<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
basteln
 

Didgeridoo - Bauanleitung

Stand: 04.01.2012


Australischer Didgeridoospieler (c) dpa
Das Didgeridoo ist ein traditionelles Blasinstrument der australischen Ureinwohner. Es ist eines der ältesten Musikinstrumente der Welt. Ursprünglich stellten es die Aborigines aus einem von Termiten ausgehöhlten Stamm eines Eukalyptusbaums her und bemalten es aufwändig.

Ohne viel Mühe kannst du dir aus einem Bambusrohr in vielleicht zwei Stunden selbst ein Didgeridoo bauen – und nach Lust und Laune verzieren!



Du brauchst:
- 1 Bambusrohr (circa 1 Meter lang)
- 1 Stab oder Besenstiel
- 1 Stück Wachs (zum Beispiel 1 Teelicht)
- 1 kleinen Topf
- eventuell Acrylfarben zum Bemalen


Und so geht's:

1. Kauf Dir ein langes, dickes Bambusrohr. Das Rohr sollte ungefähr einen Meter lang sein und einen Durchmesser von fünf Zentimeter haben. Du kannst es in Gartengeschäften und Baumärkten finden und es kostet circa acht Euro.

Durchstoßen des Didgeridoos (c) BR/Dumas
2. Das Bambusrohr ist sehr oft innen an manchen Stellen zugewachsen. Diese Stellen musst du durchstoßen, damit später die Luft von oben nach unten durch das Rohr fließen kann. Nimm dazu einen Besenstiel oder einen Stab. Wenn du beim Durchbohren Schwierigkeiten hast, lass dir von deinen Eltern helfen, denn für diesen Arbeitsschritt braucht man viel Kraft.

3. Erhitze in einem Topf ein Stück Wachs. Du kannst zum Beispiel ein kleines Teelicht einschmelzen. Bienenwachs eignet sich besonders gut dafür, denn man kann es gut kneten. Lass das Wachs nicht ganz flüssig werden, es reicht, wenn du eine weiche Masse hast, die du schön kneten und verformen kannst.

Wachs kneten (c) BR/Dumas Wachs formen (c) BR/Dumas fertige Wachswurst (c) BR/Dumas
 
ACHTUNG! Pass gut auf und lass dir von deinen Eltern helfen. Heißes Wachs auf der Haut kann Verbrennungen auslösen.

Wachs für das Didgeridoo-Mundstück (c) BR/Dumas
4. Nimm das erhitzte Wachs und gieß es auf einen Teller. Forme daraus eine dicke Kugel und dann eine lange Wurst. Bei diesem Arbeitsschritt musst du etwas geduldig sein!

5. Klebe die Wachswurst auf die Öffnung des Bambusstabes. Drücke das Wachs schön fest und wiederhole diesen Arbeitsschritt mehrmals, bis die obere Kante vollkommen mit einem stabilen Ring aus Wachs bedeckt ist. Der Wachsring sollte circa einen Zentimeter hoch sein und die Öffnung des Bambusrohres nur noch einen Durchmesser von circa zwei Zentimeter haben. Streich das warme weiche Wachs am Mundstück schön glatt.

Mädchen spielt Didgeridoo (c) BR/Dumas
6. Jetzt ist dein Didgeridoo fertig. Stell es vor dich. Du kannst jetzt vorsichtig versuchen, in die Öffnung mit dem Mundstück zu blasen. Lass die Lippen locker und puste sie auf. Berühr das Mundstück nur ein wenig und atme mit einem festen "Brrrrr..." in dein Didgeridoo. Mit etwas Übung sind sehr laute Klänge zu hören.

7. Wenn du willst, kannst du dein Didgeridoo mit Acrylfarben anmalen. Dann sieht das lange Bambusrohr mit dem selbst gebastelten Mundstück ganz besonders aus.


Kristina Dumas

 
  Alle Basteltipps



 
Hilfe   Kontakt