BR.de Homepage

Download & Podcast: Evangelische Perspektiven - Bayern 2 © BR
Podcast suchen:

Get the Flash Player to see this player.

Die Frage nach dem, "was uns unbedingt angeht" und "was die Welt im Innersten zusammenhält" stellt sich heute dringlicher denn je. Die "Evangelischen Perspektiven" versuchen darauf eine Antwort zu geben. Information und Orientierung über Kirche und Religion, Theologie und Spiritualität für Suchende und Interessierte, Skeptiker und Kirchenkritiker.

Achtung: Zu der Sendung "Religion im Tatort" vom 27.12.2015 ist leider kein Podcast verfügbar.

Infos zum Podcast:

Radiosendung:
Bayern 2 - Evangelische Perspektiven |
Zur Sendung
Sendezeit im Radio:
an Sonn- und Feiertagen von 8.30 bis 9.00 Uhr
Podcast-Aktualisierung:
jeden Sonntag

Für Sie gelesen. Neues vom Buchmarkt - 04.12.2016
Advent- und Weihnachtszeit: Das ist auch eine Lesezeit. Um Ihnen die Orientierung in der Publikationsflut etwas zu erleichtern, stellen wir Ihnen heute neu erschienene Bücher aus den Bereichen Religion, Philosophie und Theologie vor. Die Auswahl ist – zugegebenermaßen – sehr persönlich.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 04.12.2016
Länge: 00:51:39
Größe: 47.30 MB
Frauen auf der Kanzel. Der Kampf ist noch nicht zu Ende - 27.11.2016
Was ist der Unterschied zwischen evangelischer und katholischer Kirche - viele antworten: Bei den Evangelischen können auch die Frauen Pfarrer werden. Allzulang allerdings noch nicht, in Bayern erst seit 1976. Und in Lettland sollen Pfarrerinnen auch wieder abgeschafft werden – Frauen auf der Kanzel – der Kampf ist noch nicht zu Ende, sagt Daniel Knopp.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.11.2016
Länge: 00:25:46
Größe: 23.60 MB
Seine Kirche aber schwieg. Martin Gauger, der Deserteur - 20.11.2016
Martin Gauger war als leitender Jurist des Sekretariats der Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands eine der wenigen führenden Persönlichkeiten im Justizapparat des Dritten Reiches, der sich aus moralischen Bedenken und Glaubensgründen heraus gegen das NS-Regime stellte. So wurde er zum Oppositionellen, zum Lebensretter und letztlich zum Opfer. Gauger wird im Mai 1941 im KZ Buchenwald interniert und wenige Wochen später mit nur 35 Jahren in der Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein vergast. Sein Schicksal blieb lange unbekannt. Erst 2006 erhält die Familie Gaugers eine erste Entschuldigung seitens der Evangelisch-Lutherischen Kirche. Nancy Brandt erinnert an Martin Gauger: "Seine Kirche aber schwieg. Martin Gauger, der Deserteur".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.11.2016
Länge: 00:26:13
Größe: 24.01 MB
Zwischen Widerstand und Political Correctness - 13.11.2016
Wann ist Widerstand gegen den Staat nötig - für einzelne Christen, für die Kirchen als Institution? Diese Frage war im 20. Jahrhundert mit dem Zusammenbruch der Menschlichkeit während des Nationalsozialismus eine Frage auf Leben und Tod. Durch diese Frage wurden im sozialistischen Unrechtsstaat DDR die Kirchen die wichtigsten Versammlungsorte auf dem Weg zur friedlichen Revolution. Und heute? Wann gilt es heute, politisch entschieden aufzutreten? Simon Berninger fragt danach, wo die Kirche politisch war und heute sein muss.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.11.2016
Länge: 00:25:53
Größe: 23.71 MB
"Aus Treue, Liebe und Dankbarkeit" - 06.11.2016
Pflege ist die Herausforderung für die überalterte Gesellschaft. Und Pflege ist weiblich, wird traditionell von Ehefrauen, Töchtern, Schwiegertöchtern übernommen. So die gängige Vorstellung. Tatsächlich übernehmen aber auch immer mehr Männer die Pflege für Angehörige. Und das fällt ihnen ungleich schwerer, bringt es sie doch leicht in Konflikt mit erlernten Männlichkeitsidealen. Und Unterstützung speziell für pflegende Männer gibt es kaum. Rita Homfeldt begegnet Betroffenen in ihrem Pflegealltag.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.11.2016
Länge: 00:26:14
Größe: 24.03 MB
"Gott, Du Arsch, warum ich?" - 01.11.2016
Oft ist es nur ein Moment der Unachtsamkeit im Straßenverkehr oder am Arbeitsplatz, der die Weichen für ein ganzes Leben stellt, indem er Menschen zum Beispiel in den Rollstuhl zwingt oder zu Pflegefällen macht. Was macht ein solche Erfahrung mit der Seele, dem Weltbild, dem Glauben? "Gott, Du Arsch, warum ich?" Isabelle Hartmann hat mit Betroffenen darüber gesprochen, wie eine Behinderung Glauben und Leben verändert.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.11.2016
Länge: 00:25:40
Größe: 23.50 MB
Reformation 500. Freier Glaube, freie Menschen - 30.10.2016
Warum ist Martin Luther Schuld an der allgemeinen Schulbildung? Was hat die Reformation mit der Gleichberechtigung zu tun? Warum ist die heilige Familie nicht nur an Weihnachten in der Krippe, sondern im jeden Haushalt zu finden? Die Reformation verändert die Gesellschaft in vielen Bereichen. Sogar der Kapitalismus gilt als Folge des protestantischen Arbeitsethos'. Der vierte und letzte Teil unserer Serie "Reformation 500" fragt nach den Folgen Martin Luthers und Johannes Calvin für den Einzelnen und für die neuen Gesellschaften. Freier Glaube – freie Menschen, so hat Claus Röck sein Feature überschrieben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 30.10.2016
Länge: 00:24:33
Größe: 22.48 MB
Reformation 500. Geteilter Himmel, geteiltes Land - 23.10.2016
Seit 500 Jahren ist der Himmel geteilt. Die Reformation hat es nicht geschafft,die römische Kirche als Ganzes zu überzeugen. Die Papstkirche hat es nicht geschafft, die ungeheure Aufbruchsbewegung um Martin Luther zu unterdrücken. Mit dem Himmel wurde aber auch das Land geteilt. Eine Folge der Reformation war, dass man nun ein Nebeneinander gleichrangiger Ansichten, Glaubenssätze und Lebensformen zu akzeptieren hatte. Der geteilte Himmel brachte Krieg, Not und einen geistigen Unfrieden mit sich, der Europa bis ins 20. Jahrhundert umklammert hielt. Und doch waren die Leitgedanken des neuen Glaubens und dieser damit verbundenen Pluralität zugleich der Motor der modernen Gesellschaften und Staatswesen bis heute. "Geteilter Himmel - Geteiltes Land: Das Ende der Einheit" - so hat Matthias Morgenroth den dritten Teil unserer Serie "Reformation 500" überschrieben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 23.10.2016
Länge: 00:28:33
Größe: 26.15 MB
Reformation 500. Gewissenhaftes Denken, widerständiger Glaube - 16.10.2016
Jeder ist selbst Papst, schrieb Martin Luther sinngemäß und läutete mit der Reformation eine neue Ära in Europa und der Welt ein. In unserer Reihe "Reformation 500" fragt heute Holger Gohla nach den Hauptthesen Martin Luthers und der reformatorischen Bewegung.
