<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
wissen
 

Federn - Zum Schutz und zum Angeben

Stand: 16.09.2009


Schau sie dir genauer an! Noch genauer! Klick die Lupe!


Federn sind was Wunderschönes. Wenn du im Park oder Garten schon mal eine Feder gefunden hast, kannst du das Kunstwerk näher betrachten. Es gibt kleine und weiche Federn, stabile und lange Federn. Manche Federn schillern besonders fantastisch, Pfauenfedern haben wunderschöne Farben. Warum gibt es nur so viele unterschiedliche Federn?

Schwungfeder sind zum Fliegen da

Zu welchem Vogel gehören wohl diese Schwungfedern?
Die Schwungfedern sind besonders kräftig und elastisch und sie ähneln einem Flugzeugflügel: Sie sind außen etwas breiter als auf der Innenseite. 1.000 bis 10.000 dieser Schwungfedern braucht ein Vogel, um fliegen zu können. Die Federn müssen allerdings auch in Ordnung sein, denn mit kaputten Federn kann kein Vogel fliegen. Federn nutzen sich ab! Deswegen verlieren die Vögel auch regelmäßig ihre alten Federn. Im August und September ist Mauserzeit, dann trennen sie sich von vielen alten und kaputten Federn. Manche Vögel verlieren da so viele Federn, dass sie für einige Zeit fluguntauglich sind. Doch mit den nachwachsenden Federn lässt sich dann wieder wunderbar in die Lüfte steigen.

Federn schützen den Vogel vor Nässe

Vögel haben eine sogenannte Bürzeldrüse, damit können sie das Gefieder einfetten. Praktisch, denn in eingefettete Federn saugt sich das Wasser nicht ein und der Vogel wird nicht nass.


Vogelfedern halten warm

Vögel haben eng am Körper kleine, weiche Federn - die Daunen. Diese Federn wärmen den Vogel. Übrigens: Auch wir verwenden diese leichten Federn und stecken sie in Betten und Wintermäntel, um es kuschelig warm zu haben.

Federn sind zum Angeben da

Der Schmuckreiher mag's extravagant ...
Eine klassische Schönheit: der Pfau ...
... und sie hat's dem Pfau abgeschaut ...!
 
Mit bunten Vogelfedern versuchen die Vogelmännchen Weibchen anzulocken. Vor einer Vogeldame schlägt der Pfau sein Rad und zeigt seine prächtigen Federn. Wie soll da eine Vogelfrau widerstehen?

Kristina Dumas

 
  Zurück zum Wissenslexikon



Hilfe   Kontakt