:53:11
Größe: 48.70 MB
6 aus 49 - Bayerische Lottogeschichten - 18.05.2014
Ein neues Spiel, ein neues Glück - so lautet allwöchentlich die Devise, wenn Millionen von Glückssuchern sich die Kugel geben. Oder genauer gesagt sechs - und zwar möglichst sechs Richtige. - Thomas Grasberger geht dem Traum vom Reichtum und der Geschichte des Lottofiebers in Bayern nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.05.2014
Länge: 00:53:27
Größe: 48.94 MB
Wir sind Kaiser - 11.05.2014
Ab Mitte Mai verwandelt sich Regensburg für fast ein halbes Jahr in die Zeit des Wittelsbacher-Kaisers Ludwig des Bayern. Anlass ist die Landesausstellung 2014 mit dem Titel "Wir sind Kaiser". Anders als bei früheren Landesausstellungen gibt es in Regensburg nicht nur einen zentralen Ausstellungsort. Vielmehr wird das gesamte Areal zwischen Dom, Ulrichs- und Minoritenkirche zum Ausstellungsgelände. Und das ist Absicht: Schließlich befand sich Regensburg während der Regierungszeit Ludwigs (1314 - 1347) im Zenit seiner mittelalterlichen Pracht: Mehrere Dutzend Patriziertürme - bis zu fünfzig Meter hoch - , eine unendlich reiche und selbstbewusste Bürgerschaft sowie zahlreiche Klöster und Stifte, in denen ein nie mehr dagewesenes kulturelles und wissenschaftliches Leben blühte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.05.2014
Länge: 00:53:31
Größe: 49.00 MB
Bayern genießen: Triebe (aller Art) - 04.05.2014
Fett und schwer glänzt das Grün nach dem Regen der vergangenen Tage, und allerorten zeigen sich neue Triebe. Wir haben demnächst das Schlimmste überstanden und einen hoffentlich schönen Mai vor der Tür stehen.

Triebe aller Art aus den Regionen Bayerns - die Themen:
Frisch getrieben – Fichtensprossen und Löwenzahn genießen (Christine Gaupp)
Lustgetrieben – Wie es die Tiere im Nürnberger Tiergarten treiben (Inga Pflug
Umtriebig – Frostharte Feigen aus Bayern (Birgit Fürst)
Weintriebe – Neues aus Weinfranken (Jürgen Gläser)
Veredelte Triebe – Im Allgäu werden jetzt Obstbäume gepelzt (Viktoria Wagensommer)
Triebgesteuert – mit den Triebwagen der Tram durch München (Arthur Dittlmann)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.05.2014
Länge: 00:53:28
Größe: 48.95 MB
Käseland Bayern: Ein kulinarisches Käse - ABC - 27.04.2014
Bayern ist einer der größten Käseproduzenten und -exporteure der Welt. Abseits der Massenproduktion haben aber auch kleine handwerkliche Molkereien und Käsereien in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.04.2014
Länge: 00:53:12
Größe: 48.72 MB
Diener der Herreninsel - 20.04.2014
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.04.2014
Länge: 00:53:14
Größe: 48.74 MB
Der Welt abgewandt und trotzdem mitten im Leben - 18.04.2014
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.04.2014
Länge: 00:53:31
Größe: 49.00 MB
Früh genießen im April - 06.04.2014
So früh wie heuer war das Frühjahr nie; selten jedenfalls. Und auch wenns jetzt vielleicht noch zu früh zum Auf-der-Wiese-liegen ist: Bei Bayern genießen dreht sich heute alles um den frühen Genuss, den Genuss der Frühe. Angelika Schüdel aus dem Studio Ostbayern stellt die Kaffeerösterei Rehorik in Regensburg vor. Jochen Wobser vom Studio Mainfranken führt uns in aller Herrgottsfrühe in das Würzburger Marktcafe Brandstetter. Stefan Frühbeis bringt uns den Genuss des frühen Morgens in den oberbayerischen Bergen nahe. Wandertouren für Langschläfer in der Fränkischen Schweiz schlägt uns dagegen Carlo Schindhelm vom Studio Franken vor. Mit den Fischern frühmorgens unterwegs auf dem Bodensee war Christoph Scheule aus unserer Schwabenredaktion und Arthur Dittlmann von der Redaktion München berichtet über das, was in grauer Frühzeit über die bayerische Erde gekreucht und gefleucht ist. Musikauswahl Angela Breier, Redaktion Gerald Huber.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.04.2014
Länge: 00:53:12
Größe: 48.71 MB
Verborgene Türen, seltene Einblicke - 16.03.2014
Franken ist berühmt für Bierkeller und Burgen. Doch Franken ist groß - und Sie kennen noch nicht alles. Nach unserem Aufruf haben Sie viele Orte vorgeschlagen, die ich für sie besuchen soll. Daraus ist nun ein Feature entstanden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.03.2014
Länge: 00:51:48
Größe: 47.44 MB
Gute Lehrer machen Schule - Rösselsprünge durch Geschichte des BLLV - 16.03.2014
Früher galt ein "Schulmeister" als Aufseher und Bändiger einer schier unübersehbaren Menge von Kindern, denen er neben guten Manieren die Grundrechenarten sowie das Lesen und Schreiben beibringen musste. Er erhielt für seine Tätigkeit je nach Region eine unterschiedliche und äußerst bescheidene Entlohnung von den Städten und den Gemeinden, deren Beschäftigter er war. 1951 benannte sich der BLV um in den BLLV, den Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband. Neben der Verbesserung der Rahmenbedingungen des Lehrerberufs begreift sich der BLLV seitdem als wichtiger Impulsgeber der Bildungspolitik insgesamt. Das Feature von Harald Grill unternimmt einen Streifzug durch 150 Jahre Entwicklung des Lehrerberufs und fragt unter anderem, wie viel uns heute die Ausbildung der nächsten Generation wert ist.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.03.2014
Länge: 00:53:26
Größe: 48.93 MB
Die Abrissbirne regiert - 09.03.2014
Denkmalpfleger begegnet manchmal geradezu "Hass" und eine Geringschätzung für "das alte Glump".

Denkmalschutz als Aushängeschild
Während sich Städte wie das „Weltkulturerbe“ Regensburg herausputzen und Stadtführer den Touristenmassen von den historischen Gebäuden vorschwärmen, regiert wenige Kilometer weiter die Abrissbirne.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.03.2014
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
"Kraft" - Bayern genießen im März - 02.03.2014
Was wär ein Fasching ohne kräftige Nahrung? Traditionell werden jetzt die Speiskammern geräumt, damit die Verlockungen während der kommenden Fastenzeit nicht allzu groß sind. Also muss weg, was nach Kraft und Kalorien ausschaut. Die Kuttel-Maß. Schwäbisches Fastnachtsvergnügen (Uli Kiesewetter)
Das Kletter-Cafe. Nürnberger Saalakrobaten (Oliver Tubenauer)
Die Wasserkraft. Sehenswürdigkeiten in der „eisernen“ Oberpfalz (Thomas Muggenthaler)
Der Grünkern. Fränkisches Kraftkorn (Farsin Behnam)
Das Bauern-Mues. Oberbayerische Kraftnahrungsmittel (Regina Fanderl)
Der Steyrer Hans. Münchner Kraftburschen (Arthur Dittlmann)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.03.2014
Länge: 00:53:25
Größe: 48.92 MB
Eishackln - 16.02.2014
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.02.2014
Länge: 00:52:58
Größe: 48.50 MB
Im Wald und auf der Heide - 09.02.2014
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.02.2014
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Bayern genießen im Februar 2014 "Schnell" - 02.02.2014
Was hat denn das bloß mit Genuss zu tun - schnell? Richtig ist: Schnelligkeit ist recht übel beleumundet. Niederbayern/Oberpfalz: Schnell getaktet – Zeit als Luxus in Regensburg (Bernd Kellermann)/Mainfranken: Schnell gegessen – Sir Quickly in Würzburg (Barbara Markus)/Mittel-/Oberfranken: Schnell gefunden – Regionale App für Genießer in Mittelfranken (Christian Schiele)/Schwaben: Schell gekocht – die weltschnellsten Kässpatzen aus Kemptenl (Bettina Ahne)/Oberbayern: Schnell geschnallt – das Aperschnalzen im Rupertiwinkel (Andreas Estner)/München: Schnell gelaufen – Aktion zur Verzögerung der Zeit in München (Arthur Dittlmann)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.02.2014
Länge: 00:53:32
Größe: 49.02 MB
"Ain hülzerne Behausung" - Die Tradtion der Holzarchitektur - 19.01.2014
Dass moderne Holzgebäude vielerlei Annehmlichkeiten bieten, ist bekannt. Aber auch in den Holzhäusern und -hütten vergangener Jahrhunderte lebte es sich nicht unbedingt schlecht . Welten liegen zwischen einer einfachen Holzfällerhütte und dem prächtigen Vierseithof eines reichen Rottaler Bauern. Die ältesten von Archäologen nachgewiesenen Gebäude, bei denen das Baumaterial Holz Verwendung fand, waren Pfosten- und Flechtwerkhäuser, später kamen Blockhäuser dazu. Obwohl viele andere hölzerne Gebäude inzwischen verschwunden sind, bewahren Freilichtmuseen regional unterschiedliche Haustypen und dokumentieren die Entwicklung der Baustile

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.01.2014
Länge: 00:52:41
Größe: 48.24 MB
Gleichwertige Lebensverhältnisse in Bayern - 12.01.2014
Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern sichern - das ist als Aufgabe für die Staatsregierung seit Herbst 2013 in der Verfassung verankert. Der Finanzminister heißt jetzt auch Heimatminister und soll sich von Nürnberg aus dieses Ziels annehmen.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.01.2014
Länge: 00:53:28
Größe: 48.95 MB
"Wart schnell amal "- Die Rückkehr in ein langsameres Leben - 06.01.2014
Wir gewinnen immer mehr Zeit. Aber was fangen wir damit an? Wir gewinnen Zeit und doch haben wir immer weniger Zeit.
Wir leben längst nicht mehr mit allen Sinnen, reduzieren unsere Wahrnehmungen auf die Augen, führen ein Leben der kurzen Augenblicke und doch entgehen uns die entscheidenden Wimpernschläge derer, die uns begegnen.
Der Schriftsteller Harald Grill spricht für sein Feature unter anderem mit einem blinden Jazzmusiker, der sich jedes Jahr mit einem blinden Freund trifft um im Bayerischen Wald zu wandern und sich absichtlich zu verlaufen. Er besucht das Meditationshaus St. Franziskus in Dietfurt, Leute an der Haltestelle oder am Bahnhof und im Wartezimmer eines Arztes
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.01.2014
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Bayern genießen im Januar 2014: "Stille" - 05.01.2014
Zeremonielle Stille ist ein uraltes Mittel die Spannung zu steigern. In der Oper nennt man das den magischen Moment, in dem nach dem Eingangsapplaus der Dirigent den Taktstock hebt und - kurz verharrt, bevor der Klang der Ouvertüre den Raum füllt, in ihm erscheint wie ein Licht.

Niederbayern/Oberpfalz: Stille Wasser. Winter am großen Arbersee (Renate Roßberger), Schwaben: Stille Nacht. Mit dem Türmer auf dem Nördlinger Daniel (Anja Seiler), Oberbayern: Stille Jagd. Mit dem Jäger auf der Pirsch (Andreas Estner), Mainfranken: Stilles Haus. Der Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg (Barbara Markus), Mittel-/Oberfranken: Stiller Park. Der Wildpark von Schloss Tambach (Carlo Schindhelm) München: Stilles Studio. Wie man absolute Ruhe schafft (Anja Salewsky
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.01.2014
Länge: 00:53:19
Größe: 48.82 MB
Das Bayerische Jahr 2014 - Silvesterrevue - 31.12.2013
Bayern ist reich an Herrschern mit dem Vornamen Ludwig. Der erste, ist Ludwig der Bayer. Vor 700 Jahren wurde er zum deutschen König gewählt. Auch der Schwarze Einser, Deutschlands erste Briefmarke, vor 165 Jahren ist aus Bayern. Das sind nur zwei der vielen Denk- und Merkwürdigkeiten aus der großen Silvesterrevue der Bayernredaktion für das Jahr 2014.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.12.2013
Länge: 00:53:36
Größe: 49.09 MB
Hoch überm niedern Erdenleben - der Bayerische Glockenhimmel - 26.12.2013
Bayern ist ein Glockenland. Ihrer acht- bis zehntausend läuten jeden Sonn- und Feiertag von den Türmen. Zu den großen Stimmen im bayerischen Glockenhimmel gehören die prächtigen Geläute der Bischofskirchen und das Lanshuter Martinsmünster.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2013
Länge: 00:53:31
Größe: 49.01 MB
"Oh, edelste Gruenkraft" - Eine Kulturgeschichte des Christbaums - 24.12.2013
Wer erstmals auf die Idee kam, in den Wald zu gehen, um einen Baum für Weihnachten zu schlagen, ist nicht bekannt. Ist der Christbaum eine lettische, eine estländische oder doch eine bayerische Erfindung? Julie Metzdorf hat nach den Wurzeln des Christbaums gegraben, hat mit bayerischen Christbaum-Plantagenbesitzern und Rauschgoldengelfaltern, mit Christbaumständererfindern und Kulturwissenschaftlern gesprochen und verwandelt einen symbolträchtigen Zierbaum in einen Baum der Erkenntnis – ein baumstarkes Feature für Weihnachten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.12.2013
Länge: 00:53:26
Größe: 48.93 MB
Das Beste steht nicht in den Noten - 22.12.2013
Die Auer Blaskapelle ist berühmt. Bereits im Jahre 1783 gab es, wie die Chronik berichtet, in dem heute um die 1700 Einwohner zählenden Dorf Au bei Aibling im Rosenheimer Voralpenland, eine "vollkommene Musik wie in einem Markt."
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.12.2013
Länge: 00:53:11
Größe: 48.70 MB
Geist(volles) - Bayern genießen im Dezember 2013 - 01.12.2013
Der Dezember ist der Monat nicht nur der Geister, sondern auch des Geists schlechthin. Nach uralter Vorstellung, die es schon viele Jahrhunderte vor Christi Geburt gab, kam in der Zeit des kürzesten Tags und der längsten Nacht das Wort und damit der Geist Gottes zur Welt, aus dem alles geschaffen ist. Oberbayern: Geschlossen – Das Freisinger Diözesanmuseum verströmt seinen Geist nach ganz Bayern.(Birgit Grundner) Niederbayern/Oberpfalz: Geweizt – Gespenstergeschichten aus der bayerischen Geisterburg (Thomas Muggenthaler) Mittel-/Oberfranken: Gebraut – Fränkischer Whisky (Peter Braun) Mainfranken: Gebrannt – Der Kahlgrund – und was sonst noch alles brennt in Unterfranken (Katrin Küx) Schwaben: Geerbt – Die 90-jährige Laugna-Wasser-Tradition (Judith Zacher) München: Geplaudert – Das geistreiche Tischgespräch ist keine Kunst (Hannelore Fisgus)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.12.2013
Länge: 00:53:14
Größe: 48.74 MB
Nebelland - Eine kleine Kulturgeschichte des Nebels in Bayern - 24.11.2013
Bayern im Herbst: ein Land mit zwei Gesichtern, ein Janusgesicht: die milden Sonnentage des goldenen Herbsts im Oberland und auf den Höhen, das kalte Grau des Nebels an Donau und Bodensee und in den Flusstälern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.11.2013
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
Phönix aus der Asche - 50 Jahre Wiedereröffnung Münchner Nationaltheater - 17.11.2013
Wenn die Freunde des Nationaltheaters mit ihren Loskästen durch die Stadt zogen, wenn die Polizeikapelle spielte und Prominente ihre Stimme gaben für das Projekt Wiederaufbau, dann war in München Volksfeststimmung. Feature zum Jubiläum. Auf der Suche nach der Seele des Nationaltheaters
„Wie man wird, was man ist“ , so lautet das Spielzeitmotto der Bayerischen Staatsoper 2013/2014. Tanja Gronde sucht in ihrem Zeit-für-Bayern-Feature die Seele dieses weltberühmten Hauses – irgendwo zwischen Unterbühne und Königsloge, Intendantenbüro und Orchestergraben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.11.2013
Länge: 00:53:16
Größe: 48.78 MB
Bayern genießen im November: Wild - 03.11.2013
Man kann von Bayern alles Mögliche behaupten - aber wild? Ist Bayern wild? Der liebende Blick trägt dazu bei, manche Flecken auf dem bayerischen Antlitz zu übersehen. Denn sie ist da, die romantische Sicht auf ein wildes Bayern. Niederbayern/Oberpfalz: Wilder Fluss. Die Ilz im Bayerischen Wald (Bernd Kellermann) - Mittel-/Oberfranken: Wildes Gehege. Wie sich wildes Wild und Gehegewild unterscheiden (Carlo Schindhelm) - Mainfranken: Wilde Kräuter. Die Leidenschaft für Unkraut (Farsin Behnam) - Schwaben: Wilder Nager. Jagd auf den Biber (Viktoria Wagensommer) - Oberbayern: Wilde Rinder. Bisons aus Sickenhausen (Birgit Grundner) - München: Wilder Westen. 100 Jahre Munich Cowboys (Ulrich Trebbin)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.11.2013
Länge: 00:53:17
Größe: 48.79 MB
150 Jahre Befreiungshalle - Geschichte und Geschichten - 13.10.2013
Von den Einen geliebt und geachtet, von Anderen vergessen und verachtet. Das ist die Befreiungshalle in Kelheim. An dem Rundbau, der auf dem Michelsberg über der Stadt thront, scheiden sich die Geister seit 150 Jahren.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.10.2013
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
Bunt - Bayern genießen im Oktober - 06.10.2013
Gelb sind die Stoppelfelder bereits seit Ende August, der Himmel drüber war heuer lang blau, die Wiesen sind noch grün, aber die Wälder werden bunt - Grund genug für uns, einmal das genussreiche Leben in Bayern in den farbigsten Bildern zu schildern.