Was heißt das, wenn jeder selbst Verantwortung vor Gott übernehmen kann? Wenn jeder selbst in der Bibel lesen soll, um sich einen Reim darauf zu machen, was Menschen mit Gott erfahren haben? "Sola fide", "sola scriptura", "sola gratia" – die lateinischen Schlagworte von einst sind heute noch Grundlage derjenigen Kirchen, die sich "evangelisch" nennen. Thesen der Reformation, so hat Holger Gohla seine Entdeckungsreise in lutherisches Denken überschrieben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.10.2016
Länge: 00:24:34
Größe: 22.49 MB
Reformation 500. Weniger Papst, mehr Bibel - 09.10.2016
Am 31. Oktober ist Reformationstag, der an Luthers 95 Thesen vor fast 500 Jahren erinnert. Aber Luther war nicht der erste, der Kritik an der Kirche übte. Immer wieder hat es Reformbewegungen gegeben, zum Teil mit ähnlichen Ideen wie Luther sie verbreitete. Die Waldenser beispielsweise oder die böhmischen Hussiten. Auch wenn sie Minderheiten blieben und – anders als Luther - keine Spaltung der Christenheit auslösten: Ihre Ideen wirkten weiter. Weniger Papst, mehr Bibel. Christoph Fleischmann macht sich auf die Suche nach Reformatoren vor Luther.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 09.10.2016
Länge: 00:26:13
Größe: 24.01 MB
Supercomputer und ihre Lehrmeister - 02.10.2016
Die Computer werden immer schlauer - und manche sollen selbstständig dazu lernen können. Künstliche Intelligenz hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Intelligente Maschinen werden bald aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sein. Künstliche Intelligenz wirft allerdings viele Fragen auf: Können Maschinen ein echtes Gewissen entwickeln - wenn sie Entscheidungen über Leben und Tod zu treffen haben, braucht es Richtlinien. Was bringen wir heute den Maschinen bei, die morgen unsere Zukunft gestalten sollen? Barbara Schneider über Supercomputer und ihre Lehrmeister.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 02.10.2016
Länge: 00:25:36
Größe: 23.44 MB
Sommer, Sonne, Jesus - 25.09.2016
EJ - das steht für Evangelische Jugend, den Jugendverband der evangelischen Kirchengemeinden. In Gruppenarbeit, Freizeitangeboten und Gremienarbeit gestalten Jugendliche Kirche nach ihren Vorstellungen und Interessen, von der Zeltfreizeit bis hin zu gesellschaftlichem Engagement aus christlichem Selbstverständnis heraus zum Beispiel für Flüchtlinge. Doch wie steht es um die kirchliche Jugendarbeit angesichts sinkender Mitgliedszahlen in den Kirchen und Schulstress und Freizeitverknappung bei Jugendlichen? Hat die klassische Jugendarbeit vor diesem Hintergrund noch eine Zukunft oder muss sie sich neu erfinden? Anna Kemmer geht der Frage nach, wie zeitgemäße kirchliche Jugendarbeit aussieht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.09.2016
Länge: 00:25:52
Größe: 23.70 MB
Geist der Freiheit - 18.09.2016
Jörg Zink war Pfarrer, Buchautor, Wort-zum-Sonntag-Sprecher, Filmemacher, Theologischer Denker, Gallionsfigur der Friedensbewegung und des Evangelischen Kirchentags. Anfang der Woche wurde bekannt, dass Jörg Zink am 9. September im Alter von 93 Jahren gestorben ist. Bayern 2 ändert das Programm und würdigt den bekannten evangelischen Theologen mit einem Nachruf. Wir schauen auf das Leben eines Mannes zurück, der viele in und außerhalb der Kirchengemeinden bewegt und geprägt hat und mit seinem Einsatz für Frieden, Schöpfung und freies Denken ein Stück Kirchengeschichte im Nachkriegsdeutschland geschrieben hat. Matthias Morgenroth zum Tode von Jörg Zink.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 18.09.2016
Länge: 00:24:21
Größe: 22.29 MB
Wenn alles Leben zur Ware wird - 11.09.2016
"Bioökonomie" lautet das wissenschaftliche Zauberwort der Stunde. Was nach dem neuesten Trend in Sachen Umweltschutz klingt, dahinter verbirgt sich die Idee, Energie, Rohstoffe für die Kunststoffherstellung oder Ressourcen für die industrielle Nahrungsmittelproduktion aus Pflanzen und lebendem Material zu gewinnen, wie Bakterien, Viren und Mikroorganismen. Lässt sich so am Ende sogar die Energiefrage lösen, der Klimawandel bremsen, die Ressourcenknappheit kurieren, wie Bioökonomen versprechen, lassen sich Welthunger und Krankheiten eindämmen? Oder droht unter dem Siegel der wissenschaftlichen Innovation die totale Vermarktung der Schöpfung, wie Kritiker befürchten? Geseko von Lüpke hat mit Gegnern und Befürwortern des Konzepts Bioökonomie gesprochen: "Wenn alles Leben zur Ware wird - Bioökonomie - Fluch oder Segen?"
