<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
hoerbuch
 

Orphea und der Klangzauberer (Rudolph Herfurtner)

Stand: 25.10.2009


Orphea und der Klangzauberer (c) Igel Records
Mir fehlt nur noch eines – die menschliche Stimme.

So spricht der Klangzauberer Dion in der zwölfteiligen Fortsetzungsgeschichte "Orphea und der Klangzauberer" von Rudolph Herfurtner. Aus unzähligen Tönen und Klängen hat der unheimliche Klangzauberer in seinem unterirdischen Tonstudio eine Musik komponiert, mit der er seinen teuflisch bösen Plan umsetzen will – die Welt zu beherrschen! Doch zu seiner Musik, mit der er alle Menschen willenlos machen möchte, fehlt ihm noch ein ganz wichtiges Detail: die perfekte menschliche Stimme.

Diese perfekte Stimme hat Orphea. Das kleine Mädchen wohnt in den Bergen, weit abseits der Stadt auf einem Bauernhof bei Ignaz, dem Riesen. Wenn Orphea singt, lockt sie damit alle Tiere an. Ihr bester Freund ist ein wilder Fuchs, der immer ganz zahm zu Orphea kommt, wenn sie singt. Als der böse Zauberer und seine unheimlichen Helfer davon erfahren, nehmen sie Orphea gefangen und sperren sie in ihren dunklen Keller um ihre Stimme der Weltbeherrschungsmusik hinzu zu fügen.

Infos zum Hörbuch
Orphea und der Klangzauberer
von Rudolph Herfurtner
mit Musik von Helga Pogatschar
gespielt von Bayerischen Musikschulen
Gesang: Hanna Herfurtner
Flöten: Stefan Temmingh
Sprecher: Stefan Wilkening
2 CDs
Igel Records, 2009
Co-Produktion mit BR Klassik
Ab acht Jahren
Ganz zufällig gerät Till in die Machenschaften des dunklen Zauberers hinein. Till kommt gerade aus der Flötenstunde, als der Klangzauberer Dion seine böse Musik testet. Doch Till wird von der Musik nicht hypnotisiert, weil er seine eigenen Melodien im Kopf hat. Als er den seltsamen schwarzen Gestalten folgt, entdeckt er Orpheas Entführung. Nun steht Till vor einer fast unlösbaren Aufgabe: Er muss Orphea aus den Fängen des verrückten Zauberers befreien! Ob er es schafft? Immerhin ist Till nicht alleine, er hat zwei starke Verbündete: den Riesen Ignaz und den Fuchs.

Musikhörspiel mit Bayerischen Musikschülern

"Orphea und der Klangzauberer" ist eine Geschichte über Mut, Fantasie und Freundschaft, einen wahnsinnigen Zauberer und über Musik. Stefan Wilkening erzählt diese Geschichte mit absoluter Hochspannung. Für noch mehr Gänsehaut sorgt die Hörspielmusik, die die Münchner Komponistin Helga Pogatschar eigens für diese Geschichte komponiert hat. Schüler aus Bayerischen Musikschulen haben die Musik eingespielt – heraus kommt ein spannender Musikkrimi mit Gruselfaktor!


Thomas Schäfer


 
  Alle Hörbuch-Tipps



Hilfe   Kontakt