Oberbayern: Barock – der bunteste Bauernhof Oberbayerns (Andreas Estner)
Niederbayern/Oberpfalz: Geheim – wie die Farbe ins Glas kommt (Renate Roßberger)
Mittel-/Oberfranken: Fein – in Nürnberg kochen Kinder nach Farben (Miriam Scholz)
Mainfranken: Lebendig – die bunten Pferde in den Haßbergen (Norbert Steiche)
Schwaben: Laut – die bunten Vespas vom Augsburger Königsplatz (Torsten Thierbach)
München: Gut – altberühmte Münchner Semmelspezialitäten wiederentdeckt (Hannelore Fisgus)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.10.2013
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
PODCAST Franz Josef Strauß - ein unsterblicher Mythos ? - 03.10.2013
Sein Name hat immer noch Klang weit über Bayern hinaus. Die Menschen erinnern sich an ein politisches Kraftpaket, an einen unverwechselbaren Politiker, an das Urgestein der CSU.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.10.2013
Länge: 00:52:45
Größe: 48.30 MB
Dichter dran - Wege zur Literatur in Bayern - 29.09.2013
Literatur aus Bayern ist anders. Weil sie mit einem Lebensgefühl verbunden ist. Leben in Bayern ist anders. Man ist näher dran am Gebirg, das einen von der italienischen Verheißung trennt: Sommer, Sonne, Abenteuer, Meer.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.09.2013
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Der Bazi, der Hallodri, der Stenz - Lebenskünstler unter sich - 22.09.2013
Frauen können ihnen schwer widerstehen. Eine, die es tut, bereut es später vielleicht. Eine andere, die es nicht tut, vielleicht auch. Denn wenn sich eine Frau in so einen verliebt, hat sie es schwer. Wenn sie Fünfe gerade sein lassen kann, tut sie sich leichter. Ein Feature über den Monaco Franze und seinen Darsteller Helmut Fischer, über den Augsburger Dichter Bertolt Brecht und den Münchner Zuhälter Oskar Oberleitner, den Stenz von der Au.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.09.2013
Länge: 00:53:19
Größe: 48.81 MB
Festgemauert in der Erden - 15.09.2013
Wer kennt sie nicht: Das Dürer-Denkmal in Nürnberg, das Beethoven-Denkmal in Bonn, das Denkmal Kaiser Karls IV. in Prag. Doch kaum noch einer weiß, dass diese mächtigen und eindrucksvollen Bronzestandbilder aus Nürnberg kamen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.09.2013
Länge: 00:52:30
Größe: 48.07 MB
Vilsthaler Weißapfel und Rotpichlbirne - Vielfalt alter Obstsorten - 15.09.2013
Alte Obstsorten, die im Handel keine Chance haben, finden wieder Liebhaber und werden von spezialisierten Baumschulen gezüchtet. Im Allgäu und im Bodenseeraum läuft ein Projekt zur Erfassung und Nutzung alter Kernobstsorten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.09.2013
Länge: 00:53:19
Größe: 48.83 MB
Zwischen Ideologie und Religion - Der Hesselberg - 08.09.2013
Mit 689 Metern ist der Hesselberg im Landkreis Ansbach Mittelfrankens höchste Erhebung. Ein Berg, der viel über die Erdgeschichte verrät, aber auch höchst unerwartete Auskünfte gibt, wenn man ihn als "Zeugen" vernimmt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.09.2013
Länge: 00:52:26
Größe: 48.01 MB
Rückkehr - Bayern genießen im September - 01.09.2013
Was gibt es Schöneres als wieder daheim zu sein? Alles fühlt sich vertraut an und doch irgendwie neu; und wenn die erste Waschmaschine läuft, beginnt der Alltag wieder, auf den wir uns nach guter Erholung sogar heimlich freuen. Oberbayern: Zurück vom Berg - Die Glockensymphonie des Almabtriebs (Andreas Estner)/ Schwaben: Zurück von der Walz. Ein Handwerksbursch wieder daheim im Allgäu (Viktoria Wagensommer)/Niederbayern/Oberpfalz: Zurück in die Provinz - Von gut ausgebildeten Fachleuten, die das Glück in der Heimat suchen (Renate Roßberger)/ Mittel-/Oberfranken: Zurück zu den Wurzeln - Das jahrhundertealte Weingut der Stadt Klingenberg am Main ist wieder da (Peter Braun)/ Mainfranken: Zurück im Fluß - Im Einzugsgebiet der fränkische Aufseß gibt es wieder Edelkrebse (Katrin Küx)/München: Zurück zum Knistern - Schallplatten und Musikcassetten feiern fröhliche Urständ' (Julie Metzdorf)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.09.2013
Länge: 00:53:22
Größe: 48.86 MB
Mi würgt der Wind - Eine Kulturgeschichte des bayerischen Wetters - 04.08.2013
Das Wetter als Freizeitfaktor zu betrachten, ist - gerade in einer traditionell landwirtschaftlich geprägten Gesellschaft wie der bayerischen - etwas relativ Neues. Über Jahrhunderte hinweg spielte das Wetter eine existenziell wichtige Rolle.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.08.2013
Länge: 00:53:36
Größe: 49.08 MB
Das ist die Höhe - Sehnsuchtsort Hütte - 21.07.2013
Ulrich Zwack unterhält sich mit Wirtinnen und Wirten, mit Hüttengästen und -pächtern, mit Stubenmusikanten, Wohnwagenbesitzern und Schrebergärtnern über das Phänomen Sehnsuchtsort Hütte. Ein Feature in der Zeit für Bayern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.07.2013
Länge: 00:52:57
Größe: 48.48 MB
Wieder auf der Roas - 14.07.2013
Eine bluesig-bayerische Seelenerforschung am Wirtshaustisch von und mit Georg "Schorsch" Hampel und Arthur Dittlmann. Die Roas führt sie von Gotzing in Oberbayern bis nach Lindenberg im Allgäu.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.07.2013
Länge: 00:53:38
Größe: 49.11 MB
Bayern genießen Juli 2013: Grenzen - 07.07.2013
Wenn die Welturlaubergemeinde sich auf Reisen über so ziemlich alle Grenzen der Welt begibt, fragen wir, ob uns der Wegfall vieler Grenzen im konkreten wie im übertragenen Sinn nicht manchmal ein kleines bisserl ärmer gemacht hat. Die Themen von Bayern genießen im Juli
-Mainfranken: Genussgrenze – Der grenzüberschreitende Gasthof Holdermühle (Jochen Wobser)//-Niederbayern/Oberpfalz: Gipfelgrenze – Das Dreiländereck auf dem Dreisessel (Renate Roßberger)//-München: Kältegrenze – Kam das Speiseeis wirklich aus Italien? (Hannelore Fisgus)//-Oberbayern: Grundstücksgrenze – Unterwegs mit Feldgeschworenen (Simon Emmerlich)//-Schwaben: Landesgrenze – Der südlichste Punkt Bayerns und Deutschlands (Viktoria Wagensommer)//-Mittel-/Oberfranken: Ohne Grenze – Der fränkische Kloß (Andreas Höfig)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.07.2013
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
In Ehren liebt sie mir - Die Landshuter feiern zum 40. Mal Hochzeit - 23.06.2013
Alle vier Jahre schlüpfen mehr als 2000 Laiendarsteller in mittelalterliche Kostüme. Dann spielen sie die Vermählung des Landshuter Herzogssohns Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig von 1475 nach. Wenn in der niederbayerischen Bezirkshauptstadt der Amtsgerichtspräsident die Haare plötzlich bis zu den Schultern tragen ist das ein eindeutiges Zeichen: Die berühmte Landshuter Hochzeit steht bevor.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 23.06.2013
Länge: 00:53:45
Größe: 49.22 MB
Salz der Heimat - die Liebe - 16.06.2013
Die Heimat ist, wo die Liebe ist. Stimmt das? Heimatgefühle, Liebe, Leidenschaft. Was ist es, das uns bindet, das uns führt und verführt? Wolf Gaudlitz hat sich in der vornehmlich Bayerischen Heimat auf die Suche nach Menschen aller Arten gemacht, die ihre Gefühle für das entscheidende Wurzelschlagen – auch in der Liebe! – mit Rückblick auf ein oft langes Leben beeindruckend zum Ausdruck bringen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.06.2013
Länge: 00:53:47
Größe: 49.24 MB
Exotik - Bayern genießen im Juni - 02.06.2013
Ich und Du. Müllers Kuh, Müllers Esel, der bist Du. Was letztlich nix anderes heißt, als dass Müllers Esel draus ist, nicht mehr dabei. Und wer bei den alten Griechen ein Exotikos war, der war draußen. Da aber wird's kompliziert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.06.2013
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Ein Spital für unvermögliche und schadhafte Leut - 30.05.2013
Das Würzburger Juliusspital ist heute ein Krankenhaus mit modernstem Standard - ganz im Sinne seines Gründers Julius Echter. Doch wer war eigentlich dieser Fürstbischof Julius Echter, der seinerzeit Revolutionäres schuf?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 30.05.2013
Länge: 00:52:13
Größe: 47.82 MB
Heimat 2.0 - Die neue Sehnsucht nach Herkunft - 30.05.2013
Was macht die bayerische "Heimat" im 21. Jahrhundert aus? Natur, Dialekt, die Leute? Der "Heimatbegriff" wird heute wohl auf so unterschiedliche Art und Weise mit Bedeutung gefüllt wie nie zuvor in der Geschichte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 30.05.2013
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Wagner von unten - 26.05.2013
Viele warten lange vergebens. Doch dann kommt der Tag. Ein Briefumschlag, darin die Zusage. Endlich Karten für die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth. Doch was, wenn es die ersten sind? Was ein Anfänger in Bayreuth beachten sollte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.05.2013
Länge: 00:52:13
Größe: 47.81 MB
Freiheit auf zwei Rädern - Radlergeschichten aus Bayern - 20.05.2013
Radfahren gehört zu den beliebtesten Beschäftigungen der Bayern. Thomas Grasberger lässt in seinen "Radlergeschichten" Leute zu Wort kommen, die den Traum auf zwei Rädern in unterschiedlicher Weise leben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.05.2013
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
Bayern genießen im Mai - Harmonie - 05.05.2013
Jetzt, im Mai, weicht der harte Anblick von nackter Erde und kahlen Bäumen allerorts einem vielfarbig blütengarnierten Grün. Gefälligkeit ist angesagt, Harmonie. Doch was ist das eigentlich? Wo in Bayern finden wir Harmonie? Andreas Estner von der Redaktion Oberbayern erzählt von der Harmonie alter oberbayerischer Häuser und Höfe. Über die Glockengießerei Perner und die Passauer Glockenlandschaft berichtet Lars Martens aus dem Studio Ostbayern. In die Musikbegegnungsstätte Haus Marteau in Lichtenberg führt uns Ilona Hörath vom Studio Franken. Klaus Rüfer vom Studio Mainfranken zeigt uns die Harmonie im Kräuterbeet von Hohenroth im Spessart. Viktoria Wagensommer von der Redaktion Schwaben berichtet über die Vorbereitungen zum Jubiläum des Musikvereins Harmonie in Waal
und Hannelore Fisgus aus München erzählt, wie man Harmonie zwischen Wein und Speisen herstellt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.05.2013
Länge: 00:53:41
Größe: 49.15 MB
Patrona Bavariae - die große Liebe der Bayern - 01.05.2013
Die Bayern wissen sich unter einem ganz besonderen Schutz, dem der Gottesmutter persönlich. Andreas Estner und Matthias Morgenroth machen sich auf die Suche nach dieser ganz besonderen Liebe der Bayern, die in Orten wie Altötting, Birkenstein oder Maria Eck zu spüren ist. Sie machen sich auf die historischen Spuren der Patrona Bavariae, fragen, welche Urbilder sich in der Figur der Maria wiederspiegeln und suchen nach den außergewöhnlichen und kuriosen Blüten, die diese Liebe getrieben hat.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2013
Länge: 00:53:16
Größe: 48.77 MB
Nicht totzukriegen - Der Kasperl im 21. Jahrhundert - 28.04.2013
Bayernland ist Kasperlland - nicht erst seit dem berühmten "Kasperlgrafen" des 19. Jahrhunderts Franz von Pocci.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.04.2013
Länge: 00:53:31
Größe: 49.00 MB
Petrus im Himmel schaut auf die Erde - Zum 20. Todestag des Gustl Bayrhammer - 21.04.2013
Das hätte sich der Gustl Bayrhammer nicht träumen lassen. Als er am 24. April 1993 starb, kam er ohne Umwege in den Himmel. Ein Feature von Josef Berlinger über den großen bayerischen Schauspieler.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.04.2013
Länge: 00:52:28
Größe: 48.05 MB
Feste Bayern genießen im April - 07.04.2013
Ein graues Einerlei, viel grauer noch als das Wetter der letzten Wochen, das wär unser Leben ohne Festtage. Das Feiern gilt den Menschen aller Zeiten und Kulturen als das Ziel des Arbeitens und Lebens, als das eigentliche Leben schlechthin. ?Oberbayern: Ganz weiß. Vorbereitung auf die Erstkommunion (Regina Fanderl)
?Niederbayern/Oberpfalz: Ganz alt. Die Gerner Dult (Harald Mitterer)
?Mittel-/Oberfranken: Ganz laut. Die Dinkelsbühler Knabenkapelle, ein Fest für die Ohren (Tobias Föhrenbach)
?Mainfranken: Ganz rot. Das Schachblumenfest im Sinntal (Jochen Wobser)
?Schwaben: Ganz jung. Das Stabenfest in Nördlingen (Beate Mangold)
?München: Ganz groß. Feiern in München – einst und heute (Hannelore
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.04.2013
Länge: 00:53:28
Größe: 48.97 MB
Gastarbeiter Gottes - Ausländiche Pfarrer in Bayern - 01.04.2013
In bayerischen Dörfern hatte der "geistliche Herr" einst eine zentrale soziale Stellung. Man brachte ihm großen Respekt entgegen, umso mehr wenn er sich "leutselig" gab. Inzwischen kennt man den Pfarrer, der mit dem Lehrer und dem Apotheker im Wirtshaus sitzt und es sich gut gehen lässt, nur mehr aus der Literatur. Und die so genannten "Importpriester", die wegen des Priestermangels nach Bayern kommen, verändern das herkömmliche Bild des Pfarrers weiter.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.04.2013
Länge: 00:53:47
Größe: 49.25 MB
Der Welt abgewandt und mitten im Leben - Ordensleute in Bayern - 31.03.2013
Beten, Meditieren, kein Geld und keine Familie - ein Leben abseits des großen Weltengetriebes. So stellt man sich landläufig den Alltag von Ordensleuten vor. Viele von ihnen stehen mitten im Leben und pflegen ihre Hobbies.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.03.2013
Länge: 00:53:41
Größe: 49.16 MB
Bayern genießen: Hell - 03.03.2013
Längst haben die Tage ihre finstere Kürze hinter sich gelassen und erstrahlen wieder. Die wenigen Farben sind kräftig und klar in der immer noch kalten Luft, die jetzt so durchsichtig scheint wie kaum sonst irgendwann im Jahr. ?Niederbayern/Oberpfalz: Hell trinken – Bier ist nicht gleich Bier (Thomas Muggenthaler)
?München: Hell sehen – Altdeutsche Butzenscheinbenromantik (Siegfried Höhne)
?Mittel-/Oberfranken: Hell wachsen – Gewächshäuser im Botanischen Garten Erlangen (Andreas Höfig)
?Mainfranken: Hell steigen – Höhenlicht tanken mit dem Flieger (Norbert Steiche)
?Oberbayern: Hell malen – Künstler und ihr Licht (Angela Braun)
?Schwaben: Hell kochen – Spätzle. Das schwäbische Geschenk an die kulinarische Welt (Hannelore Fisgus)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.03.2013
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Wir waren Papst. Die Bayern und ihr Benedikt - 24.02.2013
Ein "tedesco", ein Deutscher, ist der scheidende Papst nicht nur bei den Italienern. Ganz selbstverständlich sahen die ganze Welt und natürlich auch die Deutschen selbst Benedikt XVI. als deutschen Landsmann. Nur die Bayern spürten zutiefst und wussten auch, dass Joseph Ratzinger sich selbst zu allererst als Bayer sah.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.02.2013
Länge: 00:53:35
Größe: 49.06 MB
Isarsplitter - München im Spiegel des Volkslieds - 17.02.2013
Ulrike Zöller nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch Münchens musikalische Geschichte, zusammen mit der Sängerin und Kabarettistin Gabi Lodermeier, dem Sänger Peter Igl, Gisela Dialler, der Schwabinger Gisela", mit dem Autor, Filmemacher und Gulglhupf -Musikanten Andreas Lechner, dem Straßenmusiker Igor Stravansky sowie den Zwirbeldirn-Sängerinnen Maria Hafner und Evi Keglmaier.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.02.2013
Länge: 00:53:34
Größe: 49.04 MB
Bayern genießen: Was die Wahrheit verdeckt - Masken - 03.02.2013
Kennen Sie die Geschichte von dem Unsichtbaren, der sich erst Kleider anziehen muss, um halbwegs sichtbar zu werden? Eine altbekannte, faszinierende Idee: Die Wahrheit, die nackte Wahrheit ist unsichtbar und bracht die Hülle, braucht eine Form, in der sie erst sichtbar werden kann. Die Themen von Bayern genießen im Februar
?Mainfranken: Hinter der Maske: Was Narren ausmacht (Klaus Rüfer)
?Niederbayern/Oberpfalz: Jedermanns Masken: Körpersprache und Mimik im Alltag (Thomas Muggenthaler)
?Mittel-/Oberfranken: Masken aus Profihand – im Staatstheater Nürnberg (Petra Nacke)
?Schwaben: Maske traditionell: Das Dirndl (Viktoria Wagensommer)
?Oberbayern: Masken in der Pfanne: Arme Ritter und bsoffene Jungfern (Christine Gaupp)
?München: Die beliebteste Maske: Coolness (Tanja Gronde)
Redaktion und Regie: Gerald Huber
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.02.2013
Länge: 00:53:42
Größe: 49.18 MB
Im Wald und auf der Heide - Pirsch durch bayerische Jagdreviere - 20.01.2013
Seit Menschen Gedenken geht der Bayer zur Jagd. Zum einen für den Braten auf dem Teller, zum anderen wegen der Lust am Jagen. Ulrich Trebbin versucht einen unvoreingenommenen Blick auf die alte Kultur der Jagd in Bayern. Er hat Jägern beim Waidwerk über die Schulter geschaut: Wie sie Abend für Abend in ihrem Revier ansitzen, um vom Hochsitz aus die Bestände der Tiere zu sichten, wie sie Futterkrippen für den Winter aufbauen, wie Falkner mit dem Habicht Kaninchen jagen oder wie sie am 3. November in der Kirche zur Hubertusmesse das Jagdhorn blasen. Und natürlich kommt auch die Wildküche nicht zu kurz.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.01.2013
Länge: 00:53:36
Größe: 49.08 MB
Misshandelt und ausgenutzt - Bayerische Heimkinder - 13.01.2013
"Misshandelt und ausgenutzt? Bayerische Heimkinder in der Nachkriegszeit" Gewalt und Missbrauch, Erniedrigung und Zwang haben sie erfahren. Beate Posch belegt das mit Akten und den bewegenden Zeugnissen von Betroffenen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.01.2013
Länge: 00:53:19
Größe: 48.82 MB
Bayern genießen - Ofengeschichten - 01.01.2013
Ohne Wärme geht's halt nicht, auch nicht bei Bayern genießen. Schon gar nicht an Neujahr. Ja, grüß Gott beieinander. Ofengeschichten sind heut unser Thema bei Bayern genießen, Geschichten vor dem Ofen, auf dem Ofen, hinter dem Ofen und selbstverständlich auch von innendrin im Ofen. Die Themen von Bayern genießen im Januar
?Niederbayern/Oberpfalz: Warm – der niederbayerische Kachelofen (Andreas Mack)
?Mittel-/Oberfranken: Resch – Holzofenbrot aus Franken (Tanja Oppelt)
?Mainfranken: Dürr – Das Dorf der Hutzeln im Steigerwald (Norbert Steiche)
?Oberbayern: Aus – Das Ende des Branntweinmonopols (Matthias Morgenroth)
?München: Heiß – Graf Rumford und sein Sparofen (Anton Rauch)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.01.2013
Länge: 00:53:29
Größe: 48.97 MB
Das Bayerische Jahr 2013 - Silvesterrevue - 31.12.2012
"Das bayerische Jahr"- die Merk- und Denkwürdigkeiten, die sich 2013 jähren, sind Thema der großen Silvesterrevue der Bayernredaktion: Räuber und Gefechte, Politiker und ruhmreiche Gerechte, Naturschützer und Eislaufgefährten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.12.2012
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
Hoch überm niedern Erdenleben - Große Stimmen im Bayerischen Glockenhimmel - 25.12.2012
Bayern ist ein Glockenland. Ihrer acht- bis zehntausend läuten jeden Sonn- und Feiertag von den Türmen. Zu den großen Stimmen im bayerischen Glockenhimmel gehören die prächtigen Geläute der Bischofskirchen und das Lanshuter Martinsmünster.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.12.2012
Länge: 00:53:37
Größe: 49.10 MB
Auf Leben und Tod - Das Schlachtfest - 16.12.2012
Ein Feature über Hausschlachtungen und ihr Verschwinden, alte Bräuche und neue Märkte, von Mettensuppen und Fleischwölfen, von Blut- und Leberwürsten, von bürokratischen Europäern, bayerischen Metzgern und vom Schächten in Bayern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.12.2012
Länge: 00:52:38
Größe: 48.20 MB
Das Schlachtfest - Manuskript Hausschlachtung in Bayern - 16.12.2012
Ein Feature über Hausschlachtungen und ihr Verschwinden, alte Bräuche und neue Märkte, von Mettensuppen und Fleischwölfen, von Blut- und Leberwürsten, von bürokratischen Europäern, bayerischen Metzgern und vom Schächten in Bayern.