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 11.09.2016
Länge: 00:25:37
Größe: 23.46 MB
Die neuen "Wirtschaftsweisen" - 28.08.2016
Wir wissen es: So kann es nicht weitergehen mit der Ausbeutung unseres Planeten, mit der kapitalistischen Maxime des ewigen Wachstums - aber die wenigsten Betriebe ändern etwas daran. Im Gegenteil, mit der Globalisierung geht es plötzlich um weltumspannendes Wirtschaften und um Freihandelszonen, die noch weniger auf Nachhaltigkeit setzen. Allerdings - es gibt auch Gegenbewegungen. Unter dem Stichwort "Postwachstumsgesellschaft" probieren einige neue Arbeitsmodelle. Und auch die Kirchen in Deutschland haben vor zwei Jahren in einer ökumenischen "Sozialinitiative" den Ausbau der sozialen Marktwirtschaft zu einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft gefordert. Christina Fuchs fragt nach dem nachhaltigen Wirtschaften fürs Gemeinwohl - was ist gut für uns alle?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.08.2016
Länge: 00:25:51
Größe: 23.67 MB
Bedenke, dass du ein Fremdling warst - 21.08.2016
Flüchtlingsgeschichten finden sich in allen Familien. Man muss nur weit genug zurückgehen. Wenn Menschen nach Europa fliehen, macht das auch etwas mit uns. Alte Erfahrungen werden nach oben gespült - manche bekommen gerade deswegen Angst, manche helfen gerade deswegen den Flüchtenden von heute. Matthias Morgenroth stellt drei solche Spiegelbilder vor: Menschen, die sich für Flüchtlinge einsetzen, gerade weil sie ihre eigenen Erfahrungen mit Flucht im Rücken haben - und er fragt nach dem "Flüchtling in uns".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.08.2016
Länge: 00:25:40
Größe: 23.51 MB
Ist Gott online? - 14.08.2016
Die Sozialen Netzwerke durchdringen unser Leben privat wie beruflich und haben unsere Kommunikation komplett verändert. Facebook hat weltweit knapp 1,5 Milliarden Nutzer. Die Unternehmen, die Medien, die Politik und die Kirchen reagieren darauf – und sind zugleich Teil des Kulturwandels. Auch die Kirchen gehen online. Dabei wächst zugleich die Skepsis vor dem Internet und der digitalen Welt der immerwährenden Erreichbarkeit. Rita Homfeldt auf Spurensuche: Ist Gott online?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 14.08.2016
Länge: 00:26:10
Größe: 23.97 MB
Ungeheuer, Weisheitswesen und Kuscheltier - 07.08.2016
Drachen kennt man in beinah allen Kulturkreisen als mythologische Fabelwesen in Schöpfungserzählungen, Märchen oder als Glückssymbole im Volksglauben. Von den ersten Geschichten der Menschheit an haben Drachen bis in die heutige Popkultur überlebt. Sind sie gut oder böse – sind sie feuerspeiende Monster oder ein Symbol für die göttliche Weisheit? Geseko von Lüpke nimmt dieses ganz besondere Fabelwesen unter die Lupe.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.08.2016
Länge: 00:28:17
Größe: 25.91 MB
Was uns böse macht - 31.07.2016
Ob Völkermorde, Krieg und Folter, ob die alltägliche Erniedrigung von Kindern durch ihre Eltern, ob Mobbing in Kindergarten, Schule oder am Arbeitsplatz oder das Quälen eines einzelnen Menschen durch eine Clique - alle diese Beispiele von Gewalt und Hass stellen uns vor die Frage: Was macht Menschen böse? Und wie geht man mit diesen vermeintlich bösen Menschen um? Sie einfach aufgeben - aus christlicher Sicht wäre das ein Verstoß gegen die Menschlichkeit, das Ende aller Hoffnung auf die Gnade der Umkehr. Doris Weber stellt sich diesen schwierigen Fragen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.07.2016
Länge: 00:25:50
Größe: 23.66 MB
Der Heilige Clown - 24.07.2016
Was hat der Clown mit Religion zu tun - gehört er nicht nur in den Zirkus oder auf die Kabarett-Bühne? Nein, der Clown hatte und hat bis heute eine ganz wichtige Funktion, mehr noch, er ist ein Urbild der menschlichen Seele. Er ist derjenige, der der Ernsthaftigkeit des Lebens, auch des religiösen Kults, den Spiegel vorhält. Der Clown ist derjenige, der aufpasst, dass aus Religion nicht Fundamentalismus wird - und aus uns keine in den Verhältnissen gefangene Trauerklöße werden. Geseko von Lüpke über den komischen Zweifler.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.07.2016
Länge: 00:25:34
Größe: 23.41 MB
Anziehend! - 17.07.2016
Kleider machen Leute. Vor allem aber machen Kleider Geschichte - Lebensgeschichte. Taufkleider, Brautkleider, Lieblingskleider, Totenhemden - sie bekleiden und begleiten uns ein Leben lang, sind Schutz und Rüstung zu den großen Lebensübergängen, Ausdruck von Träumen und Hoffnungen, von Trauer oder Freude. In den Evangelischen Perspektiven unternimmt Diana Steinbauer eine kleine Reise durch die Textilgeschichte: "Anziehend! Stoff für Lebensgeschichten".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.07.2016
Länge: 00:25:53
Größe: 23.70 MB
Vom Baum des Lebens. Barmherzigkeit als Daseinsgrund - 10.07.2016
Viele tragen ein Bild von Indianern in sich, die erdverbunden, schöpfungsbewusst und nachhaltig gelebt haben, weil sie die Erde als heilig verstehen. Vielleicht finden sich gerade deshalb in den USA viele, die diese Gedanken weitertragen wollen, auch wenn daraus eigenartige Allianzen entstehen: Aussteiger, Öko-Freaks, spirituelle Naturliebhaber, traditionsbewusste Farmer finden sich in einer Sache vereint, sie wollen Spiritualität und Ökologie zusammenbringen – letztlich um die Welt zu retten. Der Autor, Aktivist und Zen-Schüler Marc Barash greift deshalb auf ein altes Symbol zurück, den "Baum des Lebens". Peter Erlenwein nimmt den Gedanken auf und fragt, wo er heute noch wachsen darf, dieser Lebensbaum.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.07.2016
Länge: 00:25:46
Größe: 23.59 MB
Das erste "Panorthodoxe Konzil" der Neuzeit. Orthodoxe Christen aus aller Welt treffen sich auf Kreta - 03.07.2016
