<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
kmr
 

Eskimos und Indianer


Kinder machen Radio im Völkerkunde-Museum München (c) BR/Schmaus
Die meisten von uns kennen sie nur aus Filmen im Fernsehen oder im Kino. Im Dezember 2006 konnten die Kinder-Reporter selber mal Sachen machen, die sonst nur Eskimos oder Indianer tun. Außerdem haben sie Experten befragt, wie Eskimos und Indianer denn wirklich leben. In Radio Mikro haben wir über die spannendsten Ereignisse berichtet.



Wie es im Völkerkunde-Museum in München aussieht und was es alles zu bestaunen gibt, erzählen dir Andreas, Cedric, Marie und Anna.

Eskimos - Leben in Eis und Schnee

Kinder machen Radio im Völkerkunde-Museum München (c) BR/Schmaus
Reporterinnen müssen sich manchmal ganz schön recken.

Eskimos leben in Iglus und haben Pelzjacken an. Weißt du noch mehr über die Menschen, die in Eis und Schnee leben? Die Kinder-Reporter haben den Eskimo-Experten Dr. Jean-Loup Rousselot vom Völkerkunde-Museum befragt und Spannendes erfahren.












"Wie schaffen es die Eskimos nur in Schnee und Eis zu überleben?" Diese Frage brannte den Kinder-Reportern am meisten Herzen. Sie selbst hatten auch schon einige Ideen dazu.

Dr. Jean-Loup Rousselot vom Völkerkunde-Museum kennt sich mit Eskimos besonders gut aus. Die Tricks gegen die Kälte, die die Eskimos anwenden, hat er den Kinder-Reportern verraten.

Schweinsbraten oder Spaghetti gibt es bei den Eskimos nicht. Die Kinder-Reporter haben von außergewöhnlichen und manchmal gewöhnungsbedürftigen Speisen erfahren.

Robbenhaut ist ziemlich vielseitig. Man kann daraus sogar eine Reisetasche machen. Wie das geht, hörst du, wenn du auf den roten Lautsprecher klickst.

Indianer - Von Medizinbeutel und Toten auf Bäumen

Kinder machen Radio im Völkerkunde-Museum München (c) BR/Schmaus
Ein Medizinbeutel, wie ihn die Indianer haben, wurde gebastelt.

Cowboy-Filme und Western kennt jeder. Aber in diesen Filmen wird oft eine ganze Menge Quatsch über Indianer erzählt. "Wie leben sie denn wirklich?". Das wollten die Kinder-Reporter wissen. Indianer-Expertin Anke Krämer de Huerta hat sich Löcher in den Bauch fragen lassen und vom Leben der Indianer in Nordamerika erzählt.











Erstmal hatte Indianer-Expertin Anke Krämer de Huerta eine ganz schön knifflige Frage für die Kinder-Reporter. Klick auf den Lautsprecher.

Traditionell tragen Indianer keine Jeans und T-Shirt. Die Kinder-Reporter haben ein echtes Indianer-Hemd entdeckt und es sich ganz genau angeschaut.

In einen Medizinbeutel tun Indianer kleine Geheimnisse. Die Kinder-Reporter haben einen solchen Beutel aus Hirschleder gebastelt.

Ein anderer wichtiger Gegenstand für die Indianer ist die Nabelschnurtasche. Was das ist und was es bedeutet, erzählen dir die Kinder-Reporter.

Prärie-Indianer waren viel unterwegs und konnten deshalb keine schweren Töpfe mitschleppen. Gekocht haben sie deshalb in Körben. Wie das funktionieren kann, erzählt Anke Krämer de Huerta.

Die Prärie-Indianer haben auch eine ganz außergewöhnliche Art ihre Toten zu bestatten. Nämlich auf Bäumen. Klick auf den Lautsprecher und erfahr mehr.

Die Indianer im Norden Amerikas setzen sich zum Geschichten-Erzählen Masken auf. Die Kinder-Reporter haben diese Masken genau untersucht.

Was macht einen Häuptling erst wirklich zum Häuptling? Natürlich der Federschmuck. Einen solchen durften die Kinder-Reporter auch mal aufsetzen.

 
  Alle Kinder-machen-Radio-Aktionen



Hilfe   Kontakt