PDF anzeigen PDF anzeigen
PDF runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
PDF-Infos Datum: 16.12.2012
Größe: ${asset.pdf.sizeFormatted}
Bayern genießen im Dezember - Wein - 02.12.2012
Der Wein ein Geschenk des Bodens, des Regens, der Sonne, der Gnade des Himmels eben. Und so wundert es nicht, dass dem Genießer selbst im Bierland Bayern auf Schritt und Tritt der Wein begegnet - und das in allen Regionen.
Niederbayern/Oberpfalz: Die Stadt und die Wachau: Passauer Wein (Renate Roßberger)
Mainfranken: Der Geiger und der Klang: Frankenwein (Irina Hanft)
München: Der Bürger und die Küche: Münchner Wein (Hannelore Fisgus)
Schwaben: Der Berg und die Höhe: Allgäuer Wein (Viktoria Wagensommer)
Mittel-/Oberfranken: Die Glut in der Kälte: Nürnberger Glühwein (Inga Pflug)
Oberbayern: Der Evangelist und die Liebe. Johanniswein (Anderl Estner)
Redaktion und Regie: Gerald Huber
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.12.2012
Länge: 00:53:26
Größe: 48.93 MB
Die Entdeckung des Dachs der Welt - 25.11.2012
Als der Münchner Adolf von Schlagintweit am 26.August 1857 im Reich des Großkhans im heutigen Afghanistan enthauptet wurde, war er auf dem Rückweg von einer der abenteuerlichsten Forschungsreisen seiner Epoche.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.11.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.95 MB
Süchtig nach "Bettel" und "Mord" - Auf der Suche nach bayerischen Kartenspielen - 11.11.2012
Thomas Muggenthaler hat sich auf die Suche nach alten Kartenspielen gemacht, die schon auf der imaginären roten Liste des bayerischen Brauchtums stehen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.11.2012
Länge: 00:53:29
Größe: 48.98 MB
Wie geht eigentlich Watten? - 11.11.2012
Beim Mühlenwirt im "Gasthaus zur Mühle" in Beuerberg spielt Kartler Martl seit fast vier Jahrzehnten mit seinen Freunden beim Watten. An zwei Tischen wird gespielt - Martl hat Zeit für Bayern ein bißchen erzählt von der Faszination dieses alten Kartenspiels. Außerdem erklärt er die Regeln.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.11.2012
Länge: 00:03:58
Größe: 3.64 MB
Zeit für Bayern Magazin " Viechereien" Bayern genießen im November - 04.11.2012
In der November-Ausgabe von Bayern genießen geht es um allerhand Viechereien - allerdings nicht nur ums Fleisch, sondern vor allem auch um den Genuss, den man mit lebendigen Viechern haben kann. Das ist Bayern genießen im November mit Gerald Huber und Beiträgen aus unseren sechs Regionalstudios. Harald Mitterer, Niederbayernkorrespondent vom Studio Ostbayern, führt uns ins rossnarrische Rottal. Andreas Estner aus der Redaktion Oberbayern bringt uns das Gamsfieber nahe. Die Geschichte über die Aischgründer Karpfen macht Ilona Hörath aus dem Studio Franken. Den Tierpark im unterfränkischen Sommerhausen präsentiert uns Ansgar Nöth aus dem Studio Mainfranken Anja Salewsky berichtet über die Eichhörnchen auf Münchner Hochhausbalkonen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.11.2012
Länge: 00:53:29
Größe: 48.98 MB
Kirchenbesuch mit Gruselfaktor - Heilige Leiber in Bayern - 01.11.2012
"Ruht wohl ihr heiligen Gebeine" heißt es in der Johannespassion von Johann Sebastian Bach. Jene Gebeine, auf deren Spuren sich "Zeit für Bayern" begibt, sind weniger "wohl ruhend" als vielmehr aufwendig und kostbar bekleidet und geschmückt in einigen bayerischen Kirchen zu finden.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.11.2012
Länge: 00:53:29
Größe: 48.97 MB
Mundart und Eigenart - Die Renaissance der bayerischen Volksschauspieler - 28.10.2012
2001 schlug die Bayerische Theaterakademie in München Alarm: die bayerischen Volksschauspieler sterben aus. Dialektsprecher schienen längst nicht mehr so gefragt wie zu Zeiten, als Größen wie Gustl Bayrhammer, Walter Sedlmayr oder Erni Singerl in der Gunst der Zuschauer ganz oben rangierten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.10.2012
Länge: 00:53:36
Größe: 49.08 MB
Bayern genießen Sauer - 07.10.2012
Aber auch wenn wir Säure an sich für ungenießbar halten - ohne den richtigen sauren Schuss ist alles nix oder zumindest höchst langweilig. Dass wir uns in Bayern genießen mit dem Thema "sauer" befassen war also schon längst fällig. Und wir versprechen, Ehrenwort, dass Ihnen unsere heutige Sendung weder sauer wird noch sauer aufstoßen soll.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.10.2012
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Lederhose made in India - 03.10.2012
Was nach bayerischer Heimat aussehen soll, kommt oft aus Fernost.
Bayerische Trachtenmoden, Lederhosen und Lodentracht "Made in India". Aus Kostengründen beziehen immer mehr Händler ihre Tachten aus dem Ausland.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.10.2012
Länge: 00:53:30
Größe: 48.98 MB
Wiesn made in Bavaria - Was aus Bayern zum Oktoberfest kommt - 16.09.2012
Es gilt als das bayerischste aller Feste, das Oktoberfest in München. Viele Bayern beklagen allerdings, mit bayerischer Gemütlichkeit habe es nicht mehr viel zu tun.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.09.2012
Länge: 00:53:30
Größe: 48.98 MB
Bayern genießen: Schöne Aussichten im September - 02.09.2012
Die Morgen sind kühl, die Tage glasig klar und ganz gleich, welchen bayerischen Berg, Hügel oder Turm Sie erklimmen, die Aussicht macht jede Anstrengung im Handumdrehen wett. Im Bayern-genießen Spätsommer-Magazin "Schöne Aussichten" präsentieren wir Ihnen die schönsten dieser Aussichten aus ganz Bayern. Die Themen von Bayern genießen im September
?Schwaben: Aussicht auf Blinklicht: Der Lindauer Leuchtturm (Marianne Bitsch)
?Mittel-/Oberfranken: Aussicht mit Weitsicht: Pretzfeld in der fränkischen Schweiz (Herbert Heinzelmann)
?Mainfranken: Aussicht auf Auszeichnung: Castell – "Schönste Weinsicht 2012" (Jürgen Gläser)
?Niederbayern/Oberpfalz: Aussicht auf Durchblick: Brillen aus Passau (Lars Martens)
?München: Aussicht mit Ausstrahlung: Der Münchner Olympiaturm (Anja Salewsky)
?Oberbayern: Aussicht auf Ausschnitt: Der Dirndlbalkon (Regina Fanderl)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.09.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Wandel in Pastell - Wie die Olympischen Spiele 1972 in München das Lebensgefühl geprägt haben - 19.08.2012
Die Olympischen Spiele in München waren für Stadt, Land und Bund nicht nur ein gewaltiger finanzieller und organisatorischer Aufwand. Es ging auch darum, der Welt eine zivil geprägte Bundesrepublik zu präsentieren, die das trübe Grau der Nachkriegsjahre abgelegt hat und offen nach vorn blickt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.08.2012
Länge: 00:53:14
Größe: 48.74 MB
Zweckpoitner hat den Blues - Wie der Blues in Bayern blieb - 12.08.2012
Joseph Zweckpoitner leidet! Der Kriminalkommissar, einst von einem Münchner Autor ins Leben erfunden, ist seit dessen Unfall ohne Aufgabe, ohne Welten, ohne Zuhause.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.08.2012
Länge: 00:53:34
Größe: 49.05 MB
Das Wandern ist des Kenners Lust - 27.07.2012
Das Wandern, lange als langweilig verschrien, wird auch von jungen Leuten und Familien wieder entdeckt: Nicht zuletzt als Genusswandern zu kulinarischen und landschaftlichen Schmankerln ...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.07.2012
Länge: 00:53:27
Größe: 48.94 MB
Der Imp - Über Bienen in Bayern - 22.07.2012
Der Bayer und seine Bienen, das war immer schon ein besonderes Verhältnis. Wenn früher auf einem Hof der Bauer starb, dann ging der Sohn oder der älteste Knecht als erstes zum Bienenstand, um an den Stock zu klopfen und den "Imp" mit den Worten zu informieren: "Imp, da Vata is gstorm, jetzt bin i für enk da." Auch die Stunde der Beisetzung wurde dem Imp angesagt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.07.2012
Länge: 00:53:29
Größe: 48.97 MB
Überlebensräume - Bunker in Bayern - 08.07.2012
Überall in Bayern schossen sie Anfang der 1940-iger Jahre aus dem Boden. Monstren aus Stahlbeton, verkleidet mit Ziegel und Putz, überirdisch und unterirdisch. Viele dieser Bunker stehen noch und brauchen nach Krieg und Kaltem Krieg neue Nutzungen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.07.2012
Länge: 00:53:05
Größe: 48.60 MB
Bayrische Zwangsehen - Vor 40 Jahren veränderte die Gebietsreform den Freistaat - 17.06.2012
Sie begann mit den Landkreisen und endete sechs Jahre später bei den Gemeinden. Vom Juli 1972 bis zum Mai 1978 machte die Gebietsreform aus dem kommunalen Fleckerlteppich in Bayern ein modernes Verwaltungsparkett. Die Zahl der Landkreise und kreisfreien Städte wurde halbiert, die der Gemeinden um über 5000 reduziert. Da dominierten Zwangsehen statt Liebesheiraten. Ein bisschen nachweinen und dann nach vorne schauen, so reagieren die Bayern. Rudolf Erhard geht nach 40 Jahren Gebietsreform auf Spurensuche im Freistaat.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.06.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Untergrund im Unterland. Kleinkunstkneipenland in Bayern - 10.06.2012
1977 tauchte eine englische Kapelle namens "The Sex Pistols" auf und erklärte den Rock 'n‘ Roll für tot. Doch gerade in dieser Zeit blühten überall auf dem bayerischen Land eine Vielzahl von Kleinkunstbühnen. Roland Biswurm proträtiert die letzten Reste eines einst blühenden Kultur-Lands. Beispielhaft hierfür war der „Circus Gammelsdorf“. Der 1994 in Flammen aufgegangene Circus war nicht nur das weltweit erste Land-Programmkino; hier sammelten in den 70ern und 80ern die Stars der bayerischen und weltweiten Unterhaltungskultur erste Sporen – von Willy Michl über Jürgen Buchner, alias „Haindling“ bis hin zu Kurt Cobain mit Nirvana und anderen Heroen des Musikunderground. Noch heute schwärmen internationale Webseiten von der einzigartigen Atmosphäre im Circus. Ähnliches wäre zu berichten vom „Rockhaus Schwindkirchen“, der „Oidn Soafa“ in Dorfen, der Provinzbühne Niedereulenbach, der Kneipenbühne Oberweiling oder vom Schwarzen Hahn in Landshut.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.06.2012
Länge: 00:52:07
Größe: 47.72 MB
Zeit für Bayern: Gewässer mit Tiefgang - Eine Liebeserklärung an den Walchensee - 07.06.2012
Kein bayerischer See liegt so hoch und ist dabei so tief: 192 Meter geht es auf den Grund des Walchensees hinab, während es an weiten Strecken des Ufers steil die Berghänge der bayerischen Voralpen hinaufgeht. Ein Porträt des Sees, seiner Nutzung und der Menschen, die ihn lieben. Heute denkt man eher an die elektrische Energie, die vom Walchenseekraftwerk aus in die Ebene strömt. Im Sommer kann es an den schmalen Seeufern schon einmal gesteckt voll werden, im Winter aber ist es erstaunlich ruhig. Dann versteht man all die Maler und Musiker, die Nobelpreisträger und anderen Schöngeister, die sich hier in erstaunlicher Anzahl niedergelassen haben. Julie Metzdorf hat sich auf die Suche gemacht nach den Seeliebhabern heutiger Zeit und ist mit ihnen gemeinsam den Schönheiten und Eigenarten des Walchensees auf den Grund gegangen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.06.2012
Länge: 00:53:33
Größe: 49.03 MB
Rösslsprünge durch die 150-jährige Geschichte des BLLV - Wie gute Lehrer Schule machen - 28.05.2012
Früher galt ein "Schulmeister" als Aufseher und Bändiger einer schier unübersehbaren Menge von Kindern, denen er neben guten Manieren die Grundrechenarten sowie das Lesen und Schreiben beibringen musste. Er erhielt für seine Tätigkeit je nach Region eine unterschiedliche und äußerst bescheidene Entlohnung von den Städten und den Gemeinden, deren Beschäftigter er war.