: Seit einem halben Jahrhundert laufen die Vorbereitungen, letzte Woche war es endlich so weit: Vom 16. bis 27. Juni 2016 kamen auf Kreta Würdenträger aus den orthodoxen Kirchen der ganzen Welt zum "Großen und Heiligen Konzil" zusammen, diskutierten über Flüchtlinge, Christenverfolgungen und die Einheit der Kirchen. Das vom ökumenischen Patriarchat in Konstantinopel ausgerichtete Treffen sollte die erste Versammlung aller orthodoxen Christen seit über tausend Jahren werden. Doch dann kam es schon im Vorfeld zu Unstimmigkeiten: mehrere orthodoxe Kirchen, darunter die mächtige russische Orthodoxie boykottierten das Treffen. Trotzdem dürfte das orthodoxe Konzil als Meilenstein in die Kirchengeschichte eingehen. Corinna Mühlstedt war bei dem historisch bedeutsamen Treffen dabei.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.07.2016
Länge: 00:25:52
Größe: 23.69 MB
Europa hat auch eine Seele - 26.06.2016
Mehrere Tausend Gäste aus allen christlichen Kirchen Europas werden am nächsten Wochenende in der bayerischen Landeshauptstadt erwartet. Unter dem Motto "Begegnung - Versöhnung - Zukunft" wollen sie mit einem internationalen Kongress Lösungen für die aktuellen Krisen in Europa suchen. Die Veranstaltung, die am 2. Juli mit einem großen Festakt im Herzen Münchens, am Karlsplatz endet, wird von dem ökumenischen Netzwerk "Miteinander für Europa" organisiert. Es entstand 1999 im Anschluss an die Unterzeichnung der "Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre" durch Katholiken und Lutheraner. Heute arbeiten hunderte geistliche Gemeinschaften unterschiedlicher Konfessionen zusammen an der geistigen Ökumene Europas. Die Sendung zeichnet den Weg des Netzwerks nach und gibt einen Vorgeschmack auf die Groß-Veranstaltung in München, bei der Gäste aller Glaubensrichtungen willkommen sind.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.06.2016
Länge: 00:26:05
Größe: 23.88 MB
Auf den Spuren der Bibelschmuggler - 19.06.2016
Schon kurz nach der Reformation verbreitete sich der evangelische Glaube wie ein Lauffeuer - auch auf österreichischem Gebiet. Den traditionell katholischen Habsburgern waren die Protestanten allerdings ein Dorn im Auge. Evangelische Christen wurden bedrängt, enteignet und vertrieben. Die Gegenreformation setzte sich durch. Im Verborgenen aber überlebte der evangelische Glaube – vor allem in abgelegenen Höhlen und auf Berggipfeln, wo Protestanten heimlich Gottesdienste feierten und Schmuggler Lutherbibeln über Bergpässe trugen. Elisabeth Tyroller und Barbara Weiß haben sich rund ums Dachsteingebirge auf die Suche nach Spuren der Bibelschmuggler gemacht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 19.06.2016
Länge: 00:25:46
Größe: 23.59 MB
"Von ganzem Herzen" - 12.06.2016
Das Wort "Islam" lässt sich mit "Hingabe" oder "Ergebenheit" übersetzen. Was bei vielen in der aktuellen Situation vor allem Assoziationen mit religiösem Fanatismus auslöst, gehört von Beginn an zum Kern des Islam. Und nicht nur des Islam. Religiöse Hingabe zieht sich ebenso wie ein roter Faden durch die Bibel und die christliche Mystik des Mittelalters. Sie bringt seit je her Derwische im Sufismus zum Tanzen und ermöglichte den Pietisten des 17. Jahrhundert die neue Erweckung ihres Glaubens. In den Evangelischen Perspektiven spürt Elke Worg Ausdrucksformen religiöser Hingabe in Islam und Christentum auf und fragt nach den Gemeinsamkeiten religiöser Erfahrung.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 12.06.2016
Länge: 00:25:55
Größe: 23.74 MB
Verborgene Welten - 05.06.2016
Island - eine Insel im Nordatlantik, voller Vulkane mit unaussprechlichen Namen, voller atemberaubender Landschaften und kauziger Menschen. Doch auch andere Wesen bevölkern die Insel. Wenn die Straße aus unerklärlichen Gründen einem großen Schlenker macht, kann man sicher sein: im Felsbrocken am Straßenrand wohnen Elfen. Früher als Aberglaube von der Kirche strikt verboten, wird der Glaube an das Volk aus einer zauberhaften Parallelwelt von den Isländern heute liebevoll hochgehalten. In den Evangelischen Perspektiven begibt sich Dorothea Brummerloh auf Spurensuche.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.06.2016
Länge: 00:25:56
Größe: 23.76 MB
Gesellschaft ohne Perspektive? - 29.05.2016
Bereits heute revolutioniert die Digitalisierung unser Arbeitsleben: Über Algorithmen interagieren und kommunizieren Maschinen miteinander. Fachleute sprechen nach der Erfindung der Dampfmaschine, des Fließbandes und des Computers von der vierten industriellen Revolution oder von Industrie 4.0. Noch nie war ein ähnlich effizientes Arbeiten möglich. Doch auch das ist neu: Erstmals lassen neue Technologien mehr Arbeitsplätze wegfallen, als dass neue Jobs geschaffen werden. Macht die Industrie 4.0 den Menschen überflüssig? Und welche anderen ethischen Herausforderungen bringt das neue Arbeiten mit sich? Die Arbeitswelt in der digitalen Revolution - Rita Homfeldt wagt einen Blick in die Zukunft.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 29.05.2016
Länge: 00:25:51
Größe: 23.67 MB
Aufgeklärter Islam. wie kann dem islamistischen Terror Einhalt geboten werden? - 22.05.2016
Die Forderung nach einer modernen, einer europäischen Koranauslegung und einer Anpassung des Islams an europäische Werte wird laut und lauter, je mehr über die IS-Ideologie bekannt wird. Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner fordert sogar, dass arabische Touristen in Deutschland auf Vollverschleierung verzichten. Der Terror des IS stellt Muslime in ganz Deutschland und weltweit unter Rechtfertigungsdruck. Denn auch wenn sich muslimische Gelehrte weltweit sich immer wieder prominent gegen religiös motivierte Gewalt jeder Art äußern. Fakt ist: Der Islam zeigt derzeit auch ein gewalttätiges Gesicht. Eine eindeutige Antwort seitens der Muslime darauf aber fehlt derzeit. Veronika Wawatschek über die Diskussion um einen aufgeklärten Islam. Ist er der nächste Schritt, um islamistischen Terror zu stoppen?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 22.05.2016
Länge: 00:25:50
Größe: 23.66 MB
Rock - Pop - Pope - 16.05.2016
