<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
hoerbuch
 

Chopin - Herzenserinnerungen (Cornelia Ferstl)

Stand: 27.07.2010


Frédéric Chopin: Herzenserinnerungen (c) Igel Genius
Es ist schon ein seltsames Gepäckstück, doch liegt es der Dame, die da im Winter 1849 mit der Kutsche von Paris nach Warschau reist ganz besonders am Herzen. Das Gepäckstück ist nämlich ein Herz, das Herz des berühmten Komponisten Frédéric Chopin. Ludwika erfüllt den letzten Wunsch ihres Bruders Frédéric und bringt sein in Cognac eingelegtes Herz nach Hause – nach Polen. Der Körper von Frédéric Chopin ist in Paris begraben, sein Herz soll in seine geliebte Heimat zurückkehren. Endlich ...
Zwar kann das tote Herz bei dieser Nachricht nicht mehr höher schlagen, aber in dem musikalischen Hörspiel von Cornelia Ferstl schwelgt das Herz auf der langen Reise von Paris nach Warschau in Erinnerungen an das Leben Chopins. Das Herz Frédéric Chopins hatte immer für die Musik geschlagen – und so erzählt das Herz im Takt von Walzern, Polonaisen und Mazurken von den wichtigsten Stationen im Leben des Komponisten.

Infos zum Hörbuch
Frédéric Chopin – Herzenserinnerungen
Ein musikalisches Hörspiel von Cornelia Ferstl
Aus der Reihe: Musikgeschichten
Sprecher: Hans Georg Panczak, Marcus Calvin u.v.a.
Igel Genius, 2008
Co-Produktion mit BR-Klassik
ab sieben Jahren
Zwar fehlt ihm nun – ganz wörtlich – der Verstand, aber das romantische Herz Chopins hatte Zeit seines Lebens im Zwiespalt mit dem Verstand gelebt. Jetzt erinnert es sich an den ersten Klavierunterricht in der polnischen Heimat, an die erste, unglückliche Liebe am Konservatorium in Warschau und schließlich an das Abschiedslied der Freunde, als Chopin Polen für immer verlassen musste: "Wenn Du auch unser Land verlässt, bleibt doch dein Herz unter uns".
In seiner Rückschau auf das Leben Chopins erzählt das Herz vom Neubeginn des jungen Polen in Paris, von den neuen Freundschaften und seinen gefeierten Konzerten in den Salons der reichen Baronin Rothschild, aber es lässt auch die düsteren Momente und die Krankheit des ewig hustenden Komponisten nicht aus.

Auch wenn hier ein totes Herz über die wichtigsten Stationen im Leben von Frédéric Chopin berichtet, wird dabei die Geschichte des berühmten Komponisten vor den Ohren der Hörer ganz lebendig. Dazu tragen auch die hervorragenden Sprecher bei – allen voran Hans Georg Panczak, der sich in alle Stimmungslagen von Chopins Herz einfühlt. Ganz federleicht sind die Erlebnisse mit der wunderbaren Klaviermusik Chopins verbunden, so dass man auf dieser Lebensreise auch die wichtigsten Werke des großen Klavierkönigs kennenlernt. Diese lockere Art der musikalischen Wissensvermittlung ist für Kinder unterhaltsam und anregend – und somit einfach empfehlenswert!


Veronika Baum

 
  Mehr über das Leben des Klavierkönigs Chopin!
  Alle Hörbuch-Tipps



Hilfe   Kontakt