1951 benannte sich der BLV um in den BLLV, den Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband. Neben der Verbesserung der Rahmenbedingungen des Lehrerberufs begreift sich der BLLV seitdem als wichtiger Impulsgeber der Bildungspolitik insgesamt. Das Feature von Harald Grill unternimmt einen Streifzug durch 150 Jahre Entwicklung des Lehrerberufs und fragt unter anderem, wie viel uns heute die Ausbildung der nächsten Generation wert ist.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.05.2012
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
Nicht totzukriegen - Der Kasperl im 21. Jahrhundert - 20.05.2012
Mag der bayerische Kasperl auch im 20. Jahrhundert immer wieder für tot erklärt worden sein - er erlebt nach wie vor seine spannenden Geschichten, dem Medienangebot unterlegen, aber nicht wehrlos ausgeliefert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.05.2012
Länge: 00:53:33
Größe: 49.03 MB
Ist der Löwe zahm geworden? Bayern in der Berliner Republik - 17.05.2012
Bayern ist bekanntlich viel älter als Deutschland. Das hat das Land von jeher geprägt. Wohl hat man sich bereits zur Zeit des Frankenreichs in ein übergeordnetes Staatsgebilde fügen müssen. Trotzdem hat man seit den Tagen der Agilolfinger Herzöge immer wieder die Idee von mehr Eigenstaatlichkeit vertreten. Noch der Bundesrepublik Bonner Zuschnitts ist man nur sehr ungern beigetreten – und hat das auch ziemlich deutlich heraushängen lassen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.05.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Zeit für Bayern - Bayern genießen: Mai Liab! - 06.05.2012
Schon seit Menschengedenken verbindet man mit dem Mai, dem Wonnemonat, die Wonnen der Liebe. Der Mai ist der Quell des Lebens - und am Anfang allen Lebens steht nun einmal die Liebe.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.05.2012
Länge: 00:53:26
Größe: 48.92 MB
Na servas! Bayern und Österreich - eine Nachbarschaft - 22.04.2012
Die Hassliebe der Bayern zu den Österreichern - und umgekehrt: ein unerschöpfliches Thema! In ihrem Feature "Na servas! " zeichnet Angelika Schüdel den dramatischen Verlauf dieser Beziehung zwischen den bajuwarischen Bruderstaaten beiderseits des Inns nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.04.2012
Länge: 00:53:18
Größe: 48.81 MB
Landesgartenschau Bamberg: Treffpunkt Natur? - 15.04.2012
Ab Ende April werden weit über eine Million Besucher zur Landesgartenschau in Bamberg erwartet. Man darf gespannt sein, was Bamberg blüht. Zeit für Bayern öffnet für die Neugierigen vorab die Tore.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.04.2012
Länge: 00:51:00
Größe: 46.70 MB
Mi würgt der Wind - Eine Kulturgeschichte des bayerischen Wetters - 09.04.2012
Das Wetter als Freizeitfaktor zu betrachten, ist - gerade in einer traditionell landwirtschaftlich geprägten Gesellschaft wie der bayerischen - etwas relativ Neues. Über Jahrhunderte hinweg spielte das Wetter eine existenziell wichtige Rolle. Dem entsprechend intensiv haben es die Menschen von frühester Zeit an beobachtet.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.04.2012
Länge: 00:53:34
Größe: 49.05 MB
Der große Krach und seine Folgen - der nationale Geopark Ries - 08.04.2012
Nahezu kreisrund ist es, das Nördlinger Ries. Entstanden ist diese einzigartige Landschaft durch einen Meteoriteneinschlag vor rund 14 Millionen Jahren. Innerhalb weniger Sekunden ist einer am besten erhaltenen Einschlagskrater der Welt entstanden. Mensch und Natur profitieren bis heute von diesem Ereignis, dem so genannten Riesereignis.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.04.2012
Länge: 00:53:10
Größe: 48.69 MB
Gott ist groß und Bayern schön. Araber finden Heilung in Bayern - 06.04.2012
Bayern hat Amerika als bevorzugtes Ziel für den Gesundheits- und Wellnesstourismus abgelöst. Was Kranke und Erholungssuchende aus dem Morgenland an Medizin, Landschaft und Lebensart in Bayern schätzen, berichtet Wolf Gaudlitz.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.04.2012
Länge: 00:52:49
Größe: 48.36 MB
Ab ins Beet! Bayern genießen im April - 01.04.2012
Ab ins Beet! Bayern genießen im April mit Gerald Huber und Beiträgen aus unseren sechs Regionalstudios.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.04.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Alles Swing - Zum 90. Geburtstag von Hugo Strasser - 25.03.2012
Angefangen hat alles mit einem Auftritt mit der Mundharmonika im Radio. Aus dem Siebenjährigen ist einer der erfolgreichsten Bandleader und Komponisten geworden. Hugo Strasser steht heute noch auf der Bühne.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.03.2012
Länge: 00:53:12
Größe: 48.72 MB
"Süß!" - Bayern genießen im März 2012 - 04.03.2012
Reportagen mit süßen Spezialitäten aus den Regiionen: Schmalzgebäck aus Schwaben, Fruchtgummis aus der Oberpfalz, Süßholz aus Oberfranken, Eiskonfekt aus Mainfranken, Marzipan aus Oberbayern und Tierkinder aus dem Münchner Zoo. Schwaben: Süß und fett: Süsses Schmalzgebäck aus dem Allgäu (Marianne Bitsch)
Oberbayern: Süß und stark. Marzipan aus dem Kloster Frauenchiemsee (Gabi Töpsch)
Niederbayern/Oberpfalz: Süß und fruchtig. Gummibären aus Neunburg vorm Wald (Sigi Höhne)
Ober- und Mittelfranken: Süß und gesund. Süßholz aus Bamberg ( Gaby Brüggemann)
Mainfranken: Süß und beliebt. Eiskonfekt aus Werneck bei Schweinfurt (Norbert Steiche)
München: Süß und klein. Tierkinder im Tierpark Hellabrunn (Anja Salewsky)
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.03.2012
Länge: 00:53:22
Größe: 48.87 MB
So viel Satisfaction muss sein - 26.02.2012
1965 schrieben die Rolling Stones ihren Song "I can't get no satisfaction" und sprachen einer ganzen jungen Generation aus der Seele. Selbst in den hintersten Dörfern der Rhön. Erstaunliche Geschichten der damaligen Dorfjugend.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.02.2012
Länge: 00:52:12
Größe: 47.79 MB
Guglmann und Eulenwappen - Geheimbünde in Bayern - 26.02.2012
Bünde, "Geheimbünde" sind ein Relikt aus einer anderen Zeit, aber es gibt sie immer noch. Auch wenn sie sich nicht wirklich als "geheim" verstehen. Bünde sind etwas Besonderes, halb Spiel, halb Organisation, mehr als ein Verein und anders als ein reiner Freundeskreis.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.02.2012
Länge: 00:53:10
Größe: 48.69 MB
Zeit für Bayern: Pumuckl hat Geburtstag - Der berühmteste Kobold der Welt wird 50 - 19.02.2012
Er ist ein Nachfahre der berühmten Klabautermänner und eigentlich ist sein Geburtstag unbekannt - weil "Unsichtbare" keinen Geburtstag haben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.02.2012
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Zeit - Bayern genießen im Februar - 05.02.2012
"Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit" heißt es im Buch Kohelet im Alten Testament. Schon die steinzeitlichen bayerischen Bauern vor über siebentausend Jahren haben das gewusst und weit vor Stonehenge große begehbare Kalendertempel geschaffen, mit deren Hilfe sie die Jahres- und Tageszeiten bestimmt haben, an denen sie ablesen konnten, wann Zeit zu Säen und wann Zeit zu Ernten ist. Der erste schriftliche Kalender entstand vor viertausend Jahren in Ägypten. Bald aber hat man gemerkt, dass die schriftliche Kalenderzeit und die beobachtete immer weiter voneinander abwichen, weshalb Pharao Ptolemaios III. im Jahr 237 v. Christus einen Schalttag eingeführt hat. Und heuer ist es wieder soweit. Am Ende dieses Monats hängen wir den 29. Februar als Schalttag an. Grund genug, uns in Bayern genießen Gedanken um unsere Zeit zu machen. Wir nutzen zum Zeit genießen die kommende knappe Mittagsstunde.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.02.2012
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Unterirdisches Geheimnis - Schrazellöcher und Erdställe in Bayern - 29.01.2012
Lange bevor es U-Bahnen und Verkehrstunnel gegeben hat, gruben Menschen in Bayern, Österreich und Ungarn Röhren, Gänge und Kammern unter Bauernhäuser, Kirchen und Burgen. Schrazellöcher werden sie hierzulande genannt. Diese mittelalterlichen Anlagen sind oft so eng und so niedrig, dass sich nur Kinder darin frei bewegen können. Schrazellöcher werden sie hierzulande genannt: Komplizierte unterirdische Irrgärten und Labyrinthe unter unscheinbaren Bauernhäusern, eindeutig von Menschenhand geschaffen. Deutlich erkennbar sind sie mit primitiven Werkzeugen ins taube Gestein geschlagen worden. Harald Grill hat versucht, Einblick zu bekommen in diese rätselhafte Unterwelt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.01.2012
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
"Well done" - Abschied von der Biermösl Blosn - 22.01.2012
Nun heißt es also tatsächlich "Tschüss Biermösl Blosn." Mit ihrem kongenialen Partner Gerhard Polt standen sie im Januar 2012 zum letzen Mal auf der Bühne. Andreas Estner und Matthias Morgenroth haben die Wellbrüder auf ihrer Abschiedstour begleitet
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.01.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Das Türkenmariandl und der Django - Zeit für Bayern - 15.01.2012
Bayerisch-türkische Lebensbilder aus vier Jahrhunderten, eingefangen von Vor 50 Jahren rollte der erste Zug mit Arbeitskräften aus der Türkei in den Münchner Hauptbahnhof ein. Mit der Unterzeichnung des Anwerbeabkommens zwischen der Bundesrepublik und der Türkei hatte am 31.Oktober 1961 die offizielle, geregelte Arbeitsmigration zehntausender Frauen und Männer aus der Türkei begonnen. Doch die ersten Türken kamen 300 Jahre früher. Kaum einer nahm damals im Herbst ’61 wohl davon Notiz, dass bereits 300 Jahre zuvor der bayerische Kurfürst Max Emanuel an die Tausend türkische Kriegsgefangene, darunter auch schwangere Frauen und Kinder, nach München transportieren hatte lassen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.01.2012
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Made in Franken - 08.01.2012
Franken und Zukunft? Ein Widerspruch! So zumindest sieht es für viele aus, die Franken vor allem mit Fachwerk, Sandstein und dem Mittelalter in Verbindung bringen. Der Franke ist doch nicht zukunftsorientiert! Doch weit gefehlt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.01.2012
Länge: 00:52:27
Größe: 48.03 MB
Zeit für Bayern: Ozapft is! Der Wimmer Damerl - 06.01.2012
Der legendäre Münchner Nachkriegsoberbürgermeister Thomas Wimmer ist aus vielen Gründen unvergessen. Der Wiederaufbau und das "Rama Dama" gehen auf ihn zurück und den oberbürgermeisterlichen Wiesnanstich hat er auch erfunden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.01.2012
Länge: 00:53:23
Größe: 48.89 MB
Extreme - Bayern genießen im Januar - 01.01.2012
Bayern ist ein Land der Extreme. Glauben Sie nicht? Dann kann ich Ihnen diese Sendung ganz besonders ans Herz legen. Denn trotz oder vielleicht gerade wegen unseres gemäßigt kontinentalen Klimas kommt es bei uns zu durchaus sensationellen Extremleistungen - in allen möglichen Bereichen. Einige dieser Gebiete, besonders natürlich solche mit Genussaspekt, möchten wir Ihnen in der kommenden Stunde vorstellen. Extreme. Das ist Bayern genießen im Januar mit Beiträgen aus unseren sechs Regionalstudios. Die extreme Kälte des Funtensees
lässt uns Christine Haberlander aus dem Studio Oberbayern spüren. Renate Roßberger aus dem Studio Ostbayern führt uns in die extrem reine Luft des Silberbergwerks Bodenmais. Das extrem dünne Blattgold aus Schwabach zeigt uns Inga Pflug aus dem Studio Nürnberg. Marianne Bitsch aus dem Studio Schwaben macht den Beitrag über die extremen Kleidergrößen in Sonthofen im Allgäu, zu den extrem teuren Wohnlagen in der Landeshauptstadt München nimmt uns Anton Rauch vom Studio München mit und extrem alt ist der Wein vom Stein, den uns Jürgen Gläser aus dem Studio Würzburg probieren lässt. Am Mikrofon ist Gerald Huber.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.01.2012
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Das bayerische Jahr 2012 - Denk- und Merkwürdigkeiten - 31.12.2011
Die große Silvesterrevue der Bayernredaktion greift sie auf die Jubiläen und die Jubilare des nächsten Jahres. Von Johann Andreas Schmeller, Thomas Wimmer, bis zum Pumuckl werden sie und ihre Taten wieder lebendig.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.12.2011
Länge: 00:53:15
Größe: 48.77 MB
Die dunklen Jahre des Hauses Wittelsbach - Zeit für Bayern in der RadioRevue - 27.12.2011
Die Zeit des Dritten Reiches war auch für die Wittelsbacher eine Zeit des Leidens. Die Nationalsozialisten fürchteten eine Thronbesteigung des bayerischen Kronprinzen Rupprecht. Der Sohn des letzten bayerischen Königs flüchtete ins Exil, seine Familie wurde von den Nazis verfolgt und in die Konzentrationslager Sachsenhausen, Flossenbürg und Dachau verschleppt.
Thomas Muggenthaler zeichnet "die dunklen Jahre des Hauses Wittelsbach" an Hand von Dokumenten und Interviews nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.12.2011
Länge: 00:52:55
Größe: 48.46 MB
Tischlein deck dich! Bayerische Tafelfreuden - 26.12.2011
Während König Ludwig II. auf Schloss Herrenchiemsee mit Hilfe moderner Kurbeltechnik das uralte Märchen vom "Tischlein deck dich" Wirklichkeit werden ließ, brockten noch zahlreiche seiner bäuerlichen Untertanen wie schon seit Urzeiten ihr tägliches Brot in einen gemeinsamen Suppentopf. Das Feature zeigt den weiten Weg der Tischkultur in Bayern zu den reichgedeckten Tafeln der Fürsten und Könige.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2011
Länge: 00:53:25
Größe: 48.91 MB
Zeit für Bayern: Die Fortschrittverweigerer - Mennoniten und Amische - 18.12.2011
Joseph Berlinger begibt sich auf eine Reise durch die Oberpfalz, auf den Spuren der Amischen. Und er hört sich um bei "fortschrittlichen" und "technikfeindlichen", "alternativen" Landkommunen und Alternativbauern, die ähnliche Ideen haben wie die Amischen. Die Oberpfalz als karges, schwer zu bewirtschaftendes Land war wie geschaffen für die fleißigen „Amischen“, die sich seit Anfang des 19. Jahrhunderts hier ansiedelten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.12.2011
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
Zeit für Bayern: Zuflucht im Kreuzthal - 11.12.2011
Als sich die Lage im Herbst 1944 zuspitz, trifft eine Gruppe befreundeter Intellektueller aus dem Ruhrgebiet im Kreuzthal im Oberallgäu ein. Auf der Basis von Tagebuchaufzeichnungen spielt das Feature von Georg Bayerle. Geduldet von der örtlichen Obrigkeit, akzeptiert in der dörflichen Bergbauerngesellschaft kommen die Untergetauchten, der Künstler Erwien Bowien und der Chefredakteur Hanns Heinen mit seiner Familie durch. Mit Bildern des Malers tauschen sie Lebensmittel ein. Das Leben im Dorf, das mit Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern und regelmäßigen Aktionen der nationalsozialistischen Verwaltung dennoch seinen bäuerlichen Jahresablauf weiterlebt und die entscheidenden Kriegsereignisse wie die Bombardierung naher Städte nur von ferne erlebt, dokumentiert Erwien Bowien in einem auf Französisch verfassten Tagebuch.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.12.2011
Länge: 00:53:29
Größe: 48.97 MB
Zeit für Bayern: Bayern genießen: Rückzug ins Haus - 04.12.2011
Was gibt es im Dezember schöneres als die warme Stube - ganz gleich ob's draußen tatsächlich stürmt und schneit, ob die nasse Nebelkälte in die Zehen schleicht oder bei schönem Wetter ein eisiger Ostwind Nasen und Ohren packt. Andreas Estner aus unserem Studio Oberbayern führt uns in die guten Stuben des Oberland. Die Kunst, richtige Bratäpfel zu machen, zeigt uns Angelika Schüdel. Zum fränkischen Hausmusikabend lädt uns Ilona Hörath. Den Krimikeller im unterfränkischen Rothenfels zeigt uns Klaus Rüfer. Den Beitrag über die Tiere im Winterschlaf macht Marianne Bitsch und über den lang anhaltenden Genuss des Gänsebratens erzählte uns Tanja Gronde. Ton und Technik: Tatjana Schewtschenko, Regieassistenz Angela Breier, Redaktion und Regie Gerald Huber.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.12.2011
Länge: 00:53:26
Größe: 48.92 MB
Zeit für Bayern: Das Irrlicht - Erzählen für Bayern - 27.11.2011
In der Sebastian-Kneipp-Akademie in Bad Wörishofen werden Märchenerzählerinnen ausgebildet, die im Zuge der gesunden Lebensführung erwachsenen Patieten Ruhe und Hilfe zur Selbstfindung vermitteln sollen. Märchen für Erwachsene werden immer beliebter. Während die von den Brüdern Grimm herausgegebenen Märchen oft grausam und Andersens (Kunst-)Märchen oft traurig sind, müssen moderne Märchen sanft, eben märchenhaft sein und gut ausgehen.
Was steckt hinter dem neuen Trend zum Märchen. Ist das Allgäu bzw. Bayern eine besonders märchenhafte Region - immerhin haben wir die “Märchenschlösser” des “Märchenkönigs”. - Eine launig-märchenhafte Beobachtung.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.11.2011
Länge: 00:53:27
Größe: 48.95 MB
Kraut ausg' schütt. Formen und Ursachen bayerischen Widerstands - Podcast Zeit für Bayern 13.11. - 13.11.2011
Es gehört zu den Gemeinplätzen, dass die Baiern kein besonders aufmüpfiger oder gar revolutionärer Menschenschlag sind. Sei` Ruh - so sagt man- will der Baier haben. Und wenn er sie hat, dann gibt er auch " a Ruah!" Was aber, wenn nicht? Was passiert, wenn die Obrigkeit den bayerischen Gleichmut überstrapaziert? Wenn sich bairische Menschen gegen staatliche Erlasse wenden, weil sie das Gefühl haben, das Fass sei damit am Überlaufen. Oder anders gefragt: Was passiert, wenn die da oben denen da unten endgültig das Kraut ausgeschüttet haben? In solchen Fälle kann der Bayer durchaus unangenehm und manchmal sogar zum Kohlhaas werden. Die Geschichte ist - allen Vorurteilen vom behäbigen Baiern zum Trotz - voller Beispiele für Renitenzen der unterschiedlichsten Art. Auch unserer Zeit kennt eindrucksvolle Beispiele für bairischen Rebellengeist. Als 1960 den Hochofenarbeitern der Maximilianshütte in Sulzbach-Rosenberg (Oberpfalz) das Biertrinken verboten werden sollte, haben sie sich erfolgreich zur Wehr gesetzt. Wenn in München, Oberammergau oder Garmisch die politischen Planer schon olympische Ringe vor Augen sehen, haben sie die Spiele unter Umständen ohne die Bauern vor Ort gemacht. Denn gerade, wenn es um die eigene Heimat - um Grund und Boden und Natur - geht, wird der Bayer schon mal aufmüpfig. Da wird dann um jeden Quadratmeter gekämpft, damit im Isental die geplante Autobahn verhindert werden kann. Da geht der bravste Bürger auf die Barrikade, um eine Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf zu verhindern. Und manches Projekt - von der Landesgartenschau bis zur Kreisstraße - bleibt im Planungsstadium stecken, weil ein tapferer Baier gesagt hat: „I mog ned!“ Thomas Grasberger geht in seinem Radio-Feature den Spuren der widerspenstigen Baiern nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.11.2011
Länge: 00:53:26
Größe: 48.93 MB
Bayern genießen im November - Frisch geweckt! - 06.11.2011
Denn das Einwecken scheint ein bisserl aus der Mode gekommen in Zeiten hochwertiger Gefrierschränke und -truhen. Oder scheints nur so? Wir haben uns jedenfalls in dieser Bayern-genießen-Ausgabe damit beschäftigt, was man außer der Verwendung von Konservierungsmitteln und Eiseskälte alles für die Haltbarkeit von Speisen tun kann - und uns wieder ganz besonders um die Genussaspekte dieses Themas gekümmert. Mit Beiträgen aus unseren sechs Regionalstudios. Von Marianne Bitsch, Barbara Markus, Ilona Hörath, Birgit Grundner, Harald Mitterer und Anton Rauch. Redaktion und Moderation: Gerald Huber. Frisch geweckt. Das ist Bayern genießen im November mit Gerald Huber und Beiträgen aus unseren sechs Regionalstudios. Anton Rauch aus unserem Studio München erzählt die Geschichte des Haltbarmachens. Die hochdosierte Büchsenausstellung im Stadtmuseum Deggendorf besuchte Harald Mitterer aus dem Studio Ostbayern. Über die Speisekammern im Freilichtmuseum Bad Windsheim berichtet Ilona Hörath aus dem Studio Nürnberg. Barbara Markus aus dem Studio Mainfranken nimmt uns mit nach Veitshöchheim, wo Wein in einer Amphore gekeltert wird. Die Ismaninger Krautbauern porträtiert Birgit Grundner aus dem Studio Oberbayern und Marianne Bitsch aus dem Studio Schwaben erzählt uns, was „Obheiter“ ist.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.11.2011
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
Zeit für Bayern: Immer dieses Theater - 23.10.2011
Irrungen und Wirrungen in der Bauernstubn und nach vielen Lachern wird alles gut - das stellen wir uns landläufig unter bayerischem Laientheater vor, unter "Laienschaupiel" oder "Provinzbühne". Doch dem ist beileibe nicht so. Seit dem barocken Schulschauspiel der Jesuiten ist Bayern Theaterland. Und "Laienspiel" ist beileibe nicht nur Bauerntheater. Es gibt Bühnen, die sich auf leichte Kost spezialisiert haben, auf Boulevard und Krimis, andere bemühen sich um ernsthaftes Volkstheater, um Literaturbearbeitungen oder um klassisches Schauspiel. Roland Biswurm hat sich für "Zeit für Bayern" auf eine unterhaltsame Reise durch Bayern gemacht und zu den unterschiedlichsten Brettln, die die Welt bedeuten. Benno Herrmann etwa steht x Jahren auf der Laienbühne des Landshuter „Theater Nikola“. Wenn er im „Straubinger Totentanz“ als Tod auftritt, dann ist von sogenannter „Provinzialität“ keine Spur. Oder das „Theater am Bahnhof“ in Abensberg: Dort beschäftigt man gern den Mundartspezialisten Werner Asam und auch was dabei herauskommt ist alles andere als „provinziell“. Im Gegenteil: Hier wird experimentiert mit gattungsübergreifenden Mitteln. Hier stehen auch Volksmusikanten auf der Bühne, die völlig untypisch Landler improvisieren. Und ist es nicht so, dass erst derjenige professionelles Theater richtig zu schätzen und zu genießen weiß, der selbst einmal auf der Bühne gestanden hat? Ähnlich wie professionell gemacht Musik sich erst demjenigen richtig erschließt, der selbst ein Instrument spielt.