Die Rolling Stones sind Rentner, Bob Dylan wird in einer Woche 75 Jahre alt, und längst sind fast alle mit Rock- und Pop-Musik aufgewachsen und haben Liebe und Leid mit ihr ausdrücken können. Rockmusik ist ein Lebensbegleiter – und dementsprechend hat sich auch die Kirchenmusik verändert. Jede Generation hat ihre neuen Lieder ausprobiert, am Kirchentag gemeinsam mit Tausenden gesungen oder in der eigenen Kirchengemeinde mit Band. Dass der Pfarrer auch zur Gitarre greift, gehört schon lang zum Alltag. Jetzt hat die Kirchenmusikhochschule in Witten/Herford sogar einen neuen Studiengang "evangelische Popmusik" eingerichtet. Barbara Weiß und Johannes Reichart mit einem Rundgang durch die Kirchen-Rock-Pop-Kultur.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 16.05.2016
Länge: 00:25:43
Größe: 23.55 MB
O Gott, die Touristen kommen! - 15.05.2016
O Gott, die Touristen kommen - in Bayern lebt man von den Gästen, fürchtet sich aber auch gelegentlich ein wenig vor den Massen und davor, was passiert, wenn man sein schönes Land "verkauft". Auch viele bayerische Kirchen sind zu schön, um darin nur Gottesdienst zu feiern. Wer als Urlauber unterwegs ist, fühlt sich oft von Kirchen magnetisch angezogen – sie sind Museum, Raum der Stille, Pilgerstation, Foto-Kulisse und vieles mehr. Schon lange bieten viele Touristenkirchen im Sommer Konzerte und andere Veranstaltungen für Touristen – das verändert aber zugleich auch den Blick aufs eigene Gotteshaus. Die evangelische Landeskirche ist sogar Mitglied bei der Bayern Tourismus Marketing GmbH geworden, um auf Augenhöhe mit anderen gastfreundliche Angebote zu gestalten. Matthias Morgenroth fragt im kommenden Feature: Wem gehören die Kirchen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 15.05.2016
Länge: 00:26:01
Größe: 23.83 MB
Vergessene Flüchtlinge - 08.05.2016
Die Lebensbedingungen von Flüchtlingen und Migranten sind ein globales Thema. Doch nicht überall wird darüber so viel gesprochen wie zur Zeit in Deutschland. Jeden Tag werden irgendwo auf der Welt Menschen in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Was passiert dann mit ihnen? An der Grenze zwischen der Dominikanischen Republik und Haiti spielt sich ein Flüchtlingsdrama ab, das von der internationalen Gemeinschaft und den lokalen Behörden weitgehend ignoriert wird. Das kostet täglich Menschenleben. Andreas Boueke mit einer Reportage aus dem Zentrum einer Flüchtlingskrise jenseits der Weltöffentlichkeit: Vergessene Flüchtlinge - Hungrig, cholerakrank und staatenlos.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 08.05.2016
Länge: 00:24:12
Größe: 22.16 MB
Sternenstaub und Himmelsglanz - 05.05.2016
Sterne gelten als Glücksboten, machen uns ehrfürchtig, geben eine Ahnung von Unendlichkeit und führen immer wieder zu der Frage aus dem Kinder- und Kirchenlied: Weißt Du wieviel Sternlein stehen? Andererseits sind da die Fakten der Wissenschaft: Unvorstellbare Entfernungen, Urknalltheorie oder Gravitationswellen. Erklärungen für den Ursprung unseres Lebens auf der Erde – zumindest nach heutigem Wissensstand. Was erzählen uns die Sterne? In den Evangelischen Perspektiven schaut Irene Dänzer-Vanotti gemeinsam mit Astronomen und Hobby-Sternenguckern in den Himmel und fragt, was sie dort sehen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 05.05.2016
Länge: 00:25:49
Größe: 23.64 MB
Ökumenische Perspekiven - 01.05.2016
Die soziale Marktwirtschaft müsse ausgebaut werden zur sozialen und nachhaltigen Marktwirtschaft, die Arbeitswelt zur sozial-ökologischen Arbeitswelt - das war der Grundtenor des Sozialwortes von der katholischen und evangelischen Kirche vor zwei Jahren. Welchen Einfluss haben Erklärungen dieser Art? Wo bleibt der Mensch, wo die Erde in unserem Wirtschaften?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.05.2016
Länge: 00:43:30
Größe: 39.83 MB
Ungeheuer, Weisheitswesen und Kuscheltier - 24.04.2016
Drachen kennt man in beinahe allen Kulturkreisen als mythologische Fabelwesen in Schöpfungserzählungen, in Märchen oder als Glückssymbole im Volksglauben. Von Tiamat bis Tabaluga von den ersten Geschichten der Menschheit an haben Drachen bis in die heutige Popkultur überlebt. Aber sind sie nun gut oder böse, feuerspeiende Monster oder ein Symbol für göttliche Weisheit? Geseko von Lüpke ergründet den doppeldeutigen Mythos des Drachen im Laufe der Menschheitsgeschichte.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.04.2016
Länge: 00:28:17
Größe: 25.91 MB
Die Sache mit den Wundern - 17.04.2016
Hat er nun wirklich geheilt oder nicht, der Mann aus Nazareth. Alles "nur" Symbolgeschichten oder echte Erinnerung - oder liegt der Wert der Wundererzählungen der Bibel gerade darin , dass sie eben mehr sind als Krankenakten. Susanne Krahe ist selbst blind. Sie hat sich auf Spurensuche der Heilungsgeschichten gemacht – hat Jesus damals, vor beinah 2000 Jahren, nicht auch Blinde geheilt?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.04.2016
Länge: 00:25:43
Größe: 23.56 MB
Jetzt nichts mehr verschieben. Wie junge Erwachsene Sterbende begleiten - 10.04.2016
Leben im Angesicht des Todes - wie geht das? Die Schnittmenge zur Begegnung von jungen Menschen, die in der Blüte des Lebens stehen und Sterbenden, die nur noch eine begrenzte Lebensspanne vor sich haben, ist gering. In den Evangelischen Perspektiven stellt Irene Dänzer-Vanotti junge Erwachsene vor, die Sterbende bis zum Tod ehrenamtlich begleiten. In der Begegnung mit Sterbenden und konfrontiert mit der Endlichkeit des Lebens lernen die jungen Menschen, wie das geht: Wirklich abschiedlich leben. "Jetzt nichts mehr verschieben. Wie junge Erwachsene Sterbende begleiten".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.04.2016
Länge: 00:24:44
Größe: 22.65 MB
Dem Unaussprechlichen Worte geben - 03.04.2016
