<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
wissen
 

Fische - Atmen, sprechen, trinken, pieseln, schlafen

Stand: 05.02.2015


"Der ist ja stumm wie ein Fisch", sagt man gerne, wenn ein Mensch absolut keinen Laut von sich gibt. Ja, von wegen: Fische können regelrechte Quasselstrippen sein, nur reden sie halt unter Wasser, einem für Menschen ziemlich unüblichen Ort, um Unterhaltungen zu führen. Auch die Art und Weise, wie die Fische sprechen, ist ein wenig anders: sie benützen ihre Schwimmblase, die wie ein kleiner Luftballon im Fischinneren liegt.

Furzender Fisch (c) BR
Vielleicht spricht dieser Fisch mit dem ganz rechts.
Ein Stör (dpa)
Bei diesem Stör kannst du die Kiemen gut erkennen.
Noch ein furzender Fisch (c) BR
Und der antwortet vielleicht gerade dem ganz links.
 

Fische brauchen Luft zum Atmen

Die meisten Fische halten es nicht sehr lange ohne Wasser aus. Sie schnappen und zappeln und wenn man sie nicht innerhalb kurzer Zeit wieder ins Wasser wirft, sterben sie.

Der Grund dafür ist, dass Fische Kiemen haben und den lebensnotwendigen Sauerstoff aus dem Wasser aufnehmen müssen.

Und das geht so:

Schnarchen Fische?

Wie schlafen Fische überhaupt? Schon mal einen gesehen, der gerade ein Nickerchen macht? Klick auf den roten Pfeil.

Fische können sprechen

Wenn Blasen an die Oberfläche eines Aquariums steigen, könnte es sein, dass die Fische im Wasser gerade miteinander sprechen. Fische unterhalten sich nämlich auf eine ganz besondere Art: sie furzen. Das haben kanadische und schottische Wissenschaftler herausgefunden, indem sie Heringe im Meer gefangen und danach in großen Becken mit Kameras und Mikrofonen beobachtet haben.

Und das geht so:

Knurrhahn und Dorsch haben viel zu sagen

Dorsche (c) dpa
Ein etwas kauziger Schwimmblasensprecher ist der Knurrhahn. Der verhält sich wie ein Hofhund, wenn man ihm zu nahe kommt: er knurrt. Dazu reibt er schnell mit seinen Rippen auf der Schwimmblase, und sein Gegenüber merkt sofort: "Oho, den lass ich mal besser in Ruhe, der ist ja gar nicht gut drauf."

Auch Dorsche äußern sich mit Hilfe ihrer Schwimmblasen. Wissenschaftler haben sogar echte Dorschunterhaltungen unter Wasser aufgenommen. Was genau die Fische sich aber mitteilen, weiß man noch nicht.

Trinken Fische und machen sie Pipi?

Wenn Fische Durst haben, dann machen sie einfach den Mund auf trinken. Wenn sie dann danach irgendwann einmal pieseln müssen, dann machen sie einfach ins Wasser rein. Das ist bei allen Fischen gleich. Einen Unterschied gibt es bei der Art des Pipi, denn Süßwasserfische pinkeln nämlich keinen Urin, also Pipi, sondern nur Wasser. Salzwasserfische dagegen pinkeln ganz normal, so wie auch die Menschen, gelben Urin, der auch ein bisschen stinkt.

Warum das bei Süßwasserfischen anders ist? Weil Süßwasserfische im Süßwasser schwimmen und Salzwasserfische im Salzwasser.

Aber damit es leichter verständlich ist, fangen wir erst einmal etwas weiter vorne an: Klick den roten Pfeil!



Kristina Dumas, Barbara Weiß, Alex Naumann, Börni Schulz


 
  Fisch - Von wegen stumm!
  Zurück zum Wissenslexikon



Hilfe   Kontakt