Roland Biswurm hat sich für „Zeit für Bayern“ auf eine unterhaltsame Reise durch Bayern gemacht und zu den unterschiedlichsten Brettln, die die Welt bedeuten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 23.10.2011
Länge: 00:53:48
Größe: 49.26 MB
Zeit für Bayern: Weißblauer Weinherbst - Baierwein - 16.10.2011
Alte und neue Geschichten rund um den Baierwein
Wein aus Bayern, aber nicht aus Franken? Das klingt unglaublich, aber der "Baierwein" aus dem Raum Regensburg wird immer populärer. Schon die Römer bauten an den Hangleiten der Donau und ihrer südlichen Zuflüsse Wein an. Im Baierweinmuseum in Bach steht unter anderem eine der ältesten Weinpressen Deutschlands. Die Gegend im Isartal um Landshut galt im Mittelalter und in der frühen Neuzeit sogar als das bayerische Weinbaugebiet schlechthin, dem erst die Reblaus den Garaus machen konnte. Auf der Landshuter Burg Trausnitz, wo es im Weinkeller Riesenfässer gab, wie heute noch in Heidelberg, wurde aber noch bis weit ins 19. Jahrhundert Wein ausgeschenkt.

Aber der Baierwein ist wieder da. Halbprofessionelle Winzer vom oberbayerischen Neuburg an der Donau bis nach Regensburg haben sich etabliert. Die klassischen Weinbaugemeinden östlich von Regensburg erleben einen regelrechten Aufschwung: Buschenschänken in Kruckenberg sind gefragt wie nie. In Tegernheim, Donaustauf, Bach, Wiesent und Wörth (Landkreis Regensburg) hat man Deutschlands jüngste und mit rund 20 Kilometern zugleich auch kürzeste Weinstraße eingerichtet. Birgit Fürst spürt der Faszination edler Tropfen nach, die Laien zu Winzern werden lässt, beschäftigt sich mit Geschichte und Geschichten des Weinbaus in Altbayern und dem Genuss, den die Menschen heute beim Verkosten haben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.10.2011
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Sepp und Paddy - zwei Seelenverwandte? Bayerisch-irische Gemeinsamkeiten - 03.10.2011
Iren und Bayern aber ähneln sich zumindest in einem Punkt: Beide zeichnen ein Bild von sich selbst, das sich gut verkauft. Alle zwei sind gesellig; sie halten sich gern im Wirtshaus auf, lieben ihre Volksmusik und mögen das Bier. Wenn sie gerade keinen Streit miteinander haben – und auch keinen bekommen wollen – sprechen sie eine äußerst diplomatische Sprache.
"Då gaab s wås, über dees wo i mit dir redn miassert", klingt zwar gewunden, doch dem Bayern, der seinen Gesprächspartner nicht vor den Kopf stoßen will, geht es viel leichter über die Lippen als ein direktes: "Ich muss dich sprechen". Ähnlich würde der Ire, der seinem Gegenüber etwas beibringen möchte, was zwar unangenehm aber durch und durch wahr ist, keinesfalls das nüchterne "This is true" verwenden; er greift eher zu einer Formel wie: "Well, there´s kind of a truth for you now", was auf Bairisch etwa hieße: "Also, då dazua miassert i dir jetzt direkt wås Wåhres verzählen."
Irland hat, genau wie Bayern, seine Volkshelden. Aber die historischen Persönlichkeiten, von denen man mit großer Hochachtung spricht, sind keine Napoleons oder Nelsons, sondern Rebellen, Wildschützen und vor allem: Verlierer.
Ein paar der Gründe für die Gemeinsamkeiten von Iren und Bayern liegen auf der Hand:
Zum Ersten sind sowohl Paddy als auch Sepp katholisch. Sie besuchen den Gottesdienst und pilgern zu Wallfahrtsorten, sie wissen um ihre moralischen Unzulänglichkeiten, gehen zur Beichte und sündigen danach erleichtert weiter.
Zum Zweiten ist beider Heimat traditionell landwirtschaftlich geprägt. In der Kost spielen Kartoffeln und Kraut eine zentrale Rolle, besondere Wertschätzung genießt das Pferd, und der Viehhändler, der die wirtschaftlichen Verhältnisse der Bauern meist am besten kannte, war früher gleichzeitig der Schmuser, respektive der Matchmaker.
Man hängt am Land, und Landbesitz hat einen hohen Stellenwert. Das zeigt sich u. a. dann, wenn es um das Vererben des Hofes geht. Aber auch die Häufigkeit, mit der in Schwänken und Theaterstücken die Problematik des Grenzstein-Versetzens auftaucht, spricht Bände. Seefahrer sind weder Paddy noch Sepp, und das, obwohl sie beide ein (gefühltes) Inseldasein führen.
Und wer sind die Vorfahren von Paddy und Sepp? Von den Iren heißt es, sie seien Nachkommen der Kelten. Doch bei genauem Hinsehen fließt in ihren Adern nicht mehr keltisches Blut als in denen eines Bayern. Hier wie dort haben zahlreiche Völker ihre genetischen Spuren hinterlassen.
Wenn Paddy Bayern besucht, schwärmt er eben so sehr von den Biergärten oder vom Oktoberfest wie Sepp nach seinem Irlandurlaub von den irischen Pubs schwärmt. Überhaupt gefällt den beiden das, was sie beim jeweils anderen sehen und erleben – vielleicht deshalb, weil dort jeder etwas findet, was ihm vertraut vorkommt, bestimmt aber auch, weil sich das jeweils Andere alles in allem doch stark vom Eigenen unterscheidet.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.10.2011
Länge: 00:53:26
Größe: 48.92 MB
Zeit für Bayern: Bayern genießen, Lust auf Farben - 02.10.2011
"Der Herbst ist der Frühling des Winters", hat Henri de Toulouse-Lautrec einmal gesagt. Die jugendliche Buntheit des Frühlings weicht im Herbst einer goldgetönten Pracht der Fülle, die so leicht keinen kaltlässt. Im Oktober lässt sich Bayern so recht genießen, ob im Weinberg draußen oder beim Schafkopfen drinnen. Freuen Sie sich auf eine Stunde Farbenradio aus den bayerischen Regionen bei Bayern genießen! Lust auf Farben – Bayern genießen im Oktober – mit Gerald Huber.
Herbstrausch: Wohl kein Herbst ist schöner als der Weinherbst in Mainfranken.
Naturfarben: Die Pigmentmühle in Aichstetten bei Memmingen
Alles im Kasten: Buntstifte aus Mittelfranken für die ganze Welt
Liturgische Farben: Die Pracht historischer Messgewänder aus dem Regensburger Dom
Farbwenz und Herzsolo. Bayerische Spielkarten und ihre geheimnisvollen Farben.
Weißblau genau. Oder doch nur blau? Unterhaltsames zur bayerischsten aller Farben. Freuen Sie sich auf eine bunte Stunde Farbenradio bei Bayern genießen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.10.2011
Länge: 00:53:30
Größe: 48.99 MB
EHEC, Landhausdirndl und andere Pestilenzen - oder bayerische Epidemien - 18.09.2011
Wie alle Menschen auf Erden wurden und werden auch die Bewohner Bayerns im-mer wieder von Seuchen heimgesucht. Infektionskrankheiten wie Pest, Pocken oder Typhus entvölkerten auch hierzulande ganze Landstriche.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.09.2011
Länge: 00:53:28
Größe: 48.96 MB
Mein Nachbar, der Moslem - 11.09.2011
Der 11. September 2001 hat die Welt radikal verändert - auch in Bayern. Verschleierte Frauen und bärtige Männer wurden fortan argwöhnisch beäugt. Wie sieht die Situation heute im Freistaat aus, zehn Jahre nach den Anschlägen?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.09.2011
Länge: 00:47:28
Größe: 43.46 MB
Bayern genießen: Lust auf Wandern: Lama-Trekking in der Rhön - 04.09.2011
Ein außergewöhnliches Wandererlebnis kann man in der Rhön genießen. Dort bietet ein ehemaliger Manager Lama-Trekking an. Die traditionellen Lasttiere aus Südamerika tragen das Gepäck und mit den Tieren an der Leine kann man dann das Biosphärenreservat erwandern. Norbert Steiche
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2011
Länge: 00:05:32
Größe: 5.07 MB
Bayern genießen: Lust auf Wandern: Die Samariterin von Gößweinstein - Liselotte Grunow pflegt Wallfahrer-Füße - 04.09.2011
Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz. Die barocke Basilika zieht Tausende von Wallfahrern an. Jährlich kommen über 130 Gruppen, um Dank zu sagen, um Bitten zu äußern, um mit ihrem Gott zu kommunizieren. Sie kommen aus Herrieden und Herzogenaurach, aus Langenzenn, Nürnberg oder Iphofen. Zu Fuß sind sie unterwegs - stundenlang, tagelang. Da tun ihnen die Füße nicht nur weh. Da sind die Füße gezeichnet von Blasen, Abschürfungen, Druckstellen. Aber wenn die Wallfahrer Glück haben, sehen sie auf dem Platz vor der Basilika Liselotte Grunow stehen. Dann winkt Balsam für die Füße.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2011
Länge: 00:06:38
Größe: 6.08 MB
Bayern genießen: Lust auf Wandern: Wanderlieder - 04.09.2011
Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum die Vergangenheitsform von englisch "to go" für "gehen" "went" heißt? Das Wort hängt natürlich mit "Wandern" zusammen und beide wiederum gehen auf "winden" und "wenden" zurück. "Wohin soll ich mich wenden, ich armes Brüderlein" heißt es in einem alten Wanderlied. Und damit sind wir bei unserm letzten Thema. Egal wohin einen der Wind verschlagen wollte - in früheren Zeiten ist das kaum gegangen ohne Musik - denken Sie nur an Eichendorffs berühmten Taugenichts und sein Wanderleben. Die Brotzeit war schon wichtig, aber danach musste unbedingt auch wieder was den Mund verlassen: Ein fröhliches Lied nämlich, das den Wandergenuss erst so recht abgerundet hat. Mit Musik geht alles besser - auch der Wanderer. Eine Weisheit, die sollte man meinen, auch heute noch gelten müsste. Aber wer singt heute noch beim Wandern. Was ist denn nur aus unseren schönen Wanderliedern geworden?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2011
Länge: 00:05:34
Größe: 5.11 MB
Bayern genießen: Lust auf Wandern: Barfußwandern - 04.09.2011
Dass Wandern erholsam ist - sind wir uns einig - draußen in der Natur - gute Luft- wir bewegen uns - noch gesünder - so sagen manche ist das Barfußwandern - es ist mittlerweile richtig in Mode. Der Murnauer Martl Jung hat vor zwei Jahren zu Fuß die Alpen überquert - Barfuß - ohne Schuhe überhaupt dabei zu haben. Ein Weilheimer Jurist hat einen eigenen Barfußwanderführer für Oberbayern geschrieben - darunter kurze Spaziergänge aber auch richtige Wandertouren. Unter anderem auch der Barfußwanderweg oberhalb von Mittenwald - Christine Gaupp hat sich selbst überzeugt, ob Barfußwandern wirklich so Spaß macht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2011
Länge: 00:05:46
Größe: 5.29 MB
Bayern genießen: Lust auf Wandern: Wandern auf Allgäuer Sennalpwegen - 04.09.2011
Der September ist im Allgäu der Viehscheid-Monat, d.h. Vieh und Hirten kehren aus der Sommerfrische von den Alpen (Allgäuer Ausdruck für Almen) ins Tal zurück und wird voneinander geschieden und den Besitzern zurückgegeben. Auf den höheren Gipfeln hat es Ende August bereits geschneit - das ist nichts Besonderes, der Allgäuer sagt "Viehscheidschnee” dazu und danach gibt es meist bestes Wanderwetter. Wir haben einen Tipp für Wander- und Käseliebhaber: Wandern auf Allgäuer Sennalpwegen, z. B. rund um Balderschwang. Dort liegen besonders viele Sennalpen, also Alpen auf denen gekäst wird, dicht beeinander. Marianne Bitsch war mit einem Käsekenner und Feinschmeckern unterwegs.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2011
Länge: 00:05:08
Größe: 4.70 MB
Bayern genießen: Lust auf Wandern: Obstlehrpfad Tännesberg - 04.09.2011
Je mehr man sich bewegt, desto mehr Kalorien darf man sich erlauben. Das ist nichts Neues. Aber es muss ja nicht immer bloß irgend ein Hamsterrad im Fitnessstudio sein. Beim Wandern ist es leicht den Naturgenuss mit kulinarischen Genüssen zu verbinden. Genüsse, die durchaus auch einmal leicht sein dürfen. In Tännesberg zum Beispiel, im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, gibt es den angeblich längsten Obstlehrpfad Bayerns: Sieben Kilometer gemütliche Wanderung durch Streuobstwiesen nach Vohenstrauß. Wer sich dort auf den Weg macht, erfährt mehr über die Bedeutung der Bäume, über das Obst in seinen vielen Varianten - auch als Most, Wein oder Saft. Und all das gibt's natürlich auch zum Probieren.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.09.2011
Länge: 00:04:58
Größe: 4.56 MB
Sehnsucht nach dem Mittelalter: Ritterturniere und historische Märkte in Bayern - 17.07.2011
Ob Ritterturniere, historische Märkte oder alte Städte. Immer mehr Bayern stürzen sich in die gotische Vergangenheit. Die Zahl der Besucher geht alljährlich in die Zehntausende. Jede Universität, jede Historikervereinigung, die etwas auf sich hält, hält Symposien und Fachvorträge zum Thema Mittelalter ab. Immer mehr Zeitgenossen machen das Mittelalter zu ihrem Hobby. Sie schlüpfen in mittelalterliche Kostüme und Rüstungen, spielen Ritter, Burgherr oder reicher Patrizier. Geschichten und Geschichte um einen Trend, der offensichtlich mehr ist als nur ein vorübergehendes Phänomen. Siegfried Höhne nimmt Sie mit auf eine akustische Reise durch das lebendige Mittelalter in Bayern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.07.2011
Länge: 00:53:24
Größe: 48.89 MB
Rechts der Isar liegt Afrika - 100 Jahre Tierpark Hellabrunn - 10.07.2011
Er ist ein sehr lebendiges Stück München der Tierpark Hellabrunn. Im August 1911 hat er zum ersten Mal seine Pforten geöffnet und seitdem von großen wie von ganz kleinen Münchnern heiß geliebt wird. Inzwischen hat der Tierpark pro Jahr über 1, 6 Millionen Besucher und übertrifft damit sogar das Touristenmekka Schloss Neuschwanstein.
Exotische Tiere aus der Nähe sehen - dieser Reiz scheint ungebrochen, auch wenn das Fernsehen täglich Tier- und Zoodokumentationen präsentiert. Die Besucherzahlen in Hellabrunn sind nämlich in den letzten Jahren nicht gesunken. Dafür macht der Tierpark einiges.
Damit in Hellabrunn alles rund läuft, wird hinter den Kulissen hart gearbeitet. Nur ein hoch qualifiziertes Team, jahrzehntelange Erfahrung und jede Menge Herzblut machen es möglich, den Tieren gerecht zu werden. So muss die Tierärztin knifflige Probleme lösen - mit Patienten, die ganz andere Sprachen sprechen als wir Menschen. Was tun, wenn die Elefantendame Zahnweh hat, vor Schmerzen nichts mehr frisst und in einer Woche hunderte (!) von Kilos abnimmt? Wie schützt man Kängurus vor Sonnenbrand? Und worauf kommt es an, wenn die Ameisenbärin bald Mama wird? Doch auch für die Unterhaltung der Tiere will gesorgt sein. Elefanten dürfen Fußball spielen, Kamele betreiben angeleiteten Frühsport, und die Orang-Utans haben einen richtigen Abenteuerspielplatz.
