<img src="/kinder/pic/navi_html.gif" width="590" height="66" alt="" border="0"usemap="#navi"> <map name="navi"> <area alt="Treffen & Finden" coords="20,10,129,55" href="/kinder/index1.shtml"> <area alt="Spielen & Werkeln" coords="129,9,239,57" href="/kinder/index2.shtml"> <area alt="Musik & Geschichten" coords="241,8,349,57" href="/kinder/index3.shtml"> <area alt="Fragen & Verstehen" coords="351,7,459,57" href="/kinder/index4.shtml"> <area alt="Radio & TV" coords="459,7,571,57" href="/kinder/index5.shtml"> </map>
BR.de
klaro
 

H1N1 - Gefährliche "Neue Grippe"?

Stand: 19.06.2009

 
H1N1-Virus (c) dpa
Eingefärbtes H1N1-Virus.
Alarmstufe sechs - die hat die Weltgesundheitsorganisation WHO im Juni 2009 für die Neue Grippe ausgerufen. Das ist die höchste Alarmstufe und bedeutet, dass die WHO diese Grippe nun als weltweite Seuche, als Pandemie, einstuft.

Für Alarmstufe sechs muss eine Krankheit schnell und anhaltend von Mensch zu Mensch übertragen werden und an mehreren Orten gleichzeitig auftreten, so dass man befürchten muss, dass sich die Seuche auf der ganzen Welt ausbreitet.

Bei der sogenannten "Schweinegrippe" befürchtet man das nicht zu Unrecht: Das Virus wurde schon in über siebzig Ländern nachgewiesen. Derzeit soll es weltweit etwa 30.000 Infizierte geben. 140 Menschen sind bereits daran gestorben. Und in Deutschland sind derzeit mehr als hundert Menschen daran erkrankt.


Hier kannst du dir anhören, was die Kinder unserer klaro-Klasse und unser Experte dazu wissen.


Pandemie - was ist das?
Das Wort "Pandemie" kommt aus dem Griechischen: "Pan" bedeutet "alles" und "demos" "Volk", eine Pandemie betrifft also immer das ganze Volk. Es ist eine Krankheit, die sich über viele Länder und Kontinente ausbreitet: eine Seuche. Und es ist eine Infektionskrankheit gemeint, also eine Krankheit, die von Erregern - Viren oder Bakterien - ausgelöst wird, die von Mensch zu Mensch übertragen werden.


Schweinegrippe für den Menschen

Fieber, Husten, Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen, das sind die Anzeichen für die Neue Grippe - und sie sind eigentlich nicht viel anders als bei einer ganz normalen Grippe. Schuld am Niesen und Husten ist bei beiden Grippearten ein Virus.

Schweine werden desinfiziert (c) dpa
Hier werden Schweine desinfiziert.
Ursprünglich war die Neue Grippe wahrscheinlich eine Tierseuche, das Virus hat hauptsächlich Schweine befallen. Aber Viren sind schlau: Sie können sich verändern. Dann kann unsere Körperpolizei, das Immunsystem, sie nicht mehr so schnell erkennen und unschädlich machen. Sondern es muss erst lernen, dass auch dieses neue Virus ein Feind unseres Körpers ist und bekämpft werden sollte. Genug Zeit für das Virus, sich kräftig zu vermehren!

Das Schweinegrippen-Virus war besonders schlau: Es hat sich so verändert, dass es nicht nur Schweine, sondern auch Menschen befallen kann. Und es kann sogar von Mensch zu Mensch übertragen werden. Das konnte man bislang noch bei keinem Tierseuchen-Virus beobachten, auch nicht bei der Vogelgrippe. Menschen können sich zwar mit Vogelgrippe infizieren, aber dann ist Schluss: Ein Mensch mit Vogelgrippe kann keinen anderen Menschen damit anstecken.

Mundschutz (c) dpa
In Mexikon gehen die Kinder mit Mundschutz in die Schule.
Gefährliche Neue Grippe?

Bei der sogenannten "Schweinegrippe" ist das anders: Sie kann auch von Mensch zu Mensch weitergegeben werden. All das klingt natürlich bedrohlich. Und auch wenn schon Menschen gestorben sind, sagen Fachleute trotzdem: Es gibt überhaupt keinen Grund zur Panik. Die Neue Grippe wird wahrscheinlich wie jede andere Grippe verlaufen - vielleicht sogar noch ein wenig harmloser.

Großeltern werden sich wohl nicht so schnell mit dem Virus infizieren wie ihre Enkelkinder, weil sich der Körper von älteren Menschen im Lauf des Lebens schon gegen viele Grippeviren wehren musste und darin geübter ist. Dafür sind Kinder oft gesünder und können die Krankheit besser abwehren.

Hände waschen nicht vegessen!

Tamiflu (c) dpa
Grippemedizin hilft auch gegen die Neue Grippe.
Schützen kann man sich, indem man sich oft die Hände wäscht und sich nicht anhusten oder anniesen lässt. Über Augen, Nase, Mund kann der Erreger nämlich besonders leicht in den Körper wandern. Auch wenn man selbst husten muss, sollte man sich nicht die Hand, sondern ein Taschentuch oder den Ärmel vors Gesicht halten, damit die Hände sauber bleiben. Und wer gut lüftet, hat weniger Viren im Zimmer.

Außerdem: Die Grippemedizin "Tamiflu" hilft auch gegen die Neue Grippe, sie kann das Virus im Körper stoppen. Aber: Eigenmächtig sollte niemand dieses Medikament einnehmen! Zum falschen Zeitpunkt hilft es nicht und es kann auch Nebenwirkungen haben.

impfstof gegen Neue Grippe (c) dpa
In einem Labor in Dresden wurde ein Impfstoff gegen die Neue Grippe entwickelt.
Inzwischen wurde in Dresden ein Impfstoff gegen die Neue Grippe entwickelt. Der muss noch getestet und in größeren Mengen hergestellt werden. Wahrscheinlich wird man dann ab November auch gegen die Neue Grippe impfen können.

Übrigens: Wer gerne Schnitzel und Würstchen isst, kann das auch weiterhin tun: An Schweinefleisch kann man sich nicht anstecken.

Simone Wichert

 
  Alle Lupe-Themen



 
Alle LUPE-Themen Alle LUPE-Themen
Hilfe   Kontakt