Das Evangelische Dekanat München bildet gemeinsam mit der Hilfsorganisation "Wings of hope" Haupt- und Ehrenamtliche der lutherischen Kirche in El Salvador zu Trauma-Beratern aus. Mit Traumata leben in El Salvador viele Menschen, denn das Land leidet unter kriminellen Jugendbanden und der höchsten Mordrate der Welt. Mit seelischen Wunden leben auch viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen und durch Krieg, Gewalt oder Verfolgung Schreckliches erlebt haben. In den Evangelischen Perspektiven fragt Lui Knoll: Wie kann die Arbeit mit traumatisierten Menschen in Lateinamerika Flüchtlingen in Bayern bei der Bewältigung ihres Leids helfen?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.04.2016
Länge: 00:25:50
Größe: 23.65 MB
Machet die Herzen weit! - 28.03.2016
Die Katholiken begehen das Jahr der Barmherzigkeit und die Evangelische Kirche in Deutschland hat ihre Fastenaktion dieses Jahr unter das Motto gestellt: "Großes Herz! Sieben Wochen ohne Enge". Die Kirche ist auf der Suche nach der Großmütigkeit. Nicht ohne Grund, lässt doch der Blick auf die aktuelle Stimmung in der Gesellschaft eher vermuten, dass Bitterkeit und Kleinlichkeit beinahe so etwas wie eine Volkskrankheit werden. Wie bekomme ich ein weites Herz? Friederike Weede hat mit Seelsorgern gesprochen und Menschen nach ihrem Rezept gegen Bitterkeit gefragt. Machet die Herzen weit! Die Kunst, die Bitterkeit zu verwandeln.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.03.2016
Länge: 00:26:19
Größe: 24.10 MB
Stirb und werde - 27.03.2016
Stirb und Werde, Tod und Wiedergeburt, Sterben und Auferstehung - das ganze Gedächtnis der Menschheit ist von der Erfahrung durchdrungen, dass beides zusammengehört, dass das Ende einen Anfang in sich trägt. Im Kleinen, wenn die Lebenskrisen zugleich Wege zu ganz neuen Ebenen eröffnen. Im Großen, wenn die großen Erzählungen der Kulturen von einem wie immer gearteten Leben nach dem Tod sprechen. Geseko von Lüpke geht den Spuren dieser Erzählungen durch die Jahrtausende nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 27.03.2016
Länge: 00:25:57
Größe: 23.76 MB
Trauern mit Cappuccino - 25.03.2016
Kaffeetrinken auf dem Friedhof - geht das, darf man das, ist das pietätslos oder entsteht dadurch eine neue Friedhofs- und Trauerkultur? Es gibt mittlerweile mehrere Friedhofscafés, besinnliche Gaststätten, in denen Trauernde und Spaziergänger sich treffen und in denen auch so mancher Leichenschmaus abgehalten werden kann. Auch für München sind solche Cafés geplant. Johannes Reichart fragt nach der sich wandelnden Friedhofskultur – welche Chancen bieten sich, wenn die Friedhöfe auch zu Orten der Begegnung werden - so wie sie es in früheren Jahrhunderten schon einmal waren.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.03.2016
Länge: 00:23:05
Größe: 21.15 MB
Das Parlament der Weltreligionen - 20.03.2016
Es gibt ein Parlament der Weltreligionen, auch wenn es wenig öffentliche Beachtung erfährt. Seit 1893 treffen sich regelmäßig auf unterschiedlichen Kontinenten Religionsvertreter aus aller Welt, um ein paar Tage miteinander zu reden, zu beten und zu leben. Um ein paar Tage darüber nachzudenken, welche Rolle die Religionen im Plural auf dieser Welt haben könnten – und nur schwer ausfüllen. Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung, wie können diese Grundbotschaften aller Religionen der Erde gemeinsam gelebt werden? Peter Erlenwein war beim jüngsten Treffen des Parlaments der Weltreligionen in Salt Lake City in den USA dabei.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.03.2016
Länge: 00:25:38
Größe: 23.47 MB
Zwischen Fürsorge und Selbstaufgabe - 13.03.2016
Neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen steigt immer weiter und liegt heute schon bei rund 80 Jahren. Und die Alten bleiben immer länger fit. Doch irgendwann sind auch die fittesten Senioren auf Hilfe angewiesen. Die Pflege der Eltern kostet Familien Zeit und Kraft, die dann für die Bewältigung des eigenen Alltags fehlt. Allzu leicht wird so die Pflege der Angehörigen zur Zerreißprobe und die Fürsorge wird zur Selbstaufopferung. Barbara Weiß hat mit Pflegenden und Seelsorgern gesprochen: Wie können Familien diesen Spagat schaffen?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.03.2016
Länge: 00:25:36
Größe: 23.45 MB
Bausteine der Seele - 06.03.2016
Was unsere Großeltern erlebt haben, kann unsere Enkelkinder noch prägen - unbewusst werden Schmerzen, Ängste und Verhaltensmuster weitergegeben. Kriegs- und Fluchttraumata verändern sogar das Erbgut. Was prägt die Seele, ohne dass wir es auf Anhieb wissen? Woraus sind wir gebaut, jenseits aller Erziehung? Familienthemen früherer Generationen können uns noch morgen den Weg vorgeben – Friederike Weede fragt nach den Bausteinen der Seele.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.03.2016
Länge: 00:25:57
Größe: 23.77 MB
Die neuen "Wirtschaftsweisen" - 28.02.2016
Wir wissen es: so kann es nicht weitergehen mit der Ausbeutung unseres Planeten, mit der kapitalistischen Maxime des ewigen Wachstums - aber die wenigsten Betriebe ändern etwas daran. Im Gegenteil, mit der Globalisierung geht es plötzlich um weltumspannendes Wirtschaften und Freihandelszonen, die noch weniger auf Nachhaltigkeit setzen. Doch die Gegenbewegungen werden stärker – unter dem Stichwort Postwachstumsgesellschaft probieren viele neue Arbeitsmodelle. Und auch die deutschen Kirchen haben vor zwei Jahren in einer ökumenischen "Sozialinitiative" den Ausbau der sozialen Marktwirtschaft zur ökologisch-sozialen Marktwirtschaft gefordert. Christina Fuchs fragt nach den neuen Wirtschaftsweisen und dem nachhaltigen Wirtschaften fürs Gemeinwohl.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 28.02.2016
Länge: 00:25:51
Größe: 23.67 MB
Der schwierige Missionsbegriff - 21.02.2016
"Mission" - das klingt nach einem dunklen Kapitel der Kirchengeschichte. "Mission" ist aber ein Begriff, an dem die Kirchen festhalten - ihn aber weltweit längst neu begreifen. Die christliche Mission war immer eine zweischneidige Sache: Einerseits diente sie der kolonialen Unterdrückung, andererseits ermächtigte sie mit der biblischen Botschaft im Rücken die Armen und Unterdrückten zum Widerstand. Deshalb hat das Christentum in den südlichen Ländern der Erde auch nach dem Ende der Kolonialherrschaft überlebt. Und heute gehen die Kirchen sogar soweit, dass sie sagen: Echte Mission macht den Andersgläubigen zum "Partner", nicht zu dem, der bekehrt werden muss. Julia Witte geht dem schwierigen Begriff Mission nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 21.02.2016