In Anja Salewskys Feature kommen nicht nur Besucher und Tierpfleger zu Wort; der langjährige Tierparkdirektor Henning Wiesner berichtet auch von seinen Reisen zu fernen Kontinenten, bei denen er mit seiner legendären "Hellabrunner Mischung" wilde Tiere auf schonende Art narkotisierte, um ihnen zu helfen. Wiesner bildet nicht nur Tierärzte auf der ganzen Welt aus und kämpft für den Artenschutz, sondern verfasst auch Kinderbücher, in denen er Antwort auf bohrende Kinderfragen gibt: Ist der Wolf so böse wie im Märchen? Kriegen Gänse Gänsehaut? Und müssen auch Tiere abends Zähne putzen?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.07.2011
Länge: 00:53:14
Größe: 48.74 MB
Bayern genießen: Frisch im Garten: Der Meditationsgarten im Kloster Benediktbeuern - 03.07.2011
Bauerngärten sind große Mode. Aber wer sich heute einen Bauerngarten anlegt, einen Garten also mit Wegkreuz und strenger geometrisch-quadratischer Beeteinteilung, wer denkt dabei schon daran, welch altehrwürdige Geschichte sich genau mit dieser Gartenform verbindet?! Im Prinzip steckt dahinter der Atriumgarten römischer Wohnhäuser der Antike, wie er in der Spätantike und im Frühmittelalter von den Klöstern übernommen wurde: Ein Wegkreuz teilt den Garten in vier Viertel, in der Mitte der Brunnen. Der Klostergarten schließlich hat Schule gemacht und wurde zur Grundlage des abendländischen Nutzgartens. Für die Mönche in ihrer Klausur war er aber nicht nur nützlich, sondern bot, mit dem Kreuzgang drumrum, auch Erholung. Eine zeitgenössische Adaption dieses traditionellen Gartenkonzepts findet sich im Meditationsgarten im Kloster Benediktbeuern.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2011
Länge: 00:06:11
Größe: 5.67 MB
Bayern genießen: Frisch im Garten: Der interkulturelle Garten in Ausburg - 03.07.2011
Garten - das Wort ist uralt und geht auf die gemeinsame indoeuropäische Ursprache der ersten Bauern zurück. Es findet sich in vielen Sprachen. Verwandt zum Beispiel ist es mit dem lateinischen "hortus", von dem unser Wort "Hort" abgeleitet ist, ursprünglich ein eingezäunter Bereich. Auch das englische "yard" für "Hof" hat sich diese Bedeutung bewahrt. Ein Garten ist nur dann ein Garten, wenn er einen Zaun, noch besser: eine Mauer drumherum hat. Ausgesperrt bleiben wilde Tiere genauso wie Menschen, die sich in Nachbars Garten gütlich tun wollen. Diese hermetische Grundbedeutung des Gartens konnte nie und kann bis heute nicht verhindern, dass sich Gartenneuigkeiten in Windeseile fortpflanzen. Bei einem Augsburger Projekt ist das, wenn man so will, über Erdteile rund um die Welt der Fall. Die Rede ist von den interkulturellen Gärten in Augsburg. Dort hat das Berufliche Fortbildungszentrum auf ehemaligem Kasernengrund eine Parzelle zur Verfügung gestellt, wo nun Leute aus aller Herren Länder garteln und ihr Gemüse ziehen, vom Thai-Basilikum bis zum Radi und Kartoffeln.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2011
Länge: 00:06:34
Größe: 6.03 MB
Bayern genießen: Frisch im Garten: Gemüse aus dem bayerischen Gartenland rund um Kitzingen - 03.07.2011
Unter dem Motto "Gartenstadt am Fluss" zeigt Kitzingen noch bis 21. August den Besuchern, woher unser Gemüse für Bayern kommt. Wir besuchen Markus Geissel in Brünnau, der aus dem Gemüse seiner fränkischen Heimat alles Mögliche macht: Traditionelles genauso wie Exotisches.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2011
Länge: 00:06:06
Größe: 5.59 MB
Bayern genießen: Frisch im Garten: Der Tomatengarten von Irina und Walter Zacharias - 03.07.2011
Irina und Walter Zacharias die haben sage und schreibe fast 900 Tomatensorten in ihrem Garten bei Ponholz in der Oberpfalz gesammelt. Tomaten mit so schönen Namen wie Anastasia, Elberta Girl oder Goldita und die teilweise lang vergessen waren. Die beiden haben aus ihrem Hobby einen Beruf gemacht. Während sie das wandelnde Lexikon ist, hat er seinen ursprünglichen Beruf an den Nagel gehängt und arbeitet inzwischen als Gärtner der eigenen Tomaten-, Chili- und Paprikapflanzen, deren Samen er über das Internet verkauft.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2011
Länge: 00:05:41
Größe: 5.21 MB
Bayern genießen: Frisch im Garten: Die Eremitage in Bayreuth - 03.07.2011
Der erste Garten der Menschheit war ja bekanntlich das Paradies - auch das selbstverständlich ein Garten mit einer unüberwindlichen Mauer drumrum. Diesem göttlichen Urgarten der abend- genauso wie der morgenländischen Gartenkultur sind seit altersher die Gärten der Fürsten abgeschaut. Der Fürsten, die in der Antike noch gottgleich, und später immerhin noch Fürsten von Gottes Gnaden waren. Bayern ist reich an solchen Fürstengärten. Einer der berühmtesten unter ihnen ist die Eremitage in Bayreuth. Wie im Paradies Euphrat und Tigris so strömen auch hier die Wasser in verschwenderischer Fülle.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2011
Länge: 00:06:06
Größe: 5.60 MB
Die Prozession - Zwischen Kitsch, Kunst und Religion (Podcast) - 23.06.2011
Mit einer Bilderprozession erinnern die Bürger von Saal jährlich an die Leidensgeschichte Christi. Dabei werden lebensgroße Holzfiguren durch den Ort getragen. Sie zeigen in dreizehn Stationen das Passionsgeschehen. Es ist eine stille Prozession. Keine Gebete, keine Gesänge. Nur die Blaskapelle spielt.
Der Theaterberserker Alexeij Sagerer, aus dem niederbayerischen Plattling stammend, hat in den 70er Jahren in München das "proT" gegründet - das Prozessionstheater. Wo sieht er Gemeinsamkeiten von Religion und Kunst?
Manuela Kerer und Daniel Oberegger haben eine "Prozession der Käfer" komponiert. Welche Wegstrecke legen die Käfer dabei zurück?
Wenn Franz Pröbster Kunzel wieder einmal zu einer "Heimholung" lädt, kommen Kunstfreunde aus Nah und Fern. In einer schamanistischen Prozession überführt er seine Weidenbüschel, Feldzeichen und Stangen aus seinem "Garten des heiligen Irrsinns" in sein "Haus der Schreine". Ist der oberpfälzisch-mittelfränkische abtrünnige Landwirt ein "Schüler" von Joseph Beuys und Hermann Nitsch?
Obwohl die Musikanten aus Saal gewiss nie eine Theaterperformance von Alexeij Sagerer sehen werden, und obwohl die Prozession der Käfer nie den Garten des heiligen Irrsinns erreichen wird, haben all die Aktionen etwas gemeinsam. Was das ist, versucht Joseph Berlinger in seinem Feature herauszufinden. Indem er sich von verschiedenen Richtungen dem Ritual der Prozession nähert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 23.06.2011
Länge: 00:53:12
Größe: 48.71 MB
Ansegeln - Absegeln: Ein Seglerjahr auf dem Bodensee - 19.06.2011
Aloha-Hee am Bodensee - Die Sendung dreht sich "rundum" die Faszination Segeln - Vom Brautkursboot bis zum Schifferpatent
Fast 60.000 "Vergnügungsfahrzeuge", wie Segel- oder Motorboote im Amtsdeutsch heißen, sind auf dem Bodensee gemeldet. Tendenz steigend. Ältester Segelclub am Bodensee ist der Lindauer Segler Club, der bereits 1889 gegründet worden ist. Seit über 60 Jahren veranstaltet der LSC die "Rundum", die größte Nachtregatta Europas und das ist d e r Höhepunkt im Seglerjahr am Bodensee. Was macht die Faszination Segeln aus? Dieser Frage wollte der Lindauer BR-Korrespondent Christoph Scheule auf den Grund gehen. Über ein Jahr beobachtete er das Geschehen auf dem "Schwäbischen Meer" und begleitete eine Segler-Familie vom Ansegeln, der Saisoneröffnung, über die "Rundum" bis zum Absegeln, der letzten Regatta im Herbst und dem Überführen ins Winterlager. Er verbrachte Stunden auf Booten und blickte des Öfteren in verklärte Gesichter. Glücksgefühle, die sich beim Reporter noch nicht so richtig einstellen wollten. Kann nur ein Segler die Faszination Segeln spüren?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.06.2011
Länge: 00:53:10
Größe: 48.68 MB
Afra, Hofmohr, Negerkuss - 2000 Jahre schwarze Menschen in Altbayern - 12.06.2011
Die Bayern sind bekanntlich ein Mischvolk. Historisch verbürgt ist, dass Männer aus dem heutigen Maghreb als Truppenkommandanten am Limes stationiert waren. Aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. stammen die ersten bayerischen Darstellungen von afrikanischen Männern im Alpenvorland. 304 wird auf einer Lechinsel bei Augsburg Afra, "die Afrikanerin" verbrannt, Sie ist die erste christliche Märtyrerin nördlich der Alpen. Coburg trägt den sogenannten "Mohren" im Stadtwappen ebenso wie Pappenheim in Mittelfranken. Auch im Wappenschild Papst Benedikts XVI. taucht ein gekrönter Mohr auf, das "Caput Aethiopum", seit 1300 Herrschaftszeichen der Bischöfe von Freising. Wie und warum der Kopf eines Afrikaners zum Wappenschild eines bayerischen Bischofs wurde, ist bis heute nicht geklärt. Etwa zur gleichen Zeit setzt in Altötting auch der Kult um die "schwarze Madonna" ein, der vermutlich jahrtausendealte spirituelle Traditionen um schwarze Muttergöttinnen wiederbelebt. Maximiliane Saalfrank und Thies Marsen haben sich auf eine Zeitreise durch 2000 Jahre bayerischer Geschichte gemacht, mit bayerischen Schwarzen und schwarzen Bayern gesprochen und dabei viel über Bayern gelernt. Feature von Maximiliane Saalfrank und Thies Marsen
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.06.2011
Länge: 00:53:27
Größe: 48.95 MB
Magazin "Duft genießen" - in den Heckerwirtschaften - 05.06.2011
Immer der Nase nach. Das fällt besonders leicht, wenn man mit dieser Nase einem guten Duft nachgehen kann. Und, Hand aufs Herz, was gibt's besseres als an einem Garten vorbeizugehen, wo gegrillt wird oder ein Biergarten oder der mainfränkische, weinselige Ableger davon: Die Heckerwirtschaft. Hier, zum Beispiel in Thüngersheim und Retzbach am Main, ist ein intensives Duft- und Geschmackserlebnis garantiert. Den entsprechenden Appetit holt man sich zum Beispiel beim Radeln zwischen Weinbergen und Streuobstwiesen - ein Naturerlebnis mit allen Sinnen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2011
Länge: 00:05:17
Größe: 4.84 MB
Bayern genießen - Magazin "Duft genießen" - Das Duftparadies auf dem heimischen Balkon - 05.06.2011
Wir Menschen sind halt Geruchswesen. Denn der Geruchssinn ist wahrscheinlich der älteste aller fünf Sinne des Menschen. Der entsprechende Nerv sitzt in unmittelbarer Nachbarschaft der Stirnhöhle mit, wenn man so will, Direktanschluss ans Hirn. Das ist auch der Grund, warum uns manche Düfte noch nach Jahren so urtümlich bekannt anrühren. Und letztlich auch, warum wir aus Blumen und Blüten Parfums aller Art kreieren. Es gibt Pflanzen, die sind quasi Spezialisten für schönen Duft, den sie - ganz ohne die Hilfe der Destille - noch im lebenden Zustand von sich geben. Mit ihnen lässt sich sogar aus dem Balkon ein duftendes Frühlingsparadies machen. Ein Beitrag von Anja Salewsky.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2011
Länge: 00:05:59
Größe: 5.48 MB
Magazin "Duft genießen" - Honigduft und Honiglust - 05.06.2011
Honigwein kannten schon die alten Bayuwaren. Berufsimker wie die Familie Pausch in Scheyern haben weit mehr auf Lager. Werner Bader hat sie Besucht und sich von den Rezepten betören lassen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2011
Länge: 00:05:05
Größe: 4.66 MB
Bayern genießen Magazin "Lust auf Duft" Der Duft von Schnupftabak - 05.06.2011
Düfte sind Genuss für die Nase. Als Aromen begleiten sie praktisch alles was wir zu uns nehmen. Beim Genussmittel Tabakrauch wird deutlich, wie sehr riechen und schmecken zusammenhängen. Obwohl der Raucher den Rauch vor allem mit dem Mund aufnimmt und er auch behaupten wird, dass ihm der Rauch schmeckt, geht dieses Schmecken vor allem durch die Nase. Es gibt nur ein Genussmittel, das ganz ausschließlich für die Nase und den Geruchssinn da ist: Schnupftabak. Der hat quasi seine Heimat in Ostbayern. Der größte Schnupftabakhersteller der Welt sitzt in Geisenhausen bei Landshut, die älteste deutsche Schnupftabakfabrik findet sich in Regensburg. Und überall wird geschnupft und geschnüffelt, was das Zeug hält.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2011
Länge: 00:05:17
Größe: 4.85 MB
Magazin Bayern genießen "Duft genießen" - Der Heuduft von Pfronten - 05.06.2011
Es riecht nicht alles gut in der Landwirtschaft. Sauställe und Güllefelder genauso wenig wie mancher Dünger, manches Spritzmittel. Einige Zeiten aber, die verwöhnen uns dafür mit echtem Nasenbalsam.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2011
Länge: 00:04:49
Größe: 4.42 MB
Radl genießen - Die Radrennbahn Nürnberg - Zeit für Bayern Magazin Mai 201 - 01.05.2011
So richtig populär ist das Radlfahren gegen Ende des 19. Jahrhunderts geworden. Die gefährliche Hochradzeit ging dem Ende entgegen als 1888 der schottische Tierarzt John Boyd Dunlop den Luftreifen erfunden hatte. Jetzt konnte man auch mit sogenannten Niederrädern, also mit Radln, bei denen die beiden Reifen gleich groß waren, komfortabel fahren. Gleichzeitig kamen der sogenannte Diamantrahmen auf, also die Rahmengeometrie, die bis heute gebräuchlich ist, und die Übersetzung - das moderne Fahrrad war geboren und erlebte einen regelrechten Boom. Überall schossen jetzt Velozipedclubs aus dem Boden, es gab Fahrrad-Führerscheinprüfungen und Verkehrsregeln für Radler. "Das Umkreisen der Equipagen ist verboten" heißt es zum Beispiel in der damaligen Radfahrverkehrsordnung der Stadt Ingolstadt. Das Radl war halt schon bald auch ein Gerät, mit dessen Hilfe man seinem Übermut freien Lauf lassen konnte. Für alle, die zuviel Kraft hatten, gab es längst auch Radrennen - in den Velodromen, die jetzt in allen größeren Städten gebaut wurden. Eines der ältesten noch erhaltenen Radsportstadien findet sich in Nürnberg. Tobias Föhrenbach:
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2011
Länge: 00:06:21
Größe: 5.82 MB
Radln genießen - Mit Rollern im Oytal, Zeit für Bayern-Magazin im Mai - 01.05.2011
Roller sind wieder groß in Mode, bei Geschäftsleuten, bei Sportlern und natürlich bei kleinen Kindern. Ein echtes Familienvergnügen bietet die Abfahrt ins Oytal bei Oberstdorf. Marianne Bitsch hat sich unter die Rollerfahrer gemischt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2011
Länge: 00:04:55
Größe: 4.51 MB
Radl genießen -Radelzeit mit Edelrädern - Beim Regensburger Radltuner, Magazin Zeit für Bayern - 01.05.2011
Die Zeiten sind längst vorbei als das Fahrradl, wie noch nach dem Krieg, als billiges Zweck-Fortbewegungsmittel gedient hat. Spätestens seit den 80er Jahren gilt das Radlfahren auch im autoverrückten Bayern als ausgemachtes Freizeitvergnügen, das Jahr für Jahr neue Freunde dazugewinnt. Dazu kommt, dass sich das Radl auch immer breitere Anwendungsmöglichkeiten als Sportgerät erschlossen hat. Neben dem althergebrachten Rennrad tauchten plötzlich die Mountainbikes auf, Bergradl, die, ganz ähnlich wie die Geländeautos, auch und vor allem in den Großstädten als chic gelten. Dann die richtigen Geländesporträder, BMX genannt, die pomadigen Hollandräder, die kultigen Retroradeln, die Ausschauen wie das von der Oma, bloß umlackiert, in Wahrheit aber auf dem neuesten technischen Stand sind und viel teurer, und jetzt die Elektroradln - es gibt ausreichend Gelegenheit rund um das Radl einen Haufen Geld auszugeben. Vor allem, wenns ums Zubehör geht. Wer einmal ein Auge dafür entwickelt hat, der sieht die, die was ins Radl investieren, überall. Ein Beitrag von Thomas Muggenthaler:
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2011
Länge: 00:05:56
Größe: 5.44 MB
Radln genießen - Fahrradwerkstatt Erthal-Sozialwerk - Zeit für Bayern Magazin - 01.05.2011
Jetzt stellen Sie sich vor, Sie gehören zu den sehr guten Kunden in ihrem Radlgschäft und haben für ihren - nein Drahtesel passt jetzt da nicht - ihr Luxus-Gefährt, also für das haben Sie 5.000 Euro ausgegeben; da wollen Sie dem doch auch die richtige Pflege angedeihen lassen, oder?! Wer da nicht selbst Hand anlegen will, der kann sein radl auch in Pflege geben. Zu einer Wellnesskur für´s Radl gewissermaßen. Lachen Sie jetzt nicht. Das gibt's. In Würzburg. Und man tut sogar noch was Gutes dabei. In der Fahrradwerkstatt des Erthal Sozialwerks in Würzburg werden Frühlingstag für Frühlingstag rund siebzig Radln auf Vordermann gebracht - und zwar von Menschen mit psychischer Behinderung. Die Einrichtung gibt es seit fast 30 Jahren. Und wenn sie auch mitradeln wollen, bei der "Integrations-Fahrradtour" des Erthal Sozialwerks: Die Tour findet statt am Sonntag, denn 22. Mai. Jochen Wobser berichtet über die einzigartige Fahrradwerkstatt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2011
Länge: 00:06:07
Größe: 5.62 MB
Auf dem Holzweg - Radln genießen, Zeit für Bayern Magazin Mai 2011 - 01.05.2011
Stahl,- Alu-, Carbonräder sind in. Wenn es allerdings nach Alois Arnhofer aus Dünzing bei Vohburg an der Donau geht, dann könnte sich die Entwicklung bald wieder umkehren. Der gelernte Schreiner nämlich baut Fahrradrahmen aus Holz. Radl-High-Tech fast ohne Nostalgie. Susanne Pfaller hat ihn besucht:
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2011
Länge: 00:04:30
Größe: 4.12 MB
Radl - München mit der Rikscha genießen - Zeit für Bayern-Magazin Mai 2011 - 01.05.2011
Sich von einem Menschen in der Rikscha durch München fahren lassen? Ja, gehört sich das denn? Keine Sorge, die sportlichen jungen Männer verdienen ihr Geld damit und warten nur darauf, Sie durch München zu radeln, hat Reporterin Tanja Gronde erfahren:
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2011
Länge: 00:07:43
Größe: 7.07 MB
Private Museen in Bayern - 24.04.2011
Neben den Staatlichen Sammlungen führen die privaten Museen ein interessantes Eigenleben. Sie stiften Identität vor Ort. Aber wie können sie auf Dauer mit ihren begrenzten Mitteln überleben?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.04.2011
Länge: 00:52:42
Größe: 48.26 MB
Der Krieg im Kopf - Seelische Verletzungen bayerischer Soldaten - Zeit für Bayern - 22.04.2011
Wenn bayerische Soldaten aus Krisengebieten zurückkommen, tragen sie ein Stück Krieg nach Bayern. Denn manchmal können sie nicht nahtlos an ihr altes Leben anknüpfen. Ihre Familien in Kaufbeuren oder Weiden erleben den Ehemann und Vater (oder die Ehefrau und Mutter) oft verändert, er oder sie ist ungeduldig, rastet schnell aus oder verschließt sich. Die Rückkehrer leiden an Panikattacken, Schweißausbrüchen, Flash-Backs, Schlafstörungen oder Depressionen; manche Betroffene werden auch süchtig. Trotzdem merken viele erst sehr spät, dass sie unter der "Posttraumatischen Belastungsstörung" (PTBS) leiden. Viele traumatisierte Soldaten trauen sich nicht, sich Hilfe zu holen. Schließlich arbeiten sie in einem Beruf, wo es auf Belastbarkeit und Funktionieren ankommt. Keiner will da als "Weichei" dastehen. So kostet es weitere Kraft, die Fassade zu wahren. Bei der Behandlung stellt sich dann heraus, dass die Männer beim Kriseneinsatz schlimme Erfahrungen machen mussten, die sie nicht alleine verarbeiten können: Sie wurden Opfer eines Anschlages in Afghanistan, verloren beim Einsatz einen Kameraden, haben Leichen oder Gewalt gesehen, litten darunter, das Leid und Elend der Bevölkerung vor Ort nicht ändern zu können - immer wieder auch bei gleichzeitiger Langeweile und Unterforderung -, oder sie hielten dem ständigen Stress nicht stand. Die Trennung von Heimat und Familie tat ein Übriges. Zu einer weiteren Verschärfung kann es kommen, wenn Soldaten aufgrund ihrer seelischen Erkrankung dienstunfähig und z.B. nicht als Berufssoldat übernommen werden. Dann fühlen sie sich oft entwertet, betrogen und von der Bundeswehr im Stich gelassen.
Die Anzahl von seelisch traumatisierten Soldaten hat sich seit 2006 verdreifacht. Die Sendung soll erzählen, was sie im Ausland erlebt haben, wie der Krieg im Kopf ihr Leben daheim verändert, wie ihre Familien und Freunde mit dem veränderten Menschen zurechtkommen,, inwieweit Heilung möglich ist und wie sich die Soldaten ein neues Leben mit neuen Perspektiven aufbauen. Eine Sendung von Ulrich Trebbin.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.04.2011
Länge: 00:53:25
Größe: 48.92 MB
Bauen für den Herrgot - Alte und neue Kapellen in Bayern und ihre Stifter, Zeit für Bayern, Podcast - 10.04.2011
Bauen für den Herrgott
Alte und neue Kapellen und ihre Stifter
Feature von Herbert Becker
Die Tradition, Kapellen zu bauen, ist nicht nur ungebrochen, sie erlebt in unseren Tagen sogar einen Aufschwung
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.04.2011
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
ZfB Magazin "Bayern genießen": weniger: Bier macht schlank - 03.04.2011
Schlank mit Bier: Gerade Genießer, die wir irgendwie ja eigentlich alle sein wollen, gerade Genießer tappen schon gern in die Falle des Übergewichts. Und jeder von uns weiß selbst am besten wer daran schuld ist; nämlich er selbst. Und was schuld ist. Bei letzterm allerdings gehen die Meinungen ziemlich auseinander, was genau jetzt schuld am Übergewicht war. Waren es die vorher bereits erwähnten Schweinshaxen, waren es die Buttercremetorten, war es der Schoklad? Drei Sorten von Lebensmitteln, die, was die Frage des Übergewichts angeht, in schlimmstem Verdacht stehen. Ja und dann kommt unter den Getränken noch das Bier dazu. Da wollen wir der Frage nachgehen, ob das guate, echte, gsüffige, gschmackige, ewige bayerische Bier wirklich Schuld hat an dem nach ihm benannten Bauch.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2011
Länge: 00:05:42
Größe: 5.23 MB
ZfB Magazin Bayern genießen - Weniger: Münsterschwarzacher Sieben-Zeiten-Tee - 03.04.2011
Das Maßhalten, die temperantia, die Mäßigung gehört ja bekanntlich zu den sieben Kardinaltugenden.
In den für Mönche verbindlichen sogenannten drei evangelischen Räten Keuschheit, Armut und Gehorsam kommt die Mäßigung zwar nicht wörtlich vor - man könnte sie aber in die Armut, den einfachen Lebensstil einordnen. Dieser alternative klösterliche Lebensstil, das einfach Leben, das einfach zum Leben führt, fasziniert die Menschen, scheints, immer mehr. So ist in nahezu allen bayerischen Klöstern in diesen Fastentagen Hochbetrieb. Zahlreiche Fastenkurse laden Menschen ein, Abstand vom Alltag zu nehmen. Eine Auszeit von Hektik und Hamsterrad. Der Verzicht auf Nahrung gibt den Blick frei auf das Innerste des Menschen. Weniger Essen, dafür aber viel trinken. In der Abtei Münsterschwarzach im unterfränkischen Landkreis Kitzingen hilft dabei ein spezieller Sieben-Zeiten-Tee. Der Sieben-Zeiten Tee zum Selbermixen, frei nach Münsterschwarzacher Rezept
Ein Tee aus bewährten Kräutern der klösterlichen Überlieferung, der Körper und Geist stärkt, ersonnen in der Abtei Münsterschwarzach.
Zutaten: Salbei, Ingwer, Melisse, Krauseminze, Baldrian, Rosenblüten, Schlüssenblumenblüten, Taubnesselblüten.
Allerdings muss man dann natürlich ein bisserl mit den Anteilen experimentieren, weiß Autor Eberhard Schellenberger.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2011
Länge: 00:05:31
Größe: 5.05 MB
Bayern genießen: Weniger... Entrümpeln, sich befreien - Reportage vom Münchner Wertstoffhof - 03.04.2011
Wie genussvoll es sein kann, das "Weniger" zu erleben, kann jeder erfahren, der entrümpelt hat, Keller oder Dachboden aufräumt. So ist denn auch an diesen Tagen auf den Münchner Wertstoffhöfen Hochbetrieb. BR-Reporterin Anja Salewsky:
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2011
Länge: 00:06:44
Größe: 6.17 MB
Magazin Bayern genießen - weniger.. Abnehmen genießen auf dem Grünen Markt in Bamberg - 03.04.2011
Wer sich leichter lebt, genießt auch mehr. Was gibt's denn bessers, als an einem Frühlingsvormittag über einen Markt zu schlendern und nach Herzenslust einzukaufen? Ja, auch das kann man wieder, wenn man schon leichter geworden ist. Aber auch für Leute, die das Abnehmen noch vor sich haben, ist ein Markt, wie zum Beispiel der Grüne Markt in Bamberg genau richtig. Bei den "Zwiebeltretern", wie die Bamberger mit Spitznamen heißen, kann man seinen Einkaufskorb mit regionalen Gemüsesspezialitäten füllen und kriegt obendrein so manchen Tipp, wie das Abnehmen zum Genuss wird.

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2011
Länge: 00:05:59
Größe: 5.48 MB
ZfB Magazin "Bayern genießen" - weniger... Wortkarge Allgäuer sparen unnütze Reden - 03.04.2011
Die Regel des Heiligen Benediktus, die etwa auch in Münsterschwarzach befolgt wird, beginnt mit dem Satz "Höre, mein Sohn, auf die Weisung des Meisters". Das Hören und das Schweigen haben die Mönche seitdem immer als einen kostbaren Schatz aufgefasst. Und auch wir kennen die Spruchregel "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" - nicht nur, wenn es drum geht, dass man sich nicht verplappert. Und weil an solch alten Einsichten ganz offensichtlich was dran ist, haben wir uns einmal gefragt, ob unser heutiges Motto "weniger ist mehr" nicht auch fürs Reden gelten könnte, zumindest in der Fastenzeit. Weswegen wir uns einmal in einem Landstrich umgehört haben, der wie manche ländliche Gegenden in Bayern, dafür bekannt ist, dass nicht viel geredet wird: Dem Allgäu.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2011
Länge: 00:04:34
Größe: 4.19 MB
ZfB Magazin April 2011 Bayern genießen: weniger: Abnehmpapst Hans Gerlach - 03.04.2011
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2011
Länge: 00:06:33
Größe: 6.00 MB
Die dunklen Jahre des Hauses Wittelsbach - Von den Nazis verfolgt - Zeit für Bayern - 20.03.2011
Die dunklen Jahre des Hauses Wittelsbach
Die Zeit des Dritten Reiches war auch für die Wittelsbacher eine Zeit des Leidens. Die Nationalsozialisten fürchteten eine Thronbesteigung des bayerischen Kronprinzen Rupprecht. Der Sohn des letzten bayerischen Königs flüchtete ins Exil, seine Familie wurde von den Nazis verfolgt und in die Konzentrationslager Sachsenhausen, Flossenbürg und Dachau verschleppt. Als "Sonderhäftlinge" hatten sie einen privilegierten Status, mussten aber dennoch um ihr Leben fürchten. In den Konzentrationslagern wurden sie zudem Augenzeugen der Verbrechen des deutschen Faschismus.
Thomas Muggenthaler zeichnet "die dunklen Jahre des Hauses Wittelsbach" an Hand von Dokumenten und Interviews nach. Der Autor hat sich mit Herzog Franz von Bayern und Herzog Max in Bayern, sowie deren Schwestern, Fürstin Waldburg Zeil und Fürstin Quadt nach ihren ganz persönlichen Erinnerungen gefragt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.03.2011
Länge: 00:53:26
Größe: 48.93 MB
Franken in neue Bahnen lenken - 20.03.2011
Was verbindet die Franken? Politisch war das Gebiet über hunderte von Jahren ein reiner Flickenteppich aus unzähligen Kleinstherrschaften. Heute besteht Franken aus drei Bezirken - die mit dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) in jeder Hinsicht erfahrbar sind.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.03.2011
Länge: 00:52:26
Größe: 48.01 MB
Weil´s Wurscht is - Eine kulinarische Reise, Zeit für Bayern (Podcast) - 13.03.2011
Tanja Gronde hat sich für ihre kleine bayerische Wurschtologie auf eine Reise vom Allgäu bis Oberfranken gemacht; geführt nur von der Mundpropaganda zwischen Seitling und Bauernseufzer, Bratwurscht und Weißwurscht und Wiener.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.03.2011
Länge: 00:53:24
Größe: 48.90 MB
Narrisch guad - Die Schmalznudel-Reportage - 06.03.2011
Beim Krapfen hab ich' s ja schon erwähnt: Schmalz und Fasching gehören zusammen. So gesehen ist in München jeder Tag, auch außerhalb der Faschingszeit, ein schmalziger. Denn direkt am Münchner Viktualienmarkt, gibt es ein kleines Cafe, da steht manchmal am Samstag Nachmittag schon eine Schlange vor der Tür. Die Menschen warten auf frisch rausgebackene Schmalznudeln. Schmalznudel, so heißt auch das Café selbst. Oder, für die, die es besonders insiderisch ausdrücken wollen: Café Frischhut. Da gibt` s nur Schmalzgebäck zum Essen, sonst nichts. Die Schmalznudel ist in München eine Institution, steht in jedem Reiseführer und wird trotzdem hauptsächlich von Einheimischen angesteuert. Früher auch noch besonders gern von abgestürzten Nachtschwärmern, als die Schmalznudel schon um fünf aufgemacht hat, mittlerweile macht sie erst um sieben auf, denn das Hauptgeschäft geht am Nachmittag.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2011
Länge: 00:05:53
Größe: 5.40 MB
Narrisch guad - Im Allgäu dauert die Fasnacht ein wenig länger - 06.03.2011
Das Wort "Fasching" war früher nur in Österreich und Niederbayern geläufig und ist erst im 19. Jahrhundert bis nach München vorgedrungen. Und darüber hinaus nach Schwaben und ins Allgäu. Dort gibt es jetzt ein nebeneinander von Fasching und Fasnacht. Es gibt den bunten Fasching mit dem Gaudiwurm und die alemannische Fasnacht mit dem Narrensprung. Bei dem geht's nicht um Politik oder darum, Alltagsprobleme witzig zu karikieren. Narrensprünge sind vielmehr Treffen von traditionellen Narrengruppen aus dem ganzen alemannischen Raum vom Allgäu bis zum Schwarzwald und in die Schweiz. Wir waren in Sonthofen, wo heuer der größte Narrensprung stattgefunden hat.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2011
Länge: 00:04:58
Größe: 4.56 MB
Narrisch guad - Der Wurstball - 06.03.2011
"Heute Wurstball" oder "Wurstpartie!". Solche Annoncen kann man nämlich zur Zeit immer wieder zum Beispiel in den Oberpfälzer Zeitungen lesen. Die Eingeweihten wissen, was gemeint ist, aber schon im benachbarten Niederbayern zum Beispiel kann sich unter dem Begriff "Wurschtball" niemand was vorstellen. Ist das Ganze ein Faschingsball, wo es nur Würschtl zu essen gibt? Verkleidet man sich gar als solche? Oder ist es ein Fest der örtlichen Metzgerinnung? Das Rätsel wird noch schwieriger, wenn man einen Oberpfälzer fragt. Denn ein "Wurschtball" hat gar nichts zu tun mit einem Ball, es wird dort weder getanzt noch Musik gespielt. Er findet nicht ausschließlich im Fasching statt und bei den "Wurschtbällen" heutzutage isst man auch alles mögliche, nur eben keine Wurscht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2011
Länge: 00:04:58
Größe: 4.56 MB
Narrisch guad - Die Edelbranddestillerie in Schafstatt - 06.03.2011
"Schnaps" ist von Haus aus kein süddeutsches Wort. Es kommt aus Norddeutschland, wo die Leute zum Bier einen Klaren als Brandbeschleuniger trinken. Unsereinem schmeckt das Bier auch so. Und so ist das Wort "Schnaps" auch ein Unwort für die vielfältigen Obstbrände, die in Bayern - egal ob in Franken, in Schwaben oder in Altbayern seit jeher geschätzt und hergestellt werden. Zum Beispiel im bayerischen Oberland südlich von München. Der Sauerkirschbrand der Destillerie Liedschreiber in Schafstatt im Tegernseer Tal etwa hat bei der Bayerischen Obstbrandprämierung 2010 die Gold-Medaille bekommen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2011
Länge: 00:05:08
Größe: 4.71 MB
Narrisch guad - Porträt Bernd Händel - 06.03.2011
Mit dem richtigen Getränk kann jeder den Fasching genießen - auch wenn er kein geborener Gaudibursch ist. Denn, soviel ist sicher, Gaudiburschen sind inmmer geborene Gaudiburschen - im Zweifelsfall wissen sie es nur eine ganze Zeit lang nicht. So war es auch bei Bernd Händel, wenn man so will, dem fränkischen Gaudiburschen schlechthin. Gut: Der Mann steht seit mehr als 35 Jahren auf der Bühne und irgendwie hätte er das mit dem geborenen Gaudiburschen eigentlich immer wissen können. Schließlich ist er Ende Oktober geboren und damit Ende Januar, also mitten im Fasching gezeugt. Trotzdem: Als Händel am 1. April 2005 einen Anruf vom Bayerischen Rundfunk bekam, glaubte er zunächst an einen Aprilscherz. Es sollte aber nicht einmal ein verspäteter Faschingsscherz werden: Vielmehr wurde es harte Arbeit und - jede Menge Quote: Bernd Händel übernahm 2006 die Schlüssel-Position überhaupt im Fränkischen Fasching: er wurde Sitzungspräsident bei der Veitshöchheimer "Fastnacht in Franken", dem Quotenbringer des Bayerischen Fernsehens, und Aushängeschild und Kristallisationspunkt des fränkischen Faschings.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2011
Länge: 00:06:23
Größe: 5.85 MB
Narrisch guad - Der fränkische Faschingskrapfen und die Hiffenmarkmarmelade - 06.03.2011
Jetzt in den närrischen Tagen werden sie zu Tausenden gegessen: Die fränkischen Faschingskrapfen. Dieser Faschingskrapfen ist richtig gesund, wenn er die gute Hiffenmark- oder Hagebuttenmarmelade in seinem Innern hat. Denn diese Marmelade ist irre vitaminreich. Norbert Steiche:
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2011
Länge: 00:05:21
Größe: 4.90 MB
Podcast - Zeit für Bayern: Vom Alterswohnsitz zum Feriendomizil - 27.02.2011

Vom Alterswohnsitz zum Feriendomizil
Geschichten aus dem Austragshäusl
Von Regina Fanderl

Nicht ist mehr, wie es war. Und schon gleich gar nicht in der Landwirtschaft. Wie Kuhställe, Milchpreise oder Landmaschinen haben sich auch die Austragshäuser, mancherorts auch Zuhäuser genannt, stark verändert. Im Aussehen und in ihrer Bestimmung! Ursprünglich als in direkter Nachbarschaft zum Hof gelegene Wohnsitze der Altbauern gedacht, beherbergen sie heute in vielen Fällen "Fremde", wie man früher gesagt hätte. Das fing schon in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts an. Für ein schönes Nebeneinkommen sorgte schon damals das Vermieten der Zuhäusln an so genannte Sommerfrischler. Dann kamen in Scharen Menschen, die "Kraft durch Freude" auf dem Land suchten und schließlich immer mehr Städter, die als Dauermieter bald keine "Fremden" mehr waren, sondern in vielen Fällen gute Freunde.
Heute gilt in bestimmten Großstadtkreisen einer, der in aller Bescheidenheit von "seinem Zuhäusl" mit Familienanschluss erzählen kann, als besonders "trendy". Freilich leben bis heute auch echte Austragler und aus anderer Zeit übrig gebliebene landwirtschaftliche Hilfskräfte in den ihnen zugedachten Gebäuden. Wie es den einen und den anderen darin und damit geht, hat Regina Fanderl versucht, herauszufinden.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.02.2011
Länge: 00:53:16
Größe: 48.78 MB
Waldgeschichten - Ein Streifzug durch bayerisches Unterholz - 20.02.2011
Bayern besitzt mit Abstand die größte Waldfläche aller Bundesländer. Mehr als ein Drittel des Freistaats besteht aus Bäumen, insgesamt sind es 2,56 Millionen Hektar. Doch solch nackte Zahlen sagen nur wenig über die wahre Bedeutung, die der Wald für das Land und seine Menschen seit jeher hat.
Wald war alles!
Denn es ist noch keine drei Dutzend Generationen her, dass man vor lauter Bäumen den Wald gar nicht sehen konnte - weil er überall war. Und weil alles aus ihm kam, nicht nur Fuchs und Hase und Räuber. Vor allem Bau- und Brennholz, Nahrung, Werkzeug und Waffen hat man sich aus den mehr oder minder dichten Wäldern Bayerns beschafft. Von den mittelalterlichen Rodungen und Siedlungsbauten über die Jagd der Frühen Neuzeit bis zur landwirtschaftlichen Nutzung und den Grundlagen jeglicher industriellen Entwicklung - Bayern verdankt dem Wald viel bis alles. Nicht zuletzt die schönen Mythen rund um die Wilderer und die literarischen Jäger- und Hochwald-Ergüsse eines Ludwig Ganghofer oder eines Ludwig Thoma.
Wenn heute meist nur recht nüchtern von Forstreformen, Gewinnorientierung und Monokulturen die Rede ist, will dieses Radiofeature den Blick auf eine Art Mentalitätsgeschichte des Waldes werfen. Nicht (nur), um den Wald einseitig romantisch zu verklären, sondern um Antworten zu finden auf die Fragen: Wie hat er die Bayern geprägt? Und was für ein Menschentyp ist es, der da im Wald lebt(e)?

 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.02.2011
Länge: 00:53:20
Größe: 48.83 MB
Eiskalt erwischt - Der "Eismann" von Ismaning - 06.02.2011
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.02.2011
Länge: 00:06:08
Größe: 5.62 MB
Kälte: Eiskalt erwischt: Auf der Jagd - Zeit für Bayern (Podcast) - 06.02.2011
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.02.2011
Länge: 00:05:45
Größe: 5.27 MB
Eiskalt erwischt - Eisweinlese in Franken (Podcast) - 06.02.2011
Bei jedem Weinjahrgang versuchen die Winzer, ein paar Trauben zu retten. Bis es mit den ersten strengen Frösten reicht für die Eisweinlese. Das ist dann die Krönung. Eiswein ist eine echte Delikatesse, lange lagerfähig, teuer und auch exklusiv. Jürgen Gläser berichtet über die "Faszination Eiswein"
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.02.2011
Länge: 00:06:00
Größe: 5.50 MB
Eiskalt genießen: Karl Lindes Kältemaschine - 06.02.2011
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.02.2011
Länge: 00:05:34
Größe: 5.10 MB
Eiskalt erwischt: Cooler Arbeitsplatz (Podcast) - 06.02.2011
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.02.2011
Länge: 00:04:29
Größe: 4.11 MB
Bayern genießen - Lust auf heiß: Lakefleisch im Spessart - 02.01.2011
"Lust auf heiß" - das heißt im Spessart "Lust auf Lakefleisch".
Dafür wird Schweinenacken einige Zeit in eine Lake aus Wasser, Salz, Zucker und Gewürzen eingelegt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.01.2011
Länge: 00:06:08
Größe: 5.62 MB
Bayern genießen - Lust auf heiß: Das Geschäft mit der Sehnsuch - 02.01.2011
Das Geschäft mit der Sehnsucht - der Haslinger-Hof in Bad Füssing ist einer der wenigen Orte, an denen sich die Ü50-Generation zum Kennenlernen trifft. Daraus hat sich an den Kurorten in Niederbayern ein regelrechter Party-Tourismus entwickelt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.01.2011
Länge: 00:06:22
Größe: 5.84 MB
Bayern genießen - Lust auf heiß: Maroniverkäufer in München - 02.01.2011
Die Maronimänner in München gehören hier ja bereits seit Jahrzehnten zum Stadtbild. Vielleicht erzählen sie ja, wie sie's machen, uns die Kastanien aus dem Feuer zu holen, ohne sich allzuoft dabei zu verbrennen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.01.2011
Länge: 00:05:27
Größe: 4.99 MB
Bayern genießen - Lust auf heiß: Der Wäscheladen von Therese Schmid - 02.01.2011
Therese Schmid aus Garmisch ist 91 Jahre alt und betreibt seit über 50 Jahren einen winzigen Dessousladen am Mohrenplatz. Ein Blick der alten Dame genügt, um Größe und Geschmack der Kundin zielsicher zu erraten.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.01.2011
Länge: 00:06:13
Größe: 5.70 MB
Weihnachten im Kloster - 25.12.2010
"Ich freu mich jetzt schon, dass ich nicht wie eine Wahnsinnige noch am 23. Geschenke kaufen muss und ich freu mich einfach drauf, Weihnachten mal wirklich in Stille verbringen zu können. Ausschließlich mit dem Herrn. Und die Geburt Christi zu feiern." Schwester Johanna ist Novizin bei den Vinzentinerinnen in Augsburg. Ihr erstes Weihnachten im Kloster steht bevor ...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.12.2010
Länge: 00:53:19
Größe: 48.82 MB
Amische in Bayern - Die Fortschrittsverweigerer - 19.12.2010
Sie wollen ohne die Errungenschaften des technischen Fortschritts leben: Vor hundert Jahren sind die letzten Amischen aus Bayern nach Amerika ausgewandert. Ihre Traditionen pflegen heute die bayerischen Mennoniten. Autor: Joseph Berlinger
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.12.2010
Länge: 00:53:23
Größe: 48.88 MB
Käthe Kruse: Von der Kartoffelpuppe zum Welterfolg - 14.11.2010
Eine Kartoffel, ein Handtuch und etwas warmer Sand. Mehr brauchte die junge Käthe Kruse nicht, um eine Puppe für ihre Tochter Maria zu basteln. Daraus wurde ein Donauwörther Unternehmen mit Weltgeltung. Hören Sie selbst!
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.11.2010
Länge: 00:53:13
Größe: 48.72 MB
"Blauer Strich für Leben, rotes Kreuz für Tod" - 01.11.2010
Das Euthanasieprogramm der Nazis an geistig und körperlich Behinderten kostete in Bayern 30.000 Menschen das Leben. Tausende wurden mit medizinischen Experimenten gequält oder zwangssterilisiert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.11.2010
Länge: 00:53:24
Größe: 48.89 MB
Das Oktoberfest - ein bayerischer Nationalrausch - 26.09.2010
1810, zur Hochzeit zwischen dem damaligen Thronfolger und späteren König Ludwig I. mit Therese von Sachsen, wurde der Grundstein gelegt für ein Fest, das seither regelmäßig Anlass zum "bayerischen Nationalrausch" gibt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.09.2010
Länge: 00:53:36
Größe: 49.08 MB
Bruno, Spreti und Puccini - 12.09.2010
Das Ravennater Adelshaus der Spreti, das vor Jahrhunderten nach Bayern geheiratet hat, Giacomo Puccini und seine Münchner Geliebte, Bär Bruno, den ebenfalls die Liebe nach Bayern trieb und viele andere bayerisch-italienische Liebes- und Ehegeschichten präsentieren wir in dem unterhaltsamen Feature zur Landesausstellung 2010 "Bayern - Italien".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.09.2010
Länge: 00:53:23
Größe: 48.93 MB
Traum oder Alptraum? - 25.07.2010
Eine kritische Bestandsaufnahme, angesichts jüngster Umfrageergebnisse, wonach 23% der Bayern die Unabhängigkeit von der Bundesrepublik wollen. Thomas Grasberger über einen bayerischen Traum...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.07.2010
Länge: 00:53:16
Größe: 48.82 MB
"Ich habe es vom Munde des Volkes weggeschrieben..." - 18.07.2010
Zum 200. Geburtstag des Oberpfälzer Volkskundlers Franz Xaver von Schönwerth. Märchen, Brauchtum, Hexen, Druden, Aberglaube - Wie gut war die "gute alte Zeit"?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.07.2010
Länge: 00:53:14
Größe: 48.79 MB
Zwischen Ausverkauf und Aufstieg - 30.05.2010
Am 22. Mai 1810 - also vor 200 Jahren - ist für die ehemals freie Reichsstadt Regensburg eine Ära zu Ende gegangen: Nach 600 Jahren Unabhängigkeit wurde Regensburg wieder nach Bayern eingliedert. Die ehemals stolze und international bedeutende Handelsmetropole, gleichzeitig eines der wichtigsten politischen Zentren des Alten Reiches, wurde eine bayerische Provinzstadt.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 30.05.2010
Länge: 00:53:19
Größe: 48.86 MB
Ein Jahr mit Jesus - 13.05.2010
Ist das überhaupt noch eine Rolle? Oder nicht ganz was anderes? Kann man den Jesus einfach so spielen, wie man den Hamlet spielt oder den Faust? Noch dazu als Amateurschauspieler? Christoph Leibold hat Frederik Mayet, bei der Oberammergauer Passion 2010 einer von zwei Jesusdarstellern, über ein Jahr lang begleitet.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.05.2010
Länge: 00:53:28
Größe: 49.01 MB
Das Tabu - 09.05.2010
Nicht nur in der sowjetischen Besatzungszone, auch im amerikanisch besetzten Bayern war (sexuelle) Gewalt unmittelbar nach dem Einmarsch an der Tagesordnung. Bis heute ein großes Tabu ...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.05.2010
Länge: 00:53:20
Größe: 48.88 MB
Erst geht die Kuh, dann geht der Gast - 01.05.2010
"Erst geht die Kuh, dann geht der Gast" warnte ein Schweizer Tourismusforscher schon vor Jahrzehnten. Was wird aus dem Tourismus in den bayerischen Bergen, wenn immer mehr Bauern aufgeben müssen? Eine Bestandsaufnahme von Marianne Bitsch.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2010
Länge: 00:53:27
Größe: 48.99 MB
Passion fürs Kreuz - 28.03.2010
Bayern ist eine sakral geprägte Landschaft. Klöster, Kirchen und Kapellen, Marterl und Flurkreuze sowie Kalvarienberge und Kreuzwege bestimmen das Bild. Nicht nur zu Beginn der Karwoche.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.03.2010
Länge: 00:53:17
Größe: 48.83 MB
Verschwörer im Namen der Freiheit - 14.03.2010
Am 2. März 1785 wurde in Bayern ein Edikt erlassen, das die Illuminaten als landesverräterisch und religionsfeindlich verbot. Wer waren diese Illuminaten? Was waren ihre Ziele? Warum faszinieren sie heute noch?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.03.2010
Länge: 00:53:20
Größe: 48.87 MB
Menschen, Maschinen, Mode - 17.01.2010
Am Anfang waren die Stoffmuster. Unglaubliche 1,2 Millionen verschiedene Stoffmuster hatte die Neue Augsburger Kattunfabrik NAK gesammelt, von 1790 an bis zum Ende der NAK 1996 ein historischer Schatz von höchstem Wert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.01.2010
Länge: 00:53:05
Größe: 36.50 MB
Grenzgänge - 08.11.2009
Eine Spurensuche entlang der ehemaligen Grenze in Oberfranken. Was ist vom ehemaligen "Grenzland(-Gefühl)" auf beiden Seiten geblieben?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.11.2009
Länge: 00:53:26
Größe: 36.74 MB
Allzeit bereit - 25.10.2009
Im Jahr 1909 wurde die erste deutsche Pfadfindergruppe gegründet. Thies Marsen skizziert die Entwicklung einer Idee im 20. Jahrhundert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.10.2009
Länge: 00:53:23
Größe: 36.71 MB
Die Brücke - 18.10.2009
Am 22. Oktober 1959 wurde der Antikriegsfilm "Die Brücke" uraufgeführt. Und machte Karriere. Wie auch einige seiner pubertären Heldendarsteller...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.10.2009
Länge: 00:53:13
Größe: 36.59 MB
Härtetest nach 150 Jahren - 11.10.2009
Ein Eisenbahnreiseführer aus dem Jahr 1859 und wie die beschriebenen Stationen heute ausschauen. Eine nicht immer nur amüsante Zeitreise...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.10.2009
Länge: 00:53:24
Größe: 36.72 MB
Würzburgs Wille zum Leben - 03.10.2009
Es war ein Abend, der unter die Haut ging im Toscanasaal der Residenz. Würzburgs Wille zum Leben der Weg aus den Trümmern nach fast völliger Zerstörung war Thema des 41. Würzburger Radioabends. Am Samstag, 3. Oktober 2009, ab 12.05 Uhr.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.10.2009
Länge: 00:46:59
Größe: 43.02 MB
Traumjob auf dem Traktor - 27.09.2009
Inmitten sinkender Milch- und Rohstoffpreise glauben junge Bäuerinnen und Bauern auf eine gute Zukunft für sich und ihre Betriebe.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.09.2009
Länge: 00:53:20
Größe: 36.67 MB
Napoleon geht um - 21.06.2009
Vor genau 200 Jahren kam der französische Kaiser Napoleon nach Bayern und hinterließ hier seine Spuren. Seit dieser Zeit ist das Verhältnis zwischen Bayern und Frankreich ein besonderes geblieben...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.06.2009
Länge: 00:52:42
Größe: 36.23 MB
Fronleichnam - 11.06.2009
Fronleichnam galt in früheren Jahrhunderten als "Kampffest" der Katholiken gegen die "ketzerischen" Lutheraner. Aber die Fronten haben sich längst entspannt...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.06.2009
Länge: 00:53:26
Größe: 36.74 MB
Auf der A9 in die Bronzezeit - eine sagenumwobene Fernstraße in Bayern - 31.05.2009
Täglich ist von ihr die im Verkehrsfunk Rede: Die Autobahn A9 ist die älteste überregionale Fernstraße in Deutschland mit jahrtausendealten Wurzeln.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.05.2009
Länge: 00:53:18
Größe: 48.81 MB
Auf der A9 in die Bronzezeit - 31.05.2009
Täglich ist von ihr die Rede, meistens im Verkehrsfunk: Die A9 ist eine der wichtigsten Straßen im Land, eine viel befahrene Nord-Süd-Verbindung zwischen München und Berlin. Die älteste überregionale Autobahn in Deutschland mit jahrtausendealten Wurzeln.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.05.2009
Länge: 00:53:00
Größe: 36.44 MB
Wahrheit oder trügerischer Schein - 21.05.2009
Geheimnisumittert bis heute sind die Logen der Freimauerer. Ein Feature über Geschichte und Gegenwart der "Freien und Angenommenen Mauerer" in Bayern, deren Wurzeln bis in die Aufklärung zurückreichen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.05.2009
Länge: 00:52:55
Größe: 36.39 MB
Gebirgsschütze - 01.05.2009
"Wehrhaftes Brauchtum" schreiben sich die 47 bayerischen Gebirgsschützen-Kompanien auf die Fahnen. Ist ein derart patriotisches Modell zeitgemäß, hat es gar eine Zukunft?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2009
Länge: 00:52:59
Größe: 48.51 MB
Roter Frühling - die bairische Sowjetrepublik 1919 - 19.04.2009
Als im November 1918 nach einem verheerenden Weltkrieg der bayerische König floh, eine Revolutionsregierung unter dem unabhängigen Sozialdemokraten Kurt Eisner die Macht übernahm und den Freistaat Bayern ausrief schien eine Zeitenwende anzubrechen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.04.2009
Länge: 00:53:24
Größe: 36.72 MB
Nachbarschaft Bayern - Tirol - 13.04.2009
Vor 200 Jahren sind Bayern und Tiroler blutig aneinandergeraten. Heute dagegen herrscht gute Nachbarschaft. Ein besonderes Verhältnis aber ist es geblieben ...
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.04.2009
Länge: 00:53:19
Größe: 36.66 MB
Bayerns steinreiche Mitte - 22.03.2009
Der Tausendsassa aus dem Altmühltal war einmal der Fluch und Segen der ganzen mittelbayerischen Region. Er liegt nicht nur im bundesdeutschen Reichstag, sondern birgt auch kostbare Fossilien wie den Archäopteryx.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.03.2009
Länge: 00:53:10
Größe: 36.56 MB
Experiment Ludwigsfeld - 15.02.2009
Ein Feature über Geschichte und Zukunft der größten deutschen Bundessiedlung für NS-Opfer und Kriegsversprengte. In der ehemaligen Displaced-Persons-Siedlung Ludwigsfeld bei München leben etwa 2.000 Menschen zusammen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.02.2009
Länge: 00:52:58
Größe: 36.42 MB
Radio © BR
TV © BR
A-Z © BR
Download & Podcast: Hrspiel Pool - Bayern 2 © BR
PULS Musikdownloads © BR
Download & Podcast: radioWissen - Bayern 2 © BR
BR Mediathek Video © BR
BR Mediathek Audio © BR