Länge: 00:25:41
Größe: 23.52 MB
Ketzer oder Konkurrenzkirche? - 07.02.2016
Es waren die Katharer, eine eigene Glaubensrichtung im 12. Jahrhundert in Italien und Südfrankreich, die die Kirche dazu brachten, die Inquisition aufzubauen und Ketzer künftig zu verfolgen. Das Wort Ketzer selbst geht auf die Katharer zurück. Der Kreuzzug gegen die Katharer Anfang des 13. Jahrhunderts gehört zu den grausamsten Glaubenskriegen Europas – und bis heute ist er im kollektiven Gedächtnis der betroffenen Regionen. Barbara Weiß fragt nach den historischen Katharern und nach dem Mythos, der bis heute überlebt hat.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.02.2016
Länge: 00:25:54
Größe: 23.72 MB
"Fifty ways to leave your lover..." - 07.02.2016
Die Zahl der Trennungen und Scheidungen steigt weiter. Die evangelische Kirche hat sogar ein extra Trennungsritual ausgearbeitet, als Hilfestellung zur Verarbeitung der Lebenskrise. Doch kaum einer nimmt das in Anspruch. Die meisten leiden auf viele Weisen alleine, erleben die Trennungen als riesigen Bruch mit sich, Freunden und Familie. Wie kann geholfen werden – oder ist einfach alles längst viel zu spät?
Barbara Zahn fragt nach.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 07.02.2016
Länge: 00:25:33
Größe: 23.39 MB
Christenverfolgungen - 31.01.2016
Überall auf der Welt mehren sich die Übergriffe auf Christen aufgrund der Religion. Nicht nur im Nahen Osten, unter der Herrschaft der Terrormiliz "Islamischer Staat", in Syrien und Irak, auch in vielen Ländern Afrikas, in Korea und Vietnam und in jüngster Zeit in Indien werden Christen aufgrund ihres Glaubens zum Opfer von Gewalt. Doch welche Rolle spielt bei diesen Greueltaten die Religion tatsächlich? Corinna Mühlstedt hat nachgeforscht.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 31.01.2016
Länge: 00:26:18
Größe: 24.09 MB
Bedenke, dass du ein Fremdling warst - 24.01.2016
Flüchtlingsgeschichten finden sich in allen Familien, man muss nur weit genug zurückgehen. Wenn Menschen nach Europa fliehen, macht das auch was mit uns: alte Erfahrungen werden nach oben gespült - manche bekommen gerade deswegen Angst, manche helfen gerade deswegen den Flüchtlingen von heute. Matthias Morgenroth stellt drei solche Spiegelbilder vor: Menschen, die sich für Flüchtlinge einsetzen, gerade weil sie ihre eigenen Erfahrungen mit Flucht im Rücken haben – und er fragt nach dem Flüchtling in uns.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 24.01.2016
Länge: 00:26:25
Größe: 24.20 MB
Wie wäre die Welt ohne Luther? - 17.01.2016
Die Reformation vor fast 500 Jahren veränderte die Welt. Die Lehre der Reformatoren verbreitete sich erst in Europa, dann auf der ganzen Welt. Warum eigentlich? Worin bestand und besteht die Anziehungskraft des evangelischen Glaubens, den heute rund 800 Millionen Menschen praktizieren? Tatsache ist: Luthers reformatorische Entdeckung hatte nicht nur Folgen fürs religiöse Bekenntnis der Menschen, sondern auch für ihre Gewissensfreiheit, für ihr persönliches Leben, ihre politische Kultur, für die Bildung und das Verhältnis des Einzelnen zu Autoritäten. Heute gelten Pluralität und Toleranz als Markenzeichen des Protestantismus. Zu Recht? Das fragt Uwe Birnstein in den Evangelischen Perspektiven. Und: Wie sähe die Welt eigentlich ohne Luther aus?
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 17.01.2016
Länge: 00:23:22
Größe: 21.40 MB
Der vermessene Mensch - 10.01.2016
Der "vermessene" Mensch - Wenn der Chip alles über uns verrät. So genannte "Wearables", also Minicomputer am Körper wie ein Fitness-Armband oder eine Smartwatch, machen das Leben leichter und effektiver, aber sie sammeln auch permanent Daten über das Privatleben und die Gesundheit ihrer Nutzer. Was passiert mit den sensiblen Daten? Wird der Mensch künftig erst vermessen und dann ganz auf Zahlen reduziert? Rita Homfeldt sammelt Meinungen von Theologen, Ethikern und Soziologen zu den neuen Schnittstellen zwischen Mensch und Computer.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 10.01.2016
Länge: 00:26:04
Größe: 23.87 MB
Wenn die Kinder Eltern ihrer Eltern werden - 06.01.2016
Wenn Eltern im Alter pflegebedürftig werden, rutschen die Kinder automatisch in die Rolle der Fürsorger - eigentlich. Nicht immer aber geht dieser Rollentausch reibungslos vonstatten. Denn Kinder, die längst selbst zur älteren Generation gehören, haben ihre eigenen Sorgen und andere Lebensmittelpunkte. Oft genug stehen außerdem Altlasten im Weg, die das Verhältnis zu den hilfsbedürftigen Eltern trüben. Der Rollentausch gerät für beide Generationen zur seelsorgerlichen Herausforderung. "Wenn die Kinder Eltern ihrer Eltern werden" – Rollentausch im Alter. Doris Weber hat Menschen in dieser schwierigen Lebensphase begleitet.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 06.01.2016
Länge: 00:25:48
Größe: 23.63 MB
Kunst gegen Religion. Die Diskussion um den Blasphemieparagraphen - 03.01.2016
Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass beim Anschlag auf das Pariser Satiremagazin "Charlie Hebdo" zwölf Menschen starben. In Deutschland hat die islamistisch motivierte Gewalttat eine Diskussion um den Paragraphen 166 des Deutschen Strafgesetzbuches, den so genannten "Blasphemieparagraphen" entfacht. Was ist erlaubt im Umgang mit religiösen Gefühlen, wo liegen die Grenzen? Juristen, Philosophen, Theologen, Künstler diskutieren über das Spannungsverhältnis von Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit. Irene Esmann gibt einen Einblick in die rechtsphilosophische Debatte um den "Blasphemieparagraphen".
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 03.01.2016
Länge: 00:27:12
Größe: 24.91 MB
Die Wurst als "Zigarette der Zukunft"? - 01.01.2016
Ist die Wurst wirklich die "Zigarette der Zukunft"? Zumindest liegt ein vegetarischer oder veganer Lebensstil voll im Trend und wer fleischlos lebt, gilt längst nicht mehr als "Körnerfresser" oder "Grünkern-Spießer". Vieles begünstigt den veganen Boom: Tierethik, klima- oder entwicklungspolitisches Bewusstsein, gesundheitliche und auch religiöse Gründe. Müssen wir aufhören Tiere zu essen, um die Welt zu retten? Und müssen Christen bei dieser vegetarischen Revolution mit gutem Beispiel vorangehen? Fleisch oder kein Fleisch – das ist für immer mehr Menschen die entscheidende Frage. Katharina Zeckau hat mit Menschen gesprochen, die sich Gedanken übers Essen machen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 01.01.2016
Länge: 00:25:57
Größe: 23.77 MB
"Da wusste ich, ich muss was tun!" - 26.12.2015
Weihnachten ist traditionell die Zeit der Nächstenliebe. Dieses Jahr - mitten in der Flüchtlingskrise - fühlen sich besonders viele Menschen aufgefordert, auf ihre Mitmenschen zuzugehen, zu helfen, mit anzupacken. Sie fühlen sich unmittelbar selbst angesprochen, in der eigenen Seele getroffen. Irene Dänzer Vanotti hat mit Menschen gesprochen, die so einen Moment der Wahrheit erlebt haben, die sich erinnern an den entscheidenden Augenblick, in dem sie sich geradezu gezwungen sahen, ihrem Nächsten zu helfen - ohne Zögern, ohne Wenn und Aber. "Da wusste ich, ich muss was tun!" Von entscheidenden Momenten im Leben.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 26.12.2015
Länge: 00:25:46
Größe: 23.60 MB
"Es begab sich aber zu der Zeit" - 25.12.2015
Alle Jahre wieder die alten Worte der Hoffnung, an Weihnachten gehören sie fest dazu: Jesaja und die Weissagung vom kommenden Friedensreich, Lukas und die Geschichte von der Geburt im Stall in Bethlehem. Worte können ein Leben begleiten: Taufsprüche, Psalmverse, Hochzeitssegen. Viele haben dabei die Worte im Kopf, die Martin Luther vor fast 500 Jahren in seiner Bibelübersetzung für den hebräischen oder griechischen Urtext gefunden hat. Derzeit geht eine neue Überarbeitung zu Ende, die revidierte Lutherbibel soll kommendes Jahr eingeführt werden. Ein heikles Unterfangen: Was darf, was soll, was muss man verändern – und wie klingt dann die Weihnachtsgeschichte?
Friederike Weede ist der Frage nachgegangen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 25.12.2015
Länge: 00:26:48
Größe: 24.55 MB
Speisung der Vielen - 20.12.2015
Ist der Hunger ein neuer Schlüssel für die Texte der Bibel? Der Hunger nicht nur nach Gerechtigkeit, sondern ganz konkret, nach einem guten Leben mit eine gedeckten Tisch? Ist die Bitte aus dem Vaterunser "vergib uns unsere Schuld" ganz konkret gemeint, als Schuldenerlass in einer Welt voller Sklaverei und Notzeiten? Die Bibel mit hungrigen Augen gelesen, so nennt Norbert Reck seinen spannenden Blick auf die Bibel, im Gespräch mit der Theologin Luzia Sutter Rehmann, die meint: der Hunger durchzieht die Bibel wie ein roter Faden vom ersten bis zum letzten Buch. Wer die Texte richtig verstehen will, muss das berücksichtigen.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 20.12.2015
Länge: 00:25:47
Größe: 23.61 MB
"In der Einöde bei den frommen Brüdern" - 13.12.2015
1905 ließ sich in der Einöde nahe Nürnberg die evangelische Rummelsberger Brüderschaft nieder, um diakonische Aufgaben zu übernehmen, denn die soziale Not nahm im Zeitalter der Industrialisierung überhand. Vorbild für die Rummelsberger Diakonie war die Arbeit des Begründers der Inneren Mission, Johann Hinrich Wichern. Heute gehören mehr als 1.600 Männer zum Rummelsberger Kosmos. 1982 gründete sich auch eine eigene Diakoninnen-Gemeinschaft mit heute fast 300 Frauen. Sabine Rauh erzählt in den Evangelischen Perspektiven die Geschichte der Brüderschaft und zwar aus Sicht der Brüderfrauen: Marie Nicol lebte über viele Jahre als Ehefrau eines Diakons in Rummelsberg. Ihre Tagebücher geben einen sehr persönlichen Einblick ins Leben und Wirken der Brüderschaft.
 Audio abspielen Audio im externen Player abspielen
 Audio runterladen Download starten:
Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen.
[Audio]-Infos Datum: 13.12.2015
Länge: 00:25:56
Größe: 23.75 MB
Radio © BR
TV © BR
A-Z © BR
Download & Podcast: Hrspiel Pool - Bayern 2 © BR
PULS Musikdownloads © BR
Download & Podcast: radioWissen - Bayern 2 © BR
BR Mediathek Video © BR
BR Mediathek